Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

FAQs Bewerbung & Studium

Anzahl der gefundenen Fragen:  
Alle Antworten einblenden
Alle Antworten ausblenden
  • Adressänderung

    siehe FAQ Kontaktdaten und FAQ Online-Service

    #31
  • Annahme

    siehe FAQ Studienplatzannahme

    #446
  • Asta

    Der AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) der Universität Vechta befindet sich im D-Gebäude und hat eine eigene Homepage: https://asta-uni-vechta.de/.

    Dort finden Sie insbesondere Informationen zum landesweiten Semesterticket und zu den Rückerstattungsmöglichkeiten bzgl. des Semestertickets in Härtefällen.

    #275
  • Auslandaufenthalt

    Ein Studium kann einen Auslandsaufenthalt beinhalten. Für die Dauer des Auslandsaufenthalts kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Beurlaubung beantragt werden.

    #59
  • BaföG

    Informationen zum BaföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) finden Sie auf der Homepage des Bafög-Amtes Osnabrück.

    #89
  • Beglaubigung

    Die von Ihnen einzureichenden Zeugniskopien müssen behördlich bzw. amtlich beglaubigt sein. Jede öffentliche Stelle, die ein Dienstsiegel führt, ist hierzu ermächtigt (z. B. Behörden, Notare, Kirchen). Beglaubigungen z. B. von Schulen, Banken, Krankenkassen, Vereinen, Buchprüfern, denen keine Siegelberechtigung übertragen wurde, können nicht anerkannt werden. Das amtlich beglaubigte Dokument muss im Original eingereicht werden.
    Die Fotokopie eines beglaubigten Dokuments kann nicht berücksichtigt werden!

    Die von Ihnen eingereichte Kopie muss

    • mit einem Beglaubigungsvermerk (= ein Vermerk, der bescheinigt, dass die Kopie/Abschrift mit dem Original übereinstimmt),
    • mit der Unterschrift der/des Beglaubigenden sowie
    • mit dem Abdruck des Dienstsiegels versehen sein. Ein Dienstsiegel enthält in der Regel ein Emblem. Ein einfacher Schriftstempel (z.B. von einer Bank oder Krankenversicherung) genügt nicht.

    Beglaubigung bei mehrseitigen Kopien:
    Bei mehreren Kopien muss nachgewiesen werden, dass jede Seite von derselben Urkunde stammt (entweder schuppenartig die Seiten übereinanderlegen und an der Stelle der Heftung oder aber auf jeder Seite einzeln siegeln lassen).

    Hinweis:
    Wenn die Beglaubigung nicht den dargestellten Anforderungen entspricht, kann dieser Nachweis nicht anerkannt werden. In Ihrem Bewerbungsportal zeigen wir an, wenn die Beglaubigung des eingereichten Zeugnisbeleges nicht i.O. ist. Sie haben dann die Gelegenheit, innerhalb der Nachsendefrist den ordnungsgemäßen Beleg nachzureichen (siehe FAQ Nachreichen von Unterlagen).

    #92
  • Behinderung

    Wenn Sie mit einer körperlichen oder psychischen Einschränkung oder einer chronischen Erkrankung leben, stehen Ihnen an der Universität Vechta zahlreiche Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebote zur Verfügung. Ansprechpartnerin ist die Beauftragte für Studierende mit Handicap oder chronischer Erkrankung, alle Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf der Seite Studium mit Handicap oder chronischer Erkrankung. Nutzen Sie das bestehende Beratungsangebot im absolut vertraulichen Rahmen möglichst frühzeitig im Studium oder auch im Falle einer Akutsituation.

    siehe auch FAQ Härtefall im Auswahlverfahren

    #99
  • Benutzerkennung

    Es werden folgende Benutzerkennungen unterschieden:

    1) Zugang zum Bewerbungsportal für Bewerberinnen und Bewerber
    2) Zugang zum Online-Service für eingeschriebene Studierende
    3) Zugang zum Hochschulstart-Portal (gilt für den Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an unserer Universität) erfolgt ausschließlich über BID und BAN.

    #101
  • Bescheinigungen

    Wir unterscheiden verschiedene Arten von Bescheinigungen:

    1. Bescheinigungen, die wir für Sie erstellen bzw. bereitstellen:

    1.1 Studienverlaufs- oder Immatrikulationsbescheinigungen:
    Diese können sich Studierende unserer Universität ab dem Zeitpunkt der Immatrikulation jederzeit über den Online-Service selbst ausdrucken. Für Bewerberinnen und Bewerber gilt: Damit Sie möglichst zu Studienbeginn entsprechende Bescheinigungen ausdrucken können, ist es zwingend erforderlich, dass Sie die Antragsunterlagen vollständig einreichen. Unvollständig oder verspätet nachgereichte Belege verzögern die Bearbeitung sowie Einschreibung und damit die Ausstellung der UniCard und der Immatrikulationsbescheinigungen! Daher sollten Sie in regelmäßigen Abständen den aktuellen Bearbeitungsstand in Ihrem Bewerbungsportal einsehen! Erstsemesterstudierende sehen im Bewerbungsportal nach erfolgter Einschreibung den Status "immatrikuliert". Weitere Informationen finden Sie unter den FAQ UniCard, Semesterticket und  Semesterunterlagen.

    1.2 Exmatrikulationsbescheinigungen:
    Nach erfolgter Exmatrikulation werden Ihnen i.d.R. die Exmatrikulations- und Rentenbescheinigung auf dem Postweg zugesandt. Nachträgliche Exmatrikulationsbescheinigungen können Sie über das Kontaktformular anfordern. Sollten Sie noch Zugriff auf den Online-Service haben, genügt auch oft schon eine Studienverlaufsbescheinigung, in der der gesamte Studienverlauf inkl. evtl. Studienunterbrechung/en und Exmatrikulationsdatum aufgeführt wird.

    1.3 Bescheinigungen anderer Art:
    Sofern Sie eine spezielle Bescheinigung (z.B. für Rente, Halbwaisenrente, Familienkasse oder Finanzamt etc.) benötigen, werden wir Ihnen diese ausstellen. Reichen Sie uns das entsprechende Formular der Behörde zum Ausfüllen ein oder fordern Sie die Bescheinigung über das Kontaktformular unter Angabe der persönlichen Daten bei uns an.

    Grundsätzlich muss eine Bearbeitungszeit von 5-8 Tagen eingeplant werden. 

     

    2. Bescheinigungen, die wir von Ihnen anfordern:

    2.1 Studienverlaufs-/Studienzeit-/Immatrikulationsbescheinigungen:
    Falls Sie bereits an einer Hochschule in Deutschland immatrikuliert sind oder waren, benötigt das Immatrikulationsamt eine Studienbescheinigung über den bisherigen Studienverlauf mit Angabe des Studienzeitraums, des Studiengangs, der Semesterzahl sowie evtl. beanspruchter Urlaubssemester. 

    2.2 Exmatrikulationsbescheinigungen:
    Bei vorherigem Studium an einer anderen oder an verschiedenen Hochschulen mit zwischenzeitlich erfolgter Exmatrikulation müssen Sie für die Einschreibung an der Universität Vechta die entsprechende/n Exmatrikulationsbescheinigung/en einreichen. 

    2.3 Hochschulabschlusszeugnis:
    Wenn Sie bereits ein Studium abgeschlossen haben, werden Sie im Rahmen eines Zweitstudiums immatrikuliert. In diesem Fall muss das Hochschul-Abschlusszeugnis in amtl. beglaubigter Fotokopie eingereicht werden.

    Studienzeiten an unserer Universität brauchen nicht gesondert nachgewiesen werden.

    #105
  • Beurlaubung / Urlaubssemester

    Eine Beurlaubung bzw. ein Urlaubssemester muss schriftlich beantragt und begründet werden.
    Im 1. Fachsemester ist eine Beurlaubung nicht möglich. Eine Ausnahme gibt es bei den konsekutiven Masterstudiengängen. Urlaubssemester sind keine Fachsemester, zählen aber als Hochschulsemester.

    Informationen zu Beurlaubungen und den Antrag finden Sie auf unserer Seite Semesterbeitrag, Beurlaubung und Langzeitstudiengebühren.

    #107
  • Bezugsfachwechsel - Studienfach Sachunterricht

    Sind Sie im Studiengang Bachelor Combined Studies im Fach Sachunterricht eingeschrieben, können Sie einen Wechsel des Bezugsfaches mit dem Antrag auf Bezugsfachwechsel - PDF (Abgabe in Papierform oder digital) beantragen. Bitte tragen Sie dafür Sorge, dass Sie die Rückmeldegebühr (siehe. Seite Semesterbeitrag, Langzeitstudiengebühren und Beurlaubung) für das Folgesemester fristgerecht eingezahlt haben. Die Immatrikulationsbescheinigung (mit dem geänderten Studienfach), die Sie über den Online-Service einsehen und selbst ausdrucken können, weist die neue Fächerverbindung aus. Eine Bearbeitungszeit von 3 - 4 Wochen muss eingeplant werden.

    #117
  • Chronische Erkrankung

    Wenn Sie mit einer körperlichen oder psychischen Einschränkung oder einer chronischen Erkrankung leben, stehen Ihnen an der Universität Vechta zahlreiche Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebote zur Verfügung. Ansprechpartnerin ist die Beauftragte für Studierende mit Handicap und chronischer Erkrankung, alle Informationen und Kontaktdaten finden Sie unter Studium mit Handicap oder chronischer Erkrankung. Nutzen Sie das bestehende Beratungsangebot im absolut vertraulichen Rahmen möglichst frühzeitig im Studium oder im Falle einer Akutsituation. 

    siehe auf FAQ Härtefall im Auswahlverfahren

    #119
  • E-Mail-Kontakt

    Wenn Studierende sowie Bewerberinnen und Bewerber E-Mail-Kontakt mit dem Immatrikulationsamt aufnehmen möchten, verwenden Sie dafür bitte unser Kontaktformular. Ihre Anfrage wird automatisch an die „zuständige“ Person/Abteilung weitergeleitet. Sie müssen generell mit einem Bearbeitungszeitraum von ca. 2-3 Werktagen rechnen.

    Einzelauskünfte zum laufenden Bewerbungverfahren erteilen wir nicht. Den Stand Ihrer eigenen Bewerbung können Sie jederzeit im Bewerbungsportal prüfen.

    Interne und externe Dienststellen können die über die Seite AnsprechpartnerInnen im I-Amt möglichst die entsprechende Funktions-E-Mail-Adresse wählen.

    #131
  • E-Mail-Konto

    Nach erfolgreicher Immatrikulation erhalten alle Studierende vom Rechenzentrum per E-Mail die Zugangsdaten für die Nutzung von Stud.IP, Online-Service und E-Mail-Konto.

    Die Zugangsdaten werden Ihnen ca. 2-5 Tage nach Immatrikulation (siehe Status "immatrikuliert" im Bewerbungsportal) elektronisch an die private E-Mail-Adresse übermittelt. Daher sorgen Sie dafür, dass Ihr E-Mail-Postfach nicht überfüllt ist. Sollten Sie spätestens nach einer Woche noch keine Mitteilung erhalten haben, prüfen Sie vor Kontaktaufnahme mit dem Rechenzentrum zunächst Ihren Spam-Ordner.   

    Bei Fragen rund um den E-Mail-Dienst wenden Sie sich an den IT-Support im Rechenzentrum.

    #132
  • Einfach-Studiengang

  • Einzahlung (Überweisung Semesterbeitrag/-gebühren)

    Gemäß §14 NHG (Niedersächsisches Hochschulgesetz) setzt die Rückmeldung bzw. Einschreibung voraus, dass fällige Beiträge, Gebühren und Entgelte vollständig entrichtet, d.h. überwiesen wurden.
    Bareinzahlungen sind nicht möglich, Teilzahlungen sind nicht erwünscht.

    Den Semesterbeitrag für das jeweilige Semester sowie Informationen zu Studienguthaben und Langzeitstudiengebühren finden Sie auf der Seite Semesterbeitrag, Beurlaubung und Langzeitstudiengebühren.

    Die Bankverbindung der Universität Vechta für Semesterbeiträge und -gebühren ist:
    Kreditinstitut: NORD/LB
    IBAN: DE69 2505 0000 0101 4267 08
    BIC: NOLADE2HXXX
    Verwendungszweck: Bewerbungs- oder Matrikelnummer, Nachname, Vorname

    Ergänzung für Bewerbungen:
    Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen/-fächern sowie Masterstudiengängen ist die Zahlung für das jeweilige Wintersemester mit Annahme des Studienplatzes, spätestens aber bis zum 31.10. des laufenden Jahres zu leisten.

    Bei einer Einschreibung in den Bachelor-Studiengang Combined Studies mit zwei zulassungsfreien Studienfächern bzw. in einen zulassungsfreien Bachelorstudiengang gilt, dass die Zahlung für das jeweilige Wintersemester umgehend, aber bis spätestens zum 31.10. des laufenden Jahres geleistet wird.

    Sind die einzureichenden Unterlagen nicht vollständig und/oder wurde keine oder keine ausreichende Zahlung geleistet, ist eine abschließende Bearbeitung nicht möglich. Dies verzögert die Immatrikulation sowie das Versenden der Zugangsdaten und Ihrer UniCard erheblich. Wir empfehlen Ihnen daher dringend, regelmäßig den aktuellen Stand Ihrer Einschreibung im Bewerbungsportal einzusehen!

    #130
  • Erstattung gezahlter Beträge

    Beantragen Sie z.B. im Rahmen einer Bewerbung/Einschreibung die Erstattung bereits gezahlter Beiträge, Gebühren und Entgelte, weil Sie z. B. vor oder innerhalb eines Monats nach dem Vorlesungsbeginn von Ihrem Studienplatz zurücktreten oder die Prüfung Ihrer hier eingereichten Unterlagen aufzeigt, dass Sie keine Hochschulzugangsberechtigung für den von Ihnen angestrebten Studiengang nachweisen können, verwenden wir für die Überweisung die bei Ihrer Einzahlung angegebene Bankverbindung, wenn uns von Ihnen keine alternative Bankverbindung mitgeteilt wurde.

    Verwenden Sie dafür den Antrag auf Erstattung (PDF) und beachten Sie bitte die entsprechenden Informationen, die wir auf dem Antrag notiert haben. Mit Antrag auf Erstattung ist auch die Rückgabe der UniCard erforderlich, sofern Sie diese bereits erhalten haben.

    #134
  • Ersteinschreibung

    Wenn Sie vor Ihrer Immatrikulation zu keiner Zeit an einer anderen Universität eingeschrieben waren, spricht man von einer Ersteinschreibung.

    #135
  • Exmatrikulation

    Informationen zur Exmatrikulation für bereits Immatrikulierte (nicht Studienbewerberinnen und -bewerber) finden Sie auf der Seite Exmatrikulation.

    Bewerberinnen und Bewerber sowie neue Studierende, die vom Studienplatz zurücktreten möchten und bereits gezahlt haben, informieren sich bitte bei dem Stichwort Rückgabe des Studienplatzes.

    #137
  • Fachsemester

    Fachsemester sind alle Semester, die zur Ablegung der Hochschulprüfung (Bachelorprüfung, Magisterprüfung etc.) in einem bestimmten Studiengang absolviert werden. Urlaubssemester werden dabei nicht mitgerechnet. Fachsemester können den Hochschulsemestern entsprechen, müssen es aber nicht, weil die Hochschulsemester nicht an eine bestimmte Fachrichtung gebunden sind. Bei einem Studienfachwechsel beginnt die Fachsemesterzahl wieder bei 1 (es sei denn, Sie bewerben sich für ein höheres Fachsemester), die Hochschulsemester werden jedoch weiter gezählt.

    #139
  • Fachwechsel

  • Faecherkombination (BA Combined Studies)

    Informationen zur möglichen Fächerkombination im BA CS finden Sie auf unserem Informationsblatt - Combined Studies Kombinationen und Gewichtung (PDF).

    Sofern Ihre Bewerbung auf Basis einer fachgebundenen Fachhochschulreife basiert, gibt es hier bzgl. der Fächerkombination gesonderte Informationen.

    #140
  • Faecherkombination (Master of Education)

    Wenn Sie sich für den Studiengang Master of Education einschreiben möchten (siehe auch FAQ Masterstudiengänge), so beachten Sie die gültigen Fächerkombinationen auf dem Informationsblatt zu Fächerkombinationen in den Studiengängen Master of Education (PDF).

    Für den Master of Education ist eine Ausnahmegenehmigung für eine Fächerkombination dann erforderlich, wenn Sie andere als die in der Verordnung über Masterabschlüsse für Lehrämter in Niedersachsen vorgeschriebenen Fächer gewählt haben.

    Diese Genehmigung wird nur noch in ganz besonderen Ausnahmefällen auf Antrag erteilt. Zuständig ist das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ).
    Anschrift: 
    Niedersächsisches Landesinstitut
    für schulische Qualitätsentwicklung
    Außenstelle Osnabrück
    Mercatorstr. 6
    49080 Osnabrück

    Haben Sie eine Ausnahmegenehmigung erhalten, fügen Sie diese bei der Online-Bewerbung bitte digital im Dateiupload hinzu.

    #141
  • Familienverantwortung

    Wenn Sie neben Ihrem Studium Familienverantwortung wahrnehmen, sei es, weil Sie schwanger sind, Kinder betreuen oder Angehörige pflegen, stehen Ihnen an der Universität Vechta zahlreiche Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebote zur Verfügung. Zentrale Ansprechpartnerin ist die Koordination Familiengerechte Hochschule, alle Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf der Seite Familiengerechte Hochschule.

    Siehe auch FAQ Schwangerschaft, Mutterschutz, Pflege, Stillzeit

    #142
  • Fotoupload

    Im Rahmen der Online-Immatrikulation werden Sie im Bewerbungsportal zum Hochladen eines aktuellen Lichtbildes für die Erstellung Ihrer UniCard aufgefordert. Es ist eine Pflichteingabe.

    Hinweis für aktuell eingeschriebene Studierende der Universität Vechta: Sofern Sie bereits Studierende oder Studierender der Universität Vechta sind und über eine UniCard (mit oder ohne Lichtbild) verfügen, findet das neu hochgeladene Foto aus technischen Gründen keine Verarbeitung und Sie behalten weiterhin Ihre alte UniCard. Wenn Sie eine neue UniCard mit dem hochgeladenen Foto wünschen, müssen Sie einen kostenpflichtigen Ersatz-Karten-Antrag stellen und das Foto erneut an immatrikulationsamt.zahlungen@uni-vechta.de senden (siehe FAQ UniCard-Ersatz).

    #144
  • Gaststudierende

    Gaststudierende, auch Gasthörerinnen und Gasthörer genannt, belegen nur bestimmte Lehrveranstaltungen, ohne dabei einen Studienabschluss erwerben zu können.

    Nähere Informationen finden Sie auf der Seite auf der Seite Gasthörerstudium.

    #168
  • Gebaudeplan

    Ein Gebäudeplan der Universität Vechta ist hier hinterlegt: Gebäudeplan (PDF).

