Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Profilierungsbereich

Der Profilierungsbereich ist eine Ergänzung zum Fachstudium und kein eigenständiger Studiengang. Es handelt sich um ein studiengangsübergreifendes Lehrangebot, das den Erwerb insbesondere überfachlicher Kompetenzen aus verschiedenen Bereichen ermöglicht. Indem nicht einzelne Inhalte verpflichtend gemacht werden, sondern den Studierenden eine freie Wahl aus der Breite des Angebots eröffnet wird, besteht für jede Studierende/jeden Studierenden die Möglichkeit, sich ein den eigenen Interessen entsprechendes Studienprogramm zusammenzustellen, um ein individuelles Kompetenzprofil zu entwickeln.

Da der Profilierungsbereich den Studierenden eine individuell interessengerechte Profilbildung ermöglichen soll, besteht eine grundsätzliche Wahlfreiheit sowohl bezüglich der für den Profilierungsbereich eigens geschaffenen oder ausdrücklich ausgewiesenen Module  als auch für Module aus dem Angebot der Studiengänge. Dabei sind folgende Vorgaben und Einschränkungen sowie die in der jeweiligen Modulbeschreibung festgelegten Zugangsvoraussetzungen stets zu beachten:

  • Module anderer Studiengänge dürfen nur gewählt werden, soweit es sich um dieselbe Studiengangsebene handelt. Bachelorstudierende dürfen nur Module aus Bachelorstudiengängen wählen, Masterstudierende nur aus Masterstudiengängen. Ausgenommen sind Module, die ausdrücklich sowohl für Bachelor- als auch für Masterstudierende ausgewiesen sind.
  • Module aus solchen Bachelorstudiengängen oder -teilstudiengängen, deren Aufnahme eine bestandene Eignungsprüfung voraussetzt, sind im Profilierungsbereich nicht wählbar. Module der Studienfächer Designpädagogik, Anglistik, Sport und Musik sind somit für Studierende anderer Fächer und Studiengänge nicht für den Profilierungsbereich wählbar.
  • Module aus solchen Studiengängen und -fächern, die zu einem oder mehreren der letzten drei Aufnahmetermine zulassungsbeschränkt (numerus clausus) sind oder waren, sind nur wählbar, wenn sie ausdrücklich hierfür ausgewiesen sind. Module des Studiengangs Soziale Arbeit sowie Module der Studienfächer Germanistik, Mathematik und Sachunterricht sind somit für Studierende anderer Fächer und Studiengänge nicht für den Profilierungsbereich wählbar.
  • Bei Lehrveranstaltungen mit Teilnahmebeschränkungen gehen Studierende des betreffenden Studiengangs bei der Anmeldung denen vor, die im Rahmen des Profilierungsbereichs teilnehmen möchten.

 

Die Prüfungsordnung des Profilierungsbereichs finden Sie hier: Prüfungsordnung Profilierungsbereich

Die Rahmenprüfungsordnung für Bachelor- und Masterstudiengänge finden Sie hier: Rahmenprüfungsordnung

Kurz zusammengefasst:

Wahlfreiheit

Es können im Rahmen des Profilierungsbereichs ausschließlich folgende Module gewählt werden:

  • Module aus dem eigenen Fach (Module die nicht benötigt werden, um das Pflichtcurriculum abzudecken - z. B. überzählige Wahlpflichtmodule, A-Fach-Module beim Studium einer B-Fach-Kombination)
  • Module der anderen Studiengänge und Fächer (Module aus Studiengängen/ Fächern, die nicht durch einen NC oder eine Eignungsprüfung zugangs- oder zulassungsbeschränkt sind)
  • Module des Sprachenzentrums (Auswahl aus verschiedenen Sprachmodulen - z. B. Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch)
  • pbb/pbx/pbm-Module

Modulstruktur in den pbb-/pbx- und pbm-Modulen

  • Seit dem Wintersemester 2014/15 können nur noch ganze Module im Profilierungsbereich belegt werden
  • Nur komplett abgeschlossene Module können im Prüfungsamt verbucht werden
  • Ein Modul im Profilierungsbereich wird i. d. R. in einem Semester abgeschlossen. Ausnahmen sind etwa das Modul pbb023 Balu und Du.

Modulabschlussprüfungen

  • Die pbb-, pbx und pbm-Module schließen grundsätzlich mit einer Modulprüfung ab, die Anmeldung hierzu erfolgt über QISPOS
  • Teilleistungen sind nicht mehr vorgesehen!

Anmeldung zu den PB-/PBM-Modulen

  • Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen erfolgt über Stud.IP
  • Sofern Sie sich zu einer Lehrveranstaltung angemeldet haben, diese aber nicht besuchen möchten, melden Sie sich bitte in Stud.IP wieder von dieser Lehrveranstaltung ab! Die Module des Profilierungsbereichs und Sprachmodule sind besonders nachgefragt. Tragen Sie sich daher bitte unverzüglich bei Stud.IP aus, damit Studierende von der Warteliste nachrücken können.

Kontakt und Beratung

Koordination Profilierungsbereich

Keno Müller

info.profilierungsbereich@uni-vechta.de

Online-Sprechstunde:
Mi. 09:30 Uhr-10:30 Uhr**

**Ich biete ab sofort Online-Sprechstunden via BigBlueButton an. Bitte melden Sie sich für die Online-Sprechstunden vorher per E-Mail an. Sie erhalten dann ein Zeitfenster innerhalb der Sprechstunde sowie einen Link und einen Zugangscode.

Bis auf weiteres finden keine persönlichen Beratungen am Campus statt.


Sprachenzentrum / Profilierungsbereich Sprachen

Christiane Drave
Raum R006/R007
Fon 04441/15-713

Zum Sprachenzentrum