Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Master Kulturwissenschaften


Der Masterstudiengang Kulturwissenschaften der Universität Vechta betrachtet kulturellen Wandel als Ergebnis von menschlichem Handeln, Denken und Wahrnehmen. Wie bilden sich verschiedene Werte, Vorstellungen und Lebensstile heraus, wodurch werden sie verändert, wodurch stabilisiert? Welche Rolle kommt dabei dem sozialen Umfeld, der Nation, der Ethnie und dem Geschlecht zu? Das sind zentrale Fragen, auf die der Master Antworten gibt.
Jetzt einschreiben

Informationen zum Master Kulturwissenschaften - Das Wichtigste in Kürze

Titel/AbschlussMaster of Arts (M.A.)
Regelstudienzeit4 Semester

Studienbeginn

Bewerbung
 

Zugang

Zum Wintersemester eines Jahres

Im Wintersemester 2021/22 ist der Studiengang Master Kulturwissenschaften zulassungsfrei. Einschreibfrist 30.09.2021.

Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang Kulturwissenschaften ist ein Bachelorabschluss in Kulturwissenschaften oder in einem anderen fachlich geeigneten Studiengang.

Eine vorläufige Zulassung wird bei mindestens 150 CP, einem Bachelorabschluss oder einen anderen entsprechenden Abschluss gewährt (bitte beachten Sie die Regelung zur Masterzulassung). Voraussetzung für die Zulassung ist ein Bachelorabschluss oder gleichwertiger Abschluss in einem mindestens sechssemestrigen Studiengang.

Wenden Sie sich für eine Prüfung Ihrer Zugangsberechtigung bitte an die Studiengangskoordination.

PraktikumIm Rahmen des Studiums ist ein zehnwöchiges Praktikum zu absolvieren.
ECTS120
Unterrichtssprache

Deutsch

 

Die Kulturwissenschaften erforschen alle sozialen, materiellen und symbolischen Dimensionen von Kulturen mit ihren Alltagspraktiken und Lebensstilen, Denk- und Handlungsweisen, Wertvorstellungen, Wissensformen und Symbolsystemen. Der Masterstudiengang ist inter- und transdisziplinär ausgerichtet, indem er traditionelle Disziplingrenzen überschreitet und die Herausbildung von kulturellen Prozessen, von sozialer Ungleichheit und Geschlechterdifferenzen, von kultureller Identität und Alterität sowie kulturellem Gedächtnis kritisch reflektiert. Die Lehrveranstaltungen vermitteln vertiefte Einblicke zur Erklärung des Wandels von kulturellen Phänomenen und deren Inszenierungen in Texten, Bildern und anderen Medien.

Die im Masterstudiengang Kulturwissenschaften Lehrenden kommen aus den Fächern Kulturwissenschaften, Anglistik, Germanistik, Geschichtswissenschaft, Katholische Theologie, Philosophie, Politikwissenschaft und Soziologie. Diese Disziplinen wirken unter Voraussetzung ihrer fachlichen Standards, Methoden und Kompetenzen zusammen und vermitteln interdisziplinär ausgerichtete Zugänge zum Verständnis von Kulturen und ihrem Wandel in Geschichte und Gegenwart.

Nach einer Einführungsphase im ersten Semester haben Sie bereits ab dem zweiten Semester die Möglichkeit individueller Schwerpunktsetzungen in den folgenden inhaltlich vernetzten Themenbereichen:

  1. Theoretische Dimensionen kulturellen Wissens; Diskurse und Repräsentationen kulturellen Wandels; Relevanz von Erinnerungskulturen.
  2. Kulturelle Diversität und Ideologien der Moderne; soziale Ungleichheit, Gender und Diversity; Phänomene der Globalisierung und Regionalisierung.

Besonders attraktiv ist der Studiengang durch die Integration einer Praxisphase (30 CP) im dritten Semester, die auch im Ausland absolviert werden kann. Die Praxisphase lässt sich anwendungsorientiert oder forschungsorientiert (z.B. Archiv) ausgestalten. Im vierten Semester schließt das Studium mit der Masterarbeit ab.

Mehr zu den Studieninhalten finden Sie im nächsten Reiter unter Studienprogramm / Ordnungen. Kontaktieren Sie ansonsten gerne auch für inhaltliche Fragen zum Studiengang die Studienfachberatung Kulturwissenschaften.