    #444
  • Gefährdungsbeurteilung

    Wenn Sie schwanger sind, sich im Mutterschutz befinden oder ein Kind stillen, sind Sie verpflichtet, für jede Lehrveranstaltung, an der Sie teilnehmen, eine Gefährdungsbeurteilung vorzunehmen. Details finden Sie im Merkblatt Mutterschutz für Studentinnen, das auf der Seite Familiengerechte Hochschule verlinkt ist. Dort haben Sie auch Zugriff auf weitere Informationen rund um das Thema Familienverantwortung.

    Siehe auch FAQ Schwangerschaft, Mutterschutz, Stillzeit

    #169
  • Geschlechtsangabe ändern

    Trans*, inter* und nichtbinäre Student*innen können eine Änderung ihres Geschlechtseintrags mit diesem Antrag auf Änderung Vorname(n) und/oder Geschlechtseintrag (PDF) beantragen.

    siehe auch FAQ Namensänderung

    #170
  • Gewichtungen

    Im Bachelor Combined Studies werden zwei Studienfächer in gleicher oder unterschiedlicher Gewichtung studiert. Informationen über die Gewichtungen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt Fächerkombinationen und -gewichtungen im Bachelor Combined Studies (PDF). Eine Änderung der Gewichtung im Lauf des Studiums ist möglich (siehe auch FAQ Gewichtungswechsel).

    #171
  • Gewichtungswechsel

    Ein Gewichtungswechsel ist nur für den Bachelorstudiengang Combined Studies möglich.

    Möchten Sie die Gewichtung im Laufe des Studiums ändern (A/B oder B/B), müssen Sie dieses über das Antragsformular Gewichtungswechsel (PDF), welches auch die Fristen enthält, schriftlich beantragen. Bitte tragen Sie dafür Sorge, dass Sie die Rückmeldegebühr für das Folgesemester fristgerecht überwiesen haben. Die Immatrikulationsbescheinigung, die Sie über den Online-Service selbst aufrufen und ausdrucken können, weist die geänderte Fächergewichtung aus. Eine Bearbeitungszeit von 3-4 Wochen muss eingeplant werden.

    Ausnahme: Erstsemesterstudierende beachten in jedem Fall, dass die Fächergewichtung (für das zugelassene Fach) nicht über das Bewerbungsportal abgeändert werden kann. Eine Gewichtungsänderung müssen Sie gesondert (in Papierform) fristgerecht bis zum 31.10. des ersten Wintersemesters über das Immatrikulationsamt beantragen/einreichen. Das Antragsformular wird auf der Seite Anerkennung und Wechsel zur Verfügung gestellt. Der Gewichtungswechsel wird auch durchgeführt, wenn Sie fristgerecht über das Kontaktformular detailliert anführen, welches Fach (mit Angabe der neuen Gewichtung) studiert werden soll. Vergessen Sie dabei nicht, Ihre Bewerbungsnummer mit anzuführen. 

    #172
  • Handicap

    Wenn Sie mit einer körperlichen oder psychischen Einschränkung oder einer chronischen Erkrankung leben, stehen Ihnen an der Universität Vechta zahlreiche Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebote zur Verfügung. Ansprechpartnerin ist die Beauftragte für Studierende mit Handicap oder chronischer Erkrankung, alle Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf der Seite Studium mit Handicap oder chronischer Erkrankung. Nutzen Sie das bestehende Beratungsangebot im absolut vertraulichen Rahmen möglichst frühzeitig im Studium oder auch im Falle einer Akutsituation.

    siehe auch FAQ Härtefall im Auswahlverfahren

    #174
  • Hochschulsemester

    Als Hochschulsemester bezeichnet man jedes Semester, in dem eine Studentin oder ein Student an einer Hochschule oder Universität im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes eingeschrieben ist oder war. Neben den regulären Fachsemestern zählen dazu auch Urlaubssemester.

    #178
  • Hochschulzugangsberechtigung

    Die Bezeichnung Hochschulzugangsberechtigung ist ein Sammelbegriff für alle Bildungsabschlüsse, die zur Aufnahme eines Studiums an einer Hochschule berechtigen. Damit wird die Studierfähigkeit einer Bewerberin oder eines Bewerbers nachgewiesen. Es wird unterschieden zwischen der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife, Fachhochschulreife oder einer anderen Zugangsberechtigung, beispielsweise aufgrund beruflicher Vorbildung (siehe auch FAQ Hochschulzugang ohne Abitur).

    #181
  • Immatrikulationsbescheinigung

    Als Studierender der Universität Vechta finden Sie Ihre Immatrikulationsbescheinigung/en im Online-Service für Studierende.

    Besonderheiten entnehmen Sie dem FAQ Studienzeit, Immatrikulations- und/oder Exmatrikulationsbescheinigung/en

    #185
  • Internationale Studierende

    Internationale Bewerberinnen und Bewerber müssen sich fristgerecht online über das hier verlinkte Bewerbungsportal bewerben. Es gelten keine gesonderten Bewerbungsfristen. Über besondere Bedingungen bei internationalen Bewerbungen informiert Sie gerne das International Office.

    #186
  • Kinderbetreuung

    Die Universität Vechta bietet verschiedene Kinderbetreuungsmöglichkeiten. Alle Informationen und weiterführenden Links finden Sie auf der Seite Familiengerechte Hochschule-Kinderbetreuung.

    Siehe auch FAQ Familienverantwortung, Gefährdungsbeurteilung, Mutterschutz, Schwangerschaft, Stillzeit

    #187
  • Kontakt

    Bei jeglichem Kontakt (per E-Mail, schriftlich oder telefonisch) im Rahmen von Bewerbungen geben Sie bitte neben Ihrem vollständigen Namen unbedingt Ihre Bewerbungsnummer und/oder Matrikelnummer an. Wir können Ihre Anfrage oder Post sonst nicht zuordnen. So können Sie uns erreichen:

    Chatroom im Bewerbungsportal:
    Wenn Sie während der Durchführung Ihrer Online-Bewerbung oder Online-Immatrikulation Fragen haben, empfehlen wir Ihnen, die Chatfunktion (grüne Sprechblase unten rechts auf der Homepage www.uni-vechta.de) zu nutzen.

    per E-Mail:
    Verwenden Sie unser Kontaktformular.
    Ihre Anfrage wird automatisch an die zuständige Sachbearbeitung/Abteilung weitergeleitet.
    Ein Bearbeitungszeitraum von 3-4 Werktagen muss eingeplant werden.

    per Post:
    Universität Vechta
    Immatrikulationsamt
    Postfach 15 53
    D - 49364 Vechta

    Telefonisch:
    Ihre Bewerbung betreffend:
    04441-15-400 (BewerbungsHotline)
    Montag bis Donnerstag 08.00 bis 16.00 Uhr
    Freitag 08.00 bis 14.00 Uhr

    Ihr Studium betreffend:
    04441-15-373 (ServicePoint)
    Montag bis Donnerstag 10.00 bis 16.00 Uhr
    Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

    siehe auch FAQ E-Mail-Kontakt

    Hier gelangen Sie zur Seite des Immatrikulationsamtes

    #188
  • Kontaktdaten (von Bewerberinnen/Bewerbern und Studierenden)

    Bei Ihren Kontaktdaten handelt es sich um:

    • Heimat-/Semesteradresse
    • Festnetz-/Handy-Nr.
    • private E-Mail-Adresse

    Sie sind verpflichtet, dem Immatrikulationsamt immer Ihre aktuelle Adresse mitzuteilen.

    Bereits immatrikulierte Studierende müssen Änderungen der Kontaktdaten selbst über den Online-Service eingeben. Besonderheiten gelten bei einer Namensänderung (siehe FAQ Namensänderung).


    Bewerberinnen und Bewerber (mit Ausnahme der Bewerbungen für den zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengang Soziale Arbeit*) können ihre Kontaktdaten während der Bewerbungsphase in dem Bewerbungsportal aktualisieren.

    *Besonderheit: Bei den über Hochschulstart verwalteten Studiengängen (an unserer Universität den Bachelorstudiengang Soziale Arbeit betreffend) gilt: Wenn Sie Ihre Kontaktdaten im Bewerbungsportal unserer Universität ändern, werden diese stündlich automatisch von Hochschulstart überschrieben, so dass wir in diesem Fall keine Kenntnis von der Änderung erlangen. Wichtig: Das Ändern von personenbezogenen Daten für den Bachelorstudiengang Soziale Arbeit müssen Sie direkt bei Hochschulstart durchführen.

    #189
  • Kontodaten - Bankverbindung

    Die Bankverbindung der Universität Vechta für Semesterbeiträge und Gebühren lautet wie folgt:

    Kreditinstitut: NORD/LB
    IBAN: DE 69 2505 0000 0101 426708
    BIC: NOLADE2HXXX
    Verwendungszweck: Bewerbungs- oder Matrikelnummer, Nachname, Vorname
     
    Nähere Informationen erhalten Sie auf der Seite Semesterbeitrag, Rückmeldung und Beurlaubung.

    #190
  • Krankenversicherungspflicht

    Auf diesem Informationsblatt zur Krankenversicherung (PDF) finden Sie ausführliche Erläuterungen zum Einreichen des erforderlichen Krankenversicherungsnachweises.

