Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Lehramt Sport | Studium Sportwissenschaft

Sportwissenschaft

 

Im Teilstudiengang Sportwissenschaft liegt der Schwerpunkt in der Ausbildung von Lehrer*innen. Sie lernen, das Fach Sport kompetent zu unterrichten. Das Studium verbindet Sporttheorie mit viel Praxis, vom klassischen Turnen bis zu Trendsportarten. Studierende erhalten ein Bild von der Vielfalt, Wandelbarkeit und gesellschaftlichen Funktion von Sport. Vermittelt werden Trainings- & Unterrichtsorganisation.

 

Gebäude Q (Bild: Universität Vechta/Meckel)

Informationen zum Teilstudiengang Sportwissenschaft - Das Wichtigste in Kürze

A-Fach (80 CP)nein
B-Fach (60 CP)
Zulassungsfrei
Eignungsprüfungerforderlich ist eine Eignungsprüfung zum Nachweis der besonderen sportlichen Befähigung. 
Einschreibfristendet am 14.10.

Das Studium gliedert sich zu gleichen Teilen in theoretische Module - Sport und Erziehung, Sport und Gesellschaft, Sport und Gesundheit, Sport und Bewegung - und in praktische Module, die vielfältige Sport- und Bewegungsfelder umfassen: Kleine Spiele, Anfangsschwