Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Studieren mit Fachhochschulreife

bzw. der fachgebundenen Hochschulreife

Die Fachhochschulreife (FH-Reife) kann in einer Vielzahl von schulischen Bildungsgängen (häufig in Verbindung mit Berufsqualifikationen) erworben werden. Sie berechtigt zum Studium in jeder Fachrichtung an Fachhochschulen. In Niedersachsen besteht darüber hinaus eine fachgebundene Studienberechtigung für Universitäten. Die Fachbindung wird von den Universitäten festgestellt. Die Studiemöglichkeiten mit Fachhochschulreife an der Universität Vechta finden Sie hier:

 

Fachhochschulreifen von Fachoberschulen oder Berufsoberschulen oder Berufsbildenden Gymnasien

Bachelor Management Sozialer Dienstleistungen
Bachelor Gerontologie
Bachelor Soziale Arbeit

Die Studienberechtigungen für den Zwei-Fächer-Bachelor "Combined Studies" sind abhängig vom Fachbezug, der über die Fachrichtungen der Schulen hergestellt wird:

Fachhochschulreife in den Fachrichtungen:

In Niedersachsen z.B. an entsprechend ausgewiesenen Fachoberschulen/ Berufsoberschulen oder Berufsbildenden Gymnasien* erworben.

Studienberechtigung(en) für folgende  Fächer im Zwei-Fach-Bachelor "Combined Studies":

Die Fachbindung besteht für eines der aufgeführten Studienfächer. Das zweite Studienfach kann frei gewählt werden.  (Ausnahme: Die Fächerkombination Sozialwissenschaften und Politikwissenschaft ist ausgeschlossen.)

Agrarwirtschaft

Biologie
Geographie
Sachunterricht mit Bezugsfach Biologie
Sachunterricht mit Bezugsfach Chemie
Sachunterricht mit Bezugsfach Geographie

Ernährung und Hauswirtschaft

Biologie
Sachunterricht mit Bezugsfach Biologie
Sachunterricht mit Bezugsfach Chemie

Gestaltung

Designpädagogik

Gesundheit und Soziales

Sozialwesen

Erziehungswissenschaften
Politikwissenschaft
Sachunterricht mit Bezugsfach Politikwissenschaft
Sozialwissenschaften
Wirtschaft und Ethik

InformatikMathematik

Technik

Mathematik

Wirtschaft und Verwaltung

Geschichtswissenschaft
Politikwissenschaft
Sachunterricht mit Bezugsfach Geschichtswissenschaft
Sachunterricht mit Bezugsfach Politikwissenschaft
Sozialwissenschaften
Wirtschaft und Ethik

 

 

 

 


Fachhochschulreifen, die in der gymnasialen Oberstufe erworben werden

bestehen aus dem schulischen Teil und dem fachpraktischen Teil. Die Schule, an der die Schüler*innen den schulischen Teil der Fachhochschulreife erworben haben, stellt nach Abschluss des fachpraktischen Teils ein Zeugnis über die vollständige Fachhochschulreife aus. Für Absolvent*innen von Freien Waldorfschulen ist die Niedersächsische Landesschulbehörde zuständig.

Die Landesbeschulbehörde stellt auf ihre Homepage allgemeine Informationen zum Erwerb der Fachhochschulreife zur Verfügung. Wir bitten ausdrücklich um Beachtung, insbesondere der Richtlinien zum fachpraktischen Teil (auch zum gelenkten Praktikum). Die Hinweise des nieders. Kultusministeriums finden Sie hier.

Mit dieser FH-Reife besteht an der Universität Vechta i. d. R. eine Studienberechtigung für folgende Studiengänge:

Bachelor Management Sozialer Dienstleistungen
Bachelor Gerontologie
Bachelor Soziale Arbeit

Eine Studienberechtigung für den Zwei-Fächer-Bachelor "Combined Studies" besteht nur mit einer ausgewiesenen Fachbindung, die von der Schule festgestellt wird, an der die Fachhochschulreife erlangt wurde. Dabei bestimmt die inhaltliche Ausrichtung des fachpraktischen Teils der FH-Reife die auszuweisende Fachbindung. Die fachliche Zuordnung sollte nach den Fachrichtungen der Fachoberschulen erfolgen (z.B. "Gesundheit und Soziales", "Technik" oder "Wirtschaft und Verwaltung"). Die Schulen können in einem separaten Schreiben die Fachbindung bestätigen.