    #193
  • Langzeitstudiengebühren

    Gemäß § 12 NHG (Niedersächsisches Hochschulgesetz) wird jeder bzw. jedem Studierenden ein Studienguthaben in Höhe der Regelstudienzeit zuzüglich sechs weiterer Semester zur Verfügung gestellt.
    Das Studienguthaben mindert sich um die Anzahl der bisher studierten Semester an deutschen Hochschulen.
    Das Studienguthaben wird nicht verbraucht in Semestern, in denen eine Studierende bzw. ein Studierender

    1. beurlaubt ist,
    2. ein Kind betreut, das zu Beginn des Semesters das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat,
    3. einen nahen pflegebedürftigen Angehörigen im Sinne des Pflegegesetzes pflegt,
    4. als gewählte Vertreterin bzw. gewählter Vertreter in einem Organ der Hochschule, der Studierendenschaft oder des Studentenwerks tätig ist (Anrechnung für maximal zwei Semester), oder
    5. das Amt der Gleichstellungsbeauftragten wahrnimmt (Anrechnung für maximal zwei Semester).

    Studierende, deren Studienguthaben aufgebraucht ist, zahlen gemäß § 13 NHG für jedes Semester eine Langzeitstudiengebühr in Höhe von 500 Euro zusätzlich zum Semesterbeitrag.
    Das Niedersächsische Hochschulgesetz sieht Ausnahmen bzw. Möglichkeiten der Befreiung von der Zahlung der Langzeitstudiengebühren vor.
    Nähere Informationen finden Sie auf der Seite Semesterbeitrag, Beurlaubung und Langzeitstudiengebühren.

    Zusätzlich ermöglicht der AStA der Universität Vechta eine Rückerstattung des Semestertickets. Informieren Sie sich direkt auf der Internetseite des AStA.

    #195
  • Lebenslauf

    Als zentraler Teil der Bewerbung für verschiedene Studiengänge wie z.B. für einen Masterstudiengang (siehe FAQ Masterstudiengang) oder ein Promotionsstudium enthält der Lebenslauf alle Angaben zu den fachlichen Qualifikationen, bisherigen Erfahrungen sowie eine chronologische Übersicht von Studienzeiten/-tätigkeiten (PDF), die für das angestrebte Studium relevant sind.

    Gemäß Zugangs- und Zulassungsordnungen ist bei einer Masterbewerbung immer ein Lebenslauf erforderlich. Lediglich bei internen Studiengangswechseln, z.B. vom Bachelor Combined Studies in einen Master of Education, wird der Lebenslauf nicht verlangt.

    #196
  • Leistungsnachweis

    Ein Leistungsnachweis - auch ToR (=Transcript of Records) genannt - ist eine Auflistung aller Leistungen einer bzw. eines Studierenden während oder am Ende des Studiums. Dieses wird im zuständigen Prüfungsamt Ihrer Universität erstellt.

    Für die Bewerbung bzw. Einschreibung in Masterstudiengänge an der Universität Vechta müssen 

    • externe Bewerberinnen und Bewerber (auch ehemalige Studierende) die erbrachten Leistungen im grundständigen Studium – in der Regel Bachelorstudium (oder sonstiges fachlich eng verwandtes Studium) - ggf. mit dem Zeugnis des Hochschulabschlusses und einem Leistungsnachweis belegen. Ausländische Leistungsnachweise und Zeugnisse müssen in deutscher Sprache übersetzt sein.

      Für die Bewerbung im Bewerbungsportal unserer Universität reicht für die Zugangsprüfung zunächst das Hochladen des elektronischen Nachweises. Erfüllen Sie die Zugangskriterien, müssen externe Bewerberinnen und Bewerber mit Annahme des Studienplatzes und Einreichen der Annahmeerklärung den Leistungsnachweis im Original mit Stempel und Unterschrift des Prüfungsamtes der fremden Universität/Hochschule beifügen. Alternativ akzeptieren wir bei den Leistungsübersichten auch eine einfache Übersicht mit Verifikationsmöglichkeit.
       
    • interne Bewerberinnen und Bewerber, die zum Zeitpunkt einer Masterbewerbung noch in dem grundständigen Bachelorstudiengang an der Universität Vechta eingeschrieben sind, einen aktuellen Leistungsnachweis elektronisch im Rahmen der Online-Bewerbung hochladen. Erfüllen Sie die Zugangskriterien (vorläufig oder endgültig), müssen i.d.R. keine weiteren Nachweise des grundständigen Studiums (auch nicht das Bachelorzeugnis) nachgereicht werden. 

    Siehe auch FAQ Masterstudiengänge

    #197
  • Lichtbild - Passbild - Foto

    Das von Ihnen in Stud.IP bzw. im Bewerbungsportal hochgeladene Lichtbild (Foto/Passbild) wird auf die Vorderseite der UniCard (siehe FAQ UniCardgedruckt. Tatsächlich handelt es sich um ein sog. Pflichtfeld im Bewerbungsportal. Sie können Ihre Bewerbung also nun abschließen, wenn Sie ein Foto hochgeladen haben. Die UniCard berechtigt Sie u.a. zur Nutzung des Nahverkers. Detaillierte Informationen zur UniCard erhalten Sie auf den Seiten des Rechenzentrums.

    Siehe auch FAQ UniCard, Semesterticket, Fotoupload (Pflichtfeld im Bewerbungsportal)

    #198
  • Matrikelnummer

    Studierende erhalten bei der ersten Einschreibung an der Universität Vechta eine eindeutige 6-stellige Matrikelnummer. Diese Nummer ist Teil des Benutzernamens (Bsp: s123456). Auch bei einer Wiedereinschreibung wird die Matrikelnummer in der Regel weiter verwendet.

    Weitere Informationen finden Sie im FAQ Zugangsdaten und auf der Seite des Rechenzentrums.

    #443
  • Mehrfachstudiengang

    Ein Mehrfachstudiengang ist ein Studiengang, der mehrere Studienfächer umfasst
    (Bachelorstudiengang Combined Studies und Master of Education)

    #19
  • Mutterschutz

    Während der Zeit des Mutterschutzes genießen Sie besonderen Schutz beispielsweise in Prüfungsverfahren. Alle Informationen und weiterführenden Links finden Sie auf der Seite Familiengerechte Hochschule-Mutterschutz für Studentinnen.

    siehe auch FAQ Familienverantwortung, Schwangerschaft, Stillzeit, Gefährdungsbeurteilung

    #22
  • Nachrückverfahren

    Informationen zu einem eventuell stattfindenden Nachrückverfahren notieren wir hier ca. in der 34. Kalenderwoche.

    #24
  • Nachteilsausgleich

    Wenn Sie mit einer körperlichen oder psychischen Einschränkung oder einer chronischen Erkrankung leben, stehen Ihnen an der Universität Vechta zahlreiche Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebote zur Verfügung. Ansprechpartnerin ist die Beauftragte für Studierende mit Handicap oder chronischer Erkrankung, alle Informationen und Kontaktdaten finden Sie unter Studium mit Handicap oder chronischer Erkrankung. Nutzen Sie das bestehende Beratungsangebot im absolut vertraulichen Rahmen möglichst frühzeitig im Studium oder auch im Falle einer Akutsituation.

    siehe auch FAQ Härtefall im Auswahlverfahren

    #25
  • Namensänderung

    Falls Ihr Zeugnis auf einen anderen Namen als Ihren jetzigen Namen ausgestellt ist, laden Sie bitte mit Bewerbung/Antragstellung die Kopie Ihres Personalausweises, der Heiratsurkunde oder den Adoptionsunterlagen o.ä. hoch.

    Bereits Immatrikulierte melden eine Namensänderung schriftlich mit dem Formular Änderung persönlicher Daten - PDF.

    Ihre UniCard wird nicht automatisch korrigiert oder neu ausgestellt. Wünschen Sie die Ausstellung einer neuen UniCard, lesen Sie den FAQ UniCard-Ersatz (Verlust, Defekt, Namensänderung etc.). Nach erfolgter Namensänderung können Sie sich im Online-Service aktuelle Bescheinigungen anfordern.

     

    Trans* , inter* und nichtbinäre Student*innen können eine Änderung ihres amtlichen Vornamens/ihrer amtlichen Vornamen zum/zu selbstgewählten Vornamen in der elektronischen Studierendenverwaltung (hier: SOS, POS, QISSOS, QISPOS, Stud.IP sowie aller weiteren, auch künftig einzuführenden Programme) unter Vorlage eines Ergänzungsausweises der dgti (Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V.) beantragen.

    Der Geschlechtseintrag kann zugleich ebenfalls geändert werden, hierfür ist die Vorlage des Ergänzungsausweises nicht erforderlich. Der mitgeteilte Vorname/die mitgeteilten Vornamen wird/werden fortan auf allen Dokumenten der Universität geführt, einschließlich der Abschlussdokumente (Urkunden, Zeugnisse etc.).

    Antrag auf Änderung Vorname(n) und/oder Geschlechtseintrag - PDF

    siehe auch FAQ Geschlechtsangabe ändern

    #28
  • Neueinschreibung

    Von der Neueinschreibung wird gesprochen, wenn vormals bereits studiert wurde und nun (z. B. aufgrund von Hochschulwechsel) das Studium an einer anderen Universität fortgesetzt oder eine Ein-/Umschreibung an einer anderen Universität vollzogen wird. Wenn Sie nach einer Studienzeitunterbrechung Ihr Studium wieder aufnehmen, wird das ebenfalls als Neueinschreibung bezeichnet.

    #30
  • Online-Service

    Sobald Sie immatrikuliert sind, können Sie sich Immatrikulations- und Studienverlaufsbescheinigungen online selbst ausdrucken.

    Zusätzlich ermöglicht Ihnen der Online-Service, bequem von zu Hause aus Ihre Adresse und/oder sonstige Kontaktdaten zu aktualisieren.