 

Hier finden Sie die aktuellen Studiengangsdokumente ab Wintersemester 2020/21 für den Masterstudiengang Kulturwissenschaften:

Studiengangsdokumente mit einem Studienbeginn vor Wintersemester 2020/21 finden Sie im Downloadcenter.


Profilierungsbereich

Der Profilierungsbereich ist eine Ergänzung zum Fachstudium und kein eigenständiger Studiengang. Es handelt sich um ein studiengangsübergreifendes Lehrangebot, das den Erwerb insbesondere überfachlicher Kompetenzen aus verschiedenen Bereichen ermöglicht. Es wird somit zu einem profilgebenden Element Ihres Studiums.

Lehrveranstaltungs­verzeichnis

Hier bekommen Sie einen Einblick ins aktuelle Lehrveranstaltungsverzeichnis unseres Studienangebots. Die Weiterleitung zu Stud.IP funktioniert auch ohne Zugangsdaten und im linken Reiter kann bei Bedarf das entsprechende Semester angepasst werden. Wenden Sie sich bei Fragen gern direkt an die Zentrale Studienberatung.

FAQs Bewerbung und Studium

Studieren ist wie eine neue Sprache lernen und es gibt sicher viele Fragen. Auf (fast) alle diese Fragen geben unsere FAQs Bewerbung und Studium eine Antwort und Sie finden sich im Unialltag und Studium gleich ein wenig besser zurecht.


Berufsfelder


Absolvent*innen des interdisziplinären Masters erlangen eine international anerkannte Qualifikation. Anwendbar sind die erworbenen Kenntnisse in Wissenschaft und Praxis. Mögliche Berufsfelder sind: Verlagswesen, Publizistik, Radio, Fernsehen, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, Archive, Museen, Inner- und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen (z.B. Stiftungen), Weiterbildungsbranche, Kulturdiplomatie, Nicht-Regierungsorganisationen, Gemeinnützige Einrichtungen und Verbände
Jetzt einschreiben

Was sonst noch interessant ist und wissenswert ist

International studieren an der Uni Vechta

Im Studium die große, weite Welt entdecken: Die Universität Vechta kooperiert mit mehr als 140 Partnerhochschulen weltweit. Ob Australien, Brasilien, China, Ecuador, Finnland, Indonesien, Japan, Tunesien oder die Vereinigten Staaten. Wir bieten viele Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt. Machen Sie einmalige Erfahrungen, erwerben Sie interkulturelle und fremdsprachliche Kompetenzen und lernen Sie fremde Kulturen kennen. Profitieren Sie von der guten internationalen Vernetzung und den vielen Möglichkeiten an der Universität Vechta.

Weitere Informationen zu Auslandaufenthalten erhalten Sie auf den Seiten unseres International Offices.

 

Studieren an der Uni Vechta

Der Studiengang "Kulturwissenschaften" - Ein kurzer Einblick von Dr. Oliver Kozlarek.

Dr. Oliver Kozlarek ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter in den kulturwissenschaftlichen Studiengängen und Wissenschaftliche Leitung des Kulturanthropologischen Instituts Oldenburger Münsterland (KAI-OM).

Der Studiengang "Kulturwissenschaften" - Ein kurzer Einblick von Prof.in Dr.in Christine Aka.

Prof.in Dr.in Christine Aka ist Geschäftsführerin des Kulturanthropologischen Instituts für das Oldenburger Münsterland (KAI-OM). Im Studiengang Kulturwissenschaften lehrt Prof.in Aka Kulturanthropologie.

Bildnachweise: Profilierungsbereich (fotogestoeber/AdobeStock), FAQs (Gajus/AdobeStock), Berufsfelder (Schmidt/Universität Vechta), Auslandskompetenz (motortion/AdobeStock), Wechsel, Anerkennung, Höherstufung (Worawut/AdobeStock), Semesterbeitrag, Rückmeldung, Beurlaubung (tatomm/AdobeStock), Prüfungen, Studienabschluss, Exmatrikulation (Arrowsmith2/AdobeStock), Downloadcenter Studium (iconimage/AdobeStock), Anna Louise Wessling (privat), Weitere Fragen? (Universität Vechta)