    Bitte beachten Sie, dass Sie verpflichtet sind, uns Ihre aktuellen Adressdaten mitzuteilen.

    Die Anmeldung erfolgt über den Hochschulaccount des Rechenzentrums "s123456" und dem dazugehörigen Passwort (siehe FAQ Stud.IP).

    #37
  • Parallelstudium

    Informationen und den Antrag zum Parallelstudium finden Sie dem Informationsblatt Parallelstudium - PDF und dem Antrag Parallelstudium - PDF bzw. der englischen Version - Antrag Parallelstudium - docx

    #38
  • Pflege

    Studierende, die nahestehende Personen im Umfang von mindestens 10 Wochenstunden pflegen, haben die Möglichkeit, Ausgleichsregelungen in Anspruch zu nehmen. Näheres erfahren Sie auf der Seite Familiengerechte Hochschule.

    #40
  • Promotion

    Informationen zum Promotionsstudium finden Sie auf der Seite Promotiionsstudium.

    #42
  • Rentenversicherung

    Die Deutsche Rentenversicherung benötigt in der Regel Nachweise über Studienzeiten.

    Bei einer Exmatrikulation wird Ihnen neben der Exmatrikulationsbescheinigung eine Bescheinigung für die Rentenversicherung zugeschickt. Bei Bedarf können Sie über unser Kontaktformular nachträglich weitere Bescheinigungen für die Rentenversicherung anfordern oder Sie reichen uns direkt die Formulare der Deutschen Rentenversicherung zum Ausfüllen bzw. Bestätigen ein.

    #47
  • Rückmelderinnen und Rückmelder

    Als sogenannte Rückmelderinnen und Rückmelder wird die Gruppe der Studierenden bezeichnet, die mindestens im vergangenen Semester an unserer Universität eingeschrieben war und sich durch Zahlung der fälligen Rückmeldegebühren in das Folgesemester rückmeldet.

    #50
  • Rückmeldung - Überweisung Semesterbeitrag

    Um Ihr Studium im folgenden Semester fortsetzen zu können, ist es notwendig, sich innerhalb der Rückmeldefrist zurückzumelden. Die Rückmeldung erfolgt durch Überweisung der fälligen Beiträge und Gebühren auf das Konto der Universität Vechta.

    Den für Sie zutreffenden Gesamtbetrag entnehmen Sie der Aufstellung im Online-Service. Eine gesonderte Zahlungsaufforderung erhalten Sie nicht. Die Bankverbindung sowie weitere Informationen zu Ausnahmeanträgen, Beurlaubungen sowie Zusammensetzung des jeweiligen Semesterbeitrages finden Sie auf der Seite des Immatrikulationsamtes: Semesterbeitrag, Rückmeldung und Beurlaubung.

    Die Rückmeldung hat innerhalb dieser Fristen zu erfolgen:

    • zum Sommersemester: 15. Januar bis 15. Februar
    • zum Wintersemester: 15. Juli bis 15. August

    Wir bitten Sie dringend, die Rückmeldefristen einzuhalten, da wir andernfalls gezwungen sind, Sie - nach entsprechender Mahnung - kraft Gesetzes zu exmatrikulieren.

    Bitte beachten Sie, dass uns immer Ihre aktuelle Adresse vorliegen muss. Kontrollieren und ändern Sie ggf. die Kontaktdaten im Online-Service.

    Beachten Sie: Ein Antrag auf Fach- oder Studiengangswechsel setzt nicht die fristgerechte Zahlung der Rückmeldegebühr außer Kraft.

    Eine Rückmeldung ist nicht erforderlich, wenn Sie bereits alle Prüfungen abgelegt haben und lediglich auf Prüfungsergebnisse warten und keine Bewerbung für einen weiteren Studiengang (z.B. Wechsel in Master) bei der Universität Vechta im Folgesemester planen. In diesem Fall müssen Sie sich exmatrikulieren (siehe Seite Studienabschlus und Exmatrikulation).

    #51
  • Schwangerschaft

    Wir bitten schwangere Studentinnen in ihrem eigenen Interesse darum, die Universität über ihre Schwangerschaft in Kenntnis zu setzen, damit ggf. Schutzmaßnahmen beachtet und umgesetzt sowie weitere Maßnahmen abgestimmt werden können. Auf der Seite Familiengerechte Hochschule finden Sie dazu alle Informationen und Links zu Antrag und Merkblatt.

    siehe auch FAQ Familienverantwortung, Mutterschutz, Stillzeit, Gefährdungsbeurteilung

    #63
  • Semesterbeiträge und Langzeitstudiengebühren

    Informationen zu Semesterbeiträgen und Langzeitstudiengebühren finden Sie auf unserer Website Semesterbeiträge und Langzeitstudiengebühren.

    Für die Zahlung bei Einschreibung beachten Sie bitte auch die Hinweise im FAQ Einzahlung

    #66
  • Semestertermine

    Sommersemester 2018

    Semesterbeginn: 01.04.2018
    Veranstaltungszeit: 03.04.2018 - 14.07.2018
    LV-freie Zeit zu Pfingsten und Exkursionstage: 22.05.2018 - 26.05.2018
    Semesterende: 30.09.2018

    Wintersemester 2018/2019

    Semesterbeginn: 01.10.2018
    Veranstaltungszeit: 15.10.2018 - 02.02.2019
    Ende LV Master Ed.*): 19.01.2019
    LV-freie Zeit zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel: 24.12.2018 - 05.01.2019
    Semesterende: 31.03.2019

    *) Für Studierende im 1. Fachsemester der Studiengänge Master of Education für das Lehramt an Grundschulen sowie Master of Education für das Lehramt an Haupt- und Realschulen wird die Lehrveranstaltungszeit im Wintersemester auf 14 Wochen inklusive zwei Wochen Prüfungszeit festgelegt.

    Sommersemester 2019

    Semesterbeginn: 01.04.2019
    Veranstaltungszeit: 01.04.2019 - 13.07.2019
    LV-freie Zeit zu Pfingsten und Exkursionstage: 11.06.2019 - 15.06.2019
    Semesterende: 30.09.2019

    Wintersemester 2019/2020

    Semesterbeginn: 01.10.2019
    Veranstaltungszeit: 14.10.2019 – 01.02.2020
    Ende der LV MEd*): 18.01.2020
    LV-freie Zeit zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel: 23.12.2019 – 04.01.2020
    Semesterende: 31.03.2020

    Sommersemester 2020

    Semesterbeginn: 01.04.2020
    Veranstaltungszeit: 20.04.2020 – 18.07.2020
    LV-freie Zeit zu Pfingsten und Exkursionstage: 02.06.2020 – 06.06.2020
    Semesterende: 30.09.2020

    Wintersemester 2020/2021

    Semesterbeginn: 01.10.2020
    Veranstaltungszeit: 02.11.2020 – 06.02.2021
    Ende der LV MEd: 06.02.2021

    LV-freie Zeit zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel: 21.12.2020 – 02.01.2021
    Semesterende: 31.03.2021

    Sommersemester 2021

    Semesterbeginn: 01.04.2021
    Veranstaltungszeit: 06.04.2021 - 17.07.2021
    LV-freie Zeit zu Pfingsten und Exkursionstage: 25.05.2021 - 29.05.2021
    Semesterende: 30.09.2021

    Wintersemester 2021/2022

    Semesterbeginn: 01.10.2021
    Veranstaltungszeit: 11.10.2021 – 29.01.2022
    Ende der LV MEd*): 15.01.2022

    LV-freie Zeit zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel: 23.12.2021 – 05.01.2022
    Semesterende: 31.03.2022

    Sommersemester 2022

    Semesterbeginn: 01.04.2022
    Veranstaltungszeit: 04.04.2022 - 16.07.2022
    LV-freie Zeit zu Pfingsten und Exkursionstage: 07.06.2022 - 11.06.2022
    Semesterende: 30.09.2022

     

    *) Für Lehrveranstaltungen, die laut Studienverlaufsplänen der Studiengänge Master of Education für das Lehramt an Grundschulen sowie Master of Education für das Lehramt an Haupt- und Realschulen im 1. Fachsemester liegen, wird die Lehrveranstaltungszeit im Wintersemester auf 14 Wochen inklusive zwei Wochen Prüfungszeit festgelegt.

    Hier finden Sie die Übersicht: Semestertermine ab WiSe 2006/2007 (Word)
    LV = Lehrveranstaltung

    #65
  • Semesterticket

    Zum Wintersemester 2019/20 wurde der bis dahin gültig Studierendenausweis mit rückseitigem Semesterticket durch die UniCard ersetzt.

    Eine validierte UniCard gilt in Verbindung mit einem gültigen Personalausweis, einem gültigen Reisepass oder einem sonstigen gültigen Dokument mit Lichtbild als Semesterticket.

    Bei Fragen zum Semesterticket (z.B. Streckenverbindungen und Erstattungsmöglichkeiten) wenden Sie sich bitte direkt an den AStA der Universität Vechta: https://www.asta-uni-vechta.de/semesterticket.

    Bitte beachten Sie, dass zunächst der gesamte Semesterbeitrag an das Immatrikulationsamt überwiesen werden muss, auch wenn Sie die Möglichkeit der Rückerstattung des Semestertickets aufgrund eines Härtefalls durch den AStA in Anspruch nehmen möchten.

    #67
  • Semesterunterlagen

    Die Semesterunterlagen erhalten Sie nach erfolgter Immatrikulation und umfassen:

    - die UniCard (inkl. Semesterticket)
    - Zugangsdatenfür die Nutzung von Stud.IP, Online-Serviceund E-Mail-Konto (für Studierende)
    - Bescheinigungen über den Online-Service

    #68
  • Stillzeit

    Wenn Sie ein Kind stillen, informieren Sie sich bitte auf der Seite Familiengerechte Hochschule beispielsweise über Stillmöglichkeiten auf dem Campus oder zeitliche Flexibilisierung bei anwesenheitspflichtigen Lehrveranstaltungen und anderen praktischen Prüfungsleistungen.

    Siehe auch FAQ Familienverantwortung, Mutterschutz, Schwangerschaft, Gefährdungsbeurteilung

    #72
  • Stud.IP

    Nach erfolgreicher Immatrikulation erhalten alle Studierenden vom Rechenzentrum die Zugangsdaten für die Nutzung von Stud.IP, Online-Service und E-Mail-Konto.

    Ansprechpartner für Stud.IP sowie den Zugangsdaten ist der IT-Support im Rechenzentrum.

    #80
  • Studentische Unfallversicherung - Unfall

    Die Studierenden der Universität Vechta sind durch das Land Niedersachsen unfallversichert. Die Universität ist verpflichtet, Unfälle von Studierenden im Rahmen des Studiums (auf dem direkten Weg von der Wohnung zur Universität, auf dem Campusgelände sowie auf dem direkten Weg von der Universität zurück zur Wohnung) innerhalb von 3 Tagen dem Träger der Unfallversicherung zu melden. Alle Studierenden müssen daher Unfälle unverzüglich über das Dez. 3 - Immatrikulationsamt anzeigen.

    Was tun bei einem Unfall? Welche Ärztin oder welchen Arzt muss ich aufsuchen?

    https://www.uni-vechta.de/arbeits-und-gesundheitsschutz/unfall

    Wie melde ich einen Unfall?

    https://www.uni-vechta.de/arbeits-und-gesundheitsschutz/unfallmeldung

     

    #73
  • Studienabschluss

    Haben Sie bereits ein Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen, erhalten Sie ein Abschlusszeugnis. Dieses ist auf Anforderung bei weiteren Bewerbungen in beglaubigter Form (siehe FAQ Beglaubigungen) vorzulegen.

    Für die Einschreibung in Masterstudiengängean der Universität Vechta müssen Sie bereits ein grundständiges Studium (Bachelor-Studium oder sonstiges fachlich eng verwandtes Studium) erfolgreich abgeschlossen haben bzw. Module in einem bestimmten Umfang zum Zeitpunkt der Bewerbung durch einen Leistungsnachweis belegen können.

    Eine Liste der im Bewerbungsportal hinterlegten Abschlüsse mit Erläuterungen finden Sie in der Übersicht der Hochschulabschlüsse pdf.

    #74
  • Studiengang

    Ein Studiengang kann ein Studienfach (Einfachstudiengang) oder mehrere kombinierte Studienfächer (Mehrfachstudiengang) umfassen. Als Studiengang wird eine abgeschlossene, in Studien- u. Prüfungsordnungen vorgesehene berufsqualifizierende Hochschulausbildung bezeichnet.

    #75
  • Studiengangswechsel - Studienfachwechsel

    Wenn Sie Ihr Studium im Wintersemester 2021/22 im 1. Fachsemester aufnehmen oder als bereits immatrikulierte Studierende oder immatrikulierter Student im neuen Semester mit geändertem Studiengang/-fach an unserer Universität studieren wollen, müssen Sie fristgerecht online den entsprechenden Wechsel beantragen. Dieses gilt auch für Erstsemesterstudierende, die nach Zulassung oder Einschreibung in ein anderes zulassungsfreies Fach oder einen anderen zulassungsfreien Studiengang wechseln möchten. Tragen Sie dafür Sorge, dass Sie Ihren Antrag (mit allen erforderlichen Anlagen, die Sie im Bewerbungsportal hochladen können) fristgerecht elektronisch übersenden.

    In zulassungsfreie Studiengänge/-fächer kann jede Studienbewerberin und jeder Studienbewerber wechseln, die oder der die Einschreibvoraussetzungen erfüllt.

    Hier geht es zum Bewerbungsportal.

    Erstsemesterstudierende gehen wie folgt vor:

    1.       Sie loggen sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort im Bewerbungsportal ein und fügen dann einen Bewerbungsantrag hinzu.

    2.       Anschließend werden Sie Schritt für Schritt durch die Online-Bewerbung geführt.

    3.       Sollten Sie nun den Wechsel zu einem zulassungsfreien Fach bzw. einem zulassungsfreien Studiengang anzeigen, müssen Sie – nach der elektronischen Übersendung Ihres Antrages - direkt über die Hauptmaske den Antrag auf Immatrikulation ausdrucken.

    4.       Der Immatrikulationsantrag muss fristgerecht an das Immatrikulationsamt gesendet werden.

    5.       Nach Antragseingang erfolgt die Prüfung Ihrer Hochschulzugangsberechtigung und im besten Fall direkt die entsprechende Umschreibung durch das Immatrikulationsamt (die Rückmeldung/Einzahlung der Semesterbeiträge muss bis dahin bereits erfolgt sein).

    6.       Sofern Sie mit dem Wechsel angezeigt haben, dass Sie zu einem der Eignungsprüfungsfächer: Anglistik Designpädagogik, Musikpädagogik oder Sportwissenschaft wechseln möchten, ist es zwingend erforderlich, dass Sie mit dem Antrag den entsprechenden Eignungsprüfungsbeleg (sofern Sie auf den Seiten des jeweiligen Faches auf dieser Homepage lesen, dass eine Eignungsprüfung durchgeführt wird) im Original beifügen bzw. fristgerecht nachreichen. Solange uns der entsprechende Beleg nicht vorliegt bzw. das jeweilige Fach die Eignung nicht an das Immatrikulationsamt gemeldet hat, lesen Sie im Bewerbungsportal, dass dieser Beleg fehlt.

    7.       Aufgepasst: Wenn Sie bereits in einem zulassungsbeschränkten Fach zugelassen wurden und nur ein zweites, zulassungsfreies Fach wechseln möchten, müssen Sie das Fach, für das Sie zugelassen wurden (und das Sie auch ordnungsgemäß angenommen haben) in jedem Fall in der Alternativbewerbung mit angeben. Ausführliche Informationen dazu haben wir im FAQ zur Teilzulassung und Teilannahme verfasst.

    8.       Sofern Sie als Erstsemesterstudierende/r nach dem 30.09.2021 einen Antrag auf Fach- oder Studiengangswechsel in zulassungsfreie Studiengänge/-fächer stellen wollen, müssen Sie den Antrag in Papierform im Immatrikulationsamt einreichen. Der entsprechende Antrag wird ab Mitte Oktober auf der Seite Anerkennung und Wechsel zur Verfügung gestellt.

    9.    Eine neue UniCard wird nicht erstellt. Die Immatrikulationsbescheinigung (mit der/dem geänderten Fächerverbindung/Studiengang), die Sie über den Online-Service einsehen können, weist die vollzogene Änderung aus. Die Bearbeitung des Fach- oder Studiengangswechsels ist spätestens ab dem 01.12.2021 im Online-Service sichtbar. 

     

     

     

    Rückmelderinnen und Rückmelder gehen wie folgt vor:

    1.     Sie registrieren sich im Bewerbungsportal unserer Universität.

    2.     Nun geben Sie für den angestrebten Fach- oder Studiengangswechsel eine ordnungsgemäße Bewerbung ab.

    3.     Jetzt werden Sie Schritt für Schritt durch die Online-Bewerbung geführt.

    4.     Wenn Sie ein oder zwei zulassungsfreie/s Fach/Fächer, bzw. einen zulassungsfreien Studiengang gewählt haben, können Sie direkt über die Hauptmaske den Antrag auf Immatrikulation ausdrucken.

    5.     Der entsprechende Immatrikulationsantrag muss in jedem Fall fristgerecht elektronisch an das Immatrikulationsamt gesendet werden. Nach Antragseingang erfolgt die Prüfung Ihrer Hochschulzugangsberechtigung und im besten Fall direkt die entsprechende Umschreibung durch das Immatrikulationsamt (die Rückmeldung/Einzahlung der Semesterbeiträge muss innerhalb der Rückmeldefrist erfolgt sein).

    6.     Sofern Sie mit dem Wechsel angezeigt haben, dass Sie zu einem der Eignungsprüfungsfächer: Anglistik Designpädagogik, Musikpädagogik oder Sportwissenschaft wechseln möchten, ist es zwingend erforderlich, dass Sie mit dem Antrag den entsprechenden Eignungsprüfungsbeleg (sofern Sie auf den Seiten des jeweiligen Faches auf dieser Homepage lesen, dass eine Eignungsprüfung durchgeführt wird)  im Original beifügen bzw. fristgerecht nachreichen. Solange uns der entsprechende Beleg nicht vorliegt bzw. das jeweilige Fach die Eignung nicht an das Immatrikulationsamt gemeldet hat, lesen Sie im Bewerbungsportal, dass dieser Beleg fehlt.

    7.     Wenn Sie sich für ein oder zwei zulassungsbeschränkte Fach/Fächer, bzw. den zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengang Soziale Arbeit beworben haben, müssen Sie den über das Bewerbungsportal abgegebenen Zulassungsantrag fristgerecht elektronisch an das Immatrikulationsamt schicken. Ihr Studienwunsch nimmt (wenn Sie die Studienvoraussetzungen erfüllen) am regulären Vergabeverfahren teil. Ausführliche Informationen können Sie auf der Bewerbungsseite für den Bachelorstudiengang Soziale Arbeit nachlesen.

    8.     Wenn Sie in zulassungsbeschränkten Fächern/Studiengängen eine elektronische Zulassung erhalten sollten, müssen Sie sich in jedem im Portal einloggen und dort den Studienplatz innerhalb der Annahmefrist annehmen!

    9.     Dazu müssen Sie die Online-Immatrikulation durchlaufen.

    10.  Beachten Sie bitte in jedem Fall, dass Sie bei der Fächerangabe ggf. ein Fach, für das Sie bereits eine Zulassung erhalten haben, erneut mit angeben.

    11.  Wählen Sie als zweites Fach ein Fach, in dem Sie zuvor bereits eingeschrieben waren und das Sie nun doch beibehalten möchten, benennen Sie dieses Fach als „Platzhalterfach“ (detaillierte Informationen dazu, haben wir direkt im Bewerbungsportal vermerkt).

    12.  Im Folgenden wird dann vom Programm abgefragt, um welches Fach und Fachsemester es sich dabei handelt, ob Sie einen Fach- oder Studiengangswechsel anstreben, wie Ihre Matrikelnummer lautet etc..

    13.  Wenn Sie die Online-Immatrikulation abgeschlossen haben, müssen Sie im Anschluss den auf der Hauptmaske aufgeführten Antrag auf Immatrikulation ausdrucken, unterschreiben und fristgerecht in Papierform an das Immatrikulationsamt der Universität Vechta senden. Achten Sie hierbei bitte auf die ggf. noch erforderlichen Unterlagen, die im Antrag auf Immatrikulation aufgeführt sind.

    14.  Sollten Sie sich für zwei zulassungsbeschränkte Fächer beworben und nur in einem der beiden Fächer eine Zulassung erhalten haben, lesen Sie bitte gründlich die Informationen zur Teilzulassung und Teilannahme in diesen FAQs.

    15.  Aufgepasst: Wenn Sie bereits in einem zulassungsbeschränkten Fach zugelassen wurden und nur ein zweites, zulassungsfreies Fach wechseln möchten, sollten Sie die Informationen zur Teilzulassung und Teilannahme gründlich lesen.

    16. Nach Vollzug des Fach- oder Studiengangswechsel lesen Sie im Bewerbungsportal einen entsprechend lautenden Informationstext. Nun können Sie über den sogenannten Online-Service aktuelle Immatrikulationsbescheinigungen anfordern.

    17. Wenn Sie Ihr Studium über BAföG finanzieren, sollten Sie nicht vergessen, dem BAföG-Amt eine neue, gültige Immatrikulationsbescheinigung (mit dem Hinweis auf Vollzug eines Fach- oder Studiengangswechsels) zukommen zu lassen.

     

     

    Grundsätzlich gilt:
    Wenn Sie als Erstsemesterstudierende- oder Studierender (nach bereits erfolgter Immatrikulation; also mit Angabe einer Matrikelnummer) bzw. als sogenannte Rückmelderin oder Rückmelder den Antrag auf Fach- oder Studiengangswechsel stellen, ändert sich Ihr Status in Ihrem Bewerbungsportal nach abschließender Antragsbearbeitung nicht zu „immatrikuliert“.
    Ihnen wird jedoch im Bewerbungsportal ein Infotext angezeigt, wenn Ihr Antrag abschließend bearbeitet wurde. Sie haben dann Gelegenheit, über den Online-Service aktuelle Immatrikulationsbescheinigungen auszudrucken.

    Sie sollten in regelmäßigen Abständen im Bewerbungsportal den aktuellen Bearbeitungsstand Ihres Antrages bzw. der Antragsbearbeitung sichten.  

    Dort lesen Sie:

    1. Aktuelle Informationen zum Antragsfachstatus und Antragsstatus.
      Ob Sie in einem zulassungsbeschränkten Fach/Studiengang zugelassen werden konnten (Bescheide werden ausschließlich elektronisch und nur für zulassungsbeschränkte Fächer/Studiengänge über das Bewerbungsportal zugestellt)

     

    Wechsel in höhere Fachsemester:
    Der Zugang für zulassungsbeschränkte Bachelorstudiengänge in höhere Semester ist auf die wieder frei gewordenen Studienplätze (Zugang gleich Abgang) beschränkt und für Bachelorstudiengänge ausschließlich über das Bewerbungsportal möglich.

    Für Masterstudiengänge finden Sie Informationen zu höheren Fachsemestern und das Antragsformular auf der Bewerbungsseite für Masterstudiengänge.

    Wichtig: Beachten Sie bitte in jedem Fall die Rückmeldefrist für das Folgesemester.

    #76
  • Studienplatztausch

    Es besteht keine Möglichkeit zu einem Studienplatztausch.

    #78
  • Studienzeit-, Immatrikulations- und/oder Exmatrikulationsbescheinigung/en

    Falls Sie bereits an einer Hochschule in der Bundesrepublik Deutschland immatrikuliert sind bzw. waren, benötigt das Immatrikulationsamt eine Studienzeitbescheinigung über den bisherigen Studienverlauf (mit Angabe des Studienzeitraums, des Studiengangs und der Semesterzahl sowie evtl. Urlaubssemester) an der/den besuchten Hochschule/n.

    Bei erfolgter Exmatrikulation muss die Exmatrikulationsbescheinigung beigefügt werden.

    Bei bereits abgeschlossenem Hochschulstudium in Deutschland: Das Hochschul-Abschlusszeugnis muss in amtlich beglaubigter Fotokopie eingereicht werden. Studienzeiten an unserer Universität brauchen nicht gesondert nachgewiesen zu werden.

    Wer eine Studienverlaufs- oder Immatrikulationsbescheinigung für eine Bewerbung an einer anderen Universität/Hochschule oder für andere Zwecke benötigt, kann sich diese online über den Online-Service ausdrucken.

    Ehemalige Studierende, die keinen Zugriff auf den Online-Service haben, stellen ihre Anfrage bitte schriftlich über das Kontaktformular.

    siehe auch FAQ Bescheinigungen

    #79
  • Studium ohne Abitur „offene Hochschule“

    Allgemeine Informationen finden Sie auf unserer Seite Offene Hochschule – Studium ohne Abitur

    Bei der sogenannten fachgebundenen Fachhochschulreife (Fachoberschule, Berufsoberschule) gem. § 18 Abs. 3 NHG, sind Sie an bestimmte Fächer gebunden.

    Bei einer Immatrikulation auf Basis der beruflichen Vorbildung (sogenannte 3 + 3 Regelung gem. § 18 Abs. 4 S. 2 NHG) müssen die entsprechenden Nachweise mit dem Zulassungs- bzw. Einschreibantrag eingereicht werden.

    #81
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung

    Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung ist eine Bestätigung, die bei einem Hochschulwechsel nötig wird, wenn Sie sich an der Universität Vechta für denselben Studiengang oder dasselbe Studienfach einschreiben möchten, für den oder das Sie bereits an einer anderen Hochschule eingeschrieben waren. Mit der Bescheinigung bestätigt das bisherige Prüfungsamt, dass die oder der Studierende den Prüfungsanspruch nicht verloren hat bzw. dass im bisherigen Studium weder Modul- noch Fachprüfungen endgültig nicht bestanden wurden. Damit hat das neue Prüfungsamt die formale Sicherheit, dass die oder der neu Einzuschreibende alle erforderlichen Prüfungsleistungen erbringen darf. Unbedenklichkeitsbescheinigungen sollten bei einem Studienwechsel möglichst früh beantragt werden, da die Ausstellung unter Umständen etwas Zeit benötigt.

    #85
  • Unfall/Unfallanzeige

    Die Studierenden der Universität Vechta sind durch das Land Niedersachsen unfallversichert. Die Universität ist verpflichtet, Unfälle von Studierenden im Rahmen des Studiums (auf dem direkten Weg von der Wohnung zur Universität, auf dem Campusgelände sowie auf dem direkten Weg von der Universität zurück zur Wohnung) innerhalb von 3 Tagen dem Träger der Unfallversicherung zu melden. Alle Studierenden müssen daher Unfälle unverzüglich über das Dez. 3 - Immatrikulationsamt anzeigen.

     

    Was tun bei einem Unfall? Welche Ärztin oder welchen Arzt muss ich aufsuchen?

    https://www.uni-vechta.de/arbeits-und-gesundheitsschutz/unfall

    Wie melde ich einen Unfall?

    https://www.uni-vechta.de/arbeits-und-gesundheitsschutz/unfallmeldung

    #86
  • UniCard

    Die UniCard wurde zum Wintersemester 2019/20 eingeführt. Sie begleitet Sie das gesamte Studium an der Universität Vechta und muss daher sorgsam aufbewahrt werden. Bei Verlust bzw. notwendigem Ersatz/Neuausstellung folgen Sie dem FAQ UniCard-Ersatz.

    Die UniCard erhält ihre Gültigkeit für das betreffende Semester erst, nachdem sie durch die Studierende oder den Studierenden an einem entsprechenden Validierungsgerät an der Universität Vechta validiert wurde. Besonderheiten des Semestertickets erfahren Sie auf der Seite des AStA: https://asta-uni-vechta.de/semesterticket/.
    Informationen zur Validierung und zur Funktion der UniCard erhalten Sie auf dieser Seite des Rechenzentrums.

    Erstsemesterstudierende erhalten ihre UniCard einige Werktage nach erfolgter Immatrikulation (siehe entsprechende Statusänderung im Bewerbungsportal) "validiert" auf dem Postweg übersendet.

    Informationen über eine mögliche Erstattung des Restguthabens aufgrund eines Defekts, Verlustes oder aus sonstigem Anlass finden Sie auf der Homepage des Studentenwerks Osnabrück.

     

    Rückmelderinnen und Rückmelder:
    Sofern Sie im Sommersemester 2021 an der Universität Vechta immatrikuliert sind und sich für das Wintersemester 2021/22 zurückmelden, sollten Sie im Besitz einer gültigen UniCard sein. Die UniCard ist als Semesterticket erst für das Wintersemester 2021/22 gültig, nachdem Sie die Karte an der Universität Vechta an einem unserer Validierungsgeräte validiert haben. Haben Sie aus irgendwelchen Gründen keine UniCard, stellen Sie bitte einen Ersatzkartenantrag (siehe FAQ UniCard-Ersatz).

     

    Neu- und Ersteinschreiberinnen und Ersteinschreiber (zum Wintersemester 2021/22):
    Wenn alle für eine Immatrikulation erforderlichen Unterlagen vorliegen (d.h. es werden Ihnen im Bewerbungsportal keine fehlenden Unterlagen angezeigt) und die Zahlung der für die Einschreibung fälligen Beiträge, Gebühren und Entgelte erfolgt ist, lesen Sie im Bewerbungsportal den aktuellen Antragsstatus "immatrikuliert".

    Ihre UniCard wird gedruckt, validiert und ab ca. September an die von Ihnen angegebene Korrespondenzadresse von Seiten des Immatrikulationsamtes an Sie verschickt. Tragen Sie dafür Sorge, dass Ihre Adresse auch nach Immatrikulation im Online-Service immer aktuell ist.

     

     

    #87
  • UniCard-Ersatz (Verlust, Defekt, Namensänderung etc.)

    Im Falle einer Ersatzanforderung einer UniCard (bei Verlust, Defekt, Namensänderung etc.) müssen Sie folgenden Antrag stellen:

    Antrag auf Ausstellung einer Ersatzkarte "UniCard" (PDF)

    Sie müssen den Ersatzkartenantragdigital als Anhang über das Kontaktformular an das Immatrikulationsamt senden. Beachten Sie bitte die entsprechenden Angaben zu den Gebühren und tragen Sie dafür Sorge, dass die korrekte Adresse auch in den Kontaktdaten im Online-Service gespeichert ist.

    Die Ersatzkarten werden zeitnah nach Eingang aller erforderlichen Unterlagen gedruckt!

    Nicht zustellbare und zurückgekommene UniCards werden zukünftig zur Abholung - gegen Legitimationsprüfung - am ServicePoint im R-Gebäude hinterlegt.

    Informationen über eine mögliche Erstattung des Restguthabens aufgrund eines Defekts, Verlustes oder aus sonstigem Anlass finden Sie auf der Homepage des Studentenwerks Osnabrück.

    #93
  • UniCard-Validierung

    Damit die UniCard als Semesterticket im ÖPNV genutzt werden kann und ihre Gültigkeit erhält, müssen Sie als Studentin oder Student diese Karte an der Universität Vechta an einem unserer Automaten jedes Semester validieren lassen. Dieses funktioniert jeweils nach erfolgter Rückmeldung, d.h. sobald Sie den Semesterbeitrag in der erforderlichen Höhe überwiesen haben und Sie im Online-Service (www.uni-vechta.de/online-service) die entsprechende Immatrikulationsbescheinigung aufrufen können. Dabei wird der neue Gültigkeitszeitraum auf dem beschreibbaren Streifen gedruckt. 

    Auf dem Campus gibt es derzeit 3 Validierungsgeräte:
    1) im R-Gebäude (links gegenüber dem Eingang im Erdgeschoss)
    2) im E-Gebäude (im Glaskasten im Erdgeschoss)
    3) in der Bibliothek (im Bereich der Ausleihe)

    Sollte es zu Problemen bei der Validierung kommen, wenden Sie sich zunächst an das Immatrikulationsamt. Verwenden Sie hierzu gerne das Kontaktformular.

    Weitere Funktionen der UniCard sind auf der Seite des Rechenzentrums beschrieben.

    Besonderheiten des Semestertickets erfahren Sie auf der Seite des AStA (Link https://asta-uni-vechta.de/semesterticket/).

    siehe auch FAQ UniCard

    #95
  • Urlaubssemester

    Bei einer Bewerbung für ein Studium (siehe auch FAQ Online-Bewerbung) sind die bereits studierten Semester inkl. Urlaubssemester anzugeben. Diese sind anhand einer offiziellen einzureichenden Studienbescheinigung auch nachzuweisen.

    Studierende der Universität Vechta können ihre aktuellen Urlaubssemester im Online-Service der Studienverlaufsbescheinigung entnehmen und für den Nachweis an anderen Hochschulen/Universitäten verwenden.

    Urlaubssemester sind keine Fachsemester, zählen aber als Hochschulsemester.

    Informationen zu Beurlaubungen und den Antrag finden Sie auf der Seite Semesterbeitrag, Rückmeldung und Beurlaubung.

    #10
  • Verlängerungssemester (COVID-19-Pandemie)

    Wenn Sie in den Semestern SoSe 2020, WiSe 2020/21 und SoSe 2021 an einer deutschen Hochschule immatrikuliert und nicht beurlaubt waren, haben Sie nach § 72 Abs. 16 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes aufgrund der COVID-19-Pandemie Anspruch auf maximal zwei Verlängerungssemester. Diese erhöhen Ihr persönliches Studienguthaben, so dass der Zeitpunkt, ab dem Langzeitstudiengebühren zu entrichten sind, ggf. später eintritt.

    Wenn Sie sich erstmals oder erneut an der Universität Vechta einschreiben möchten, legen Sie uns bitte für die genannten  Semester Immatrikulationsbescheinigungen oder eine gesamte Studienverlaufsbescheinigung vor, aus denen die Hochschul- und ggf. Beurlaubungsemester hervorgehen.

     
    Weitere Informationen zum Studienguthaben und zu Langzeitstudiengebühren finden Sie auf der Seite https://www.uni-vechta.de/studium/studienorganisation/semesterbeitrag-/-beurlaubung.

    #441
  • Vorpraktikum

    Ein Vorpraktikum ist für den Bachelorstudiengang Soziale Arbeit nicht erforderlich.

    #148
  • Wartezeit

    Grundsätzlich bezeichnet man als Wartezeit bzw. Wartesemester die Zeit zwischen Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung und der Aufnahme eines Studiums. Die Wartezeit wird in vollen Semestern gezählt.

    Die Rangfolge wird durch die Zahl der nachgewiesenen vollen Halbjahre seit dem Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung bis zum Beginn des Semesters, für das die Zulassung beantragt wird, bestimmt. Halbjahre sind die Zeit vom 1. April bis zum 30. September eines Jahres (Sommersemester) und die Zeit vom 1. Oktober eines Jahres bis zum 31. März des folgenden Jahres (Wintersemester).
    Von der Gesamtzahl der Halbjahre wird die Zahl der Halbjahre abgezogen, in denen die Bewerberin oder der Bewerber an einer deutschen Hochschule als Studentin oder Student eingeschrieben war.

    Ihre Wartezeit wird zu jedem Semester neu berechnet, zu dem Sie sich bewerben. Auch wer sich zwischenzeitlich einmal nicht beworben hat, erhält dafür die entsprechende Wartezeit. Wer beispielsweise nach dem Abitur zuerst eine Berufsausbildung absolviert und sich am Ende der Ausbildung zum ersten Mal um einen Studienplatz bewirbt, bekommt die entsprechende Anzahl von Semestern als Wartezeit angerechnet.

    Es werden gem. § 28 der Niedersächsischen Hochschulzulassungsverordnung (NHZVO) höchstens 7 Wartesemester berücksichtigt.

    Weitere Informationen finden Sie unter dem Stichwort Rangliste.

    #149
  • Zahlungsbefreiung

    Das NHG (Niedersächsische Hochschulgesetz) sieht Ausnahmen bzw. Möglichkeiten der Befreiung von der Zahlung der Langzeitstudiengebühren vor.

    Nähere Informationen finden Sie auf der Seite Semesterbeitrag und Langzeitstudiengebühren.

    Bei Fragen rund um die individuelle Studiengestaltung und evtl. finanzielle Entlastungsmöglichkeiten unterstützen wir Sie gern.

    Informationen zur Rückerstattung des Semestertickets durch den AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) finden Sie auf der Homepage des AStA der Universität Vechta.

    Alles zur Studienfinanzierung erfahren Sie beim Studentenwerk Osnabrück. Lassen Sie sich beraten!

    #150
  • Zugangs-, Zulassungs- und Auswahlordnung

    Die genauen Zugangsvoraussetzungen und die Kriterien der fachlichen Eignung sind in der jeweiligen "Zugangs-, Zulassungs- und Auswahlordnung" des jeweiligen Studienfaches/-gangs unter dem Studienangebot veröffentlicht, die Sie unbedingt lesen sollten!

    #155
  • Zulassungsordnungen

    Die genauen Zugangsvoraussetzungen und die Kriterien der fachlichen Eignung sind in der jeweiligen "Zugangs-, Zulassungs- und Auswahlordnung" des jeweiligen Studienfaches/-gangs unter dem Studienangebot veröffentlicht, die Sie unbedingt lesen sollten!

     

    #164
  • Zweitstudium

    Informationen zum Zweitstudium finden Sie im dem Informationsblatt zum Zweitstudium (PDF).

    Beachten Sie, dass die amtlich beglaubigte Fotokopie (Nachweis Erststudium) mit der formlosen Begründung für das Zweitstudium im Immatrikulationsamt eingereicht werden muss. Dieses gilt sowohl für Bewerbungen in zulassungsfreie, als auch für Bewerbungen in zulassungsbeschränkte Studiengänge.

    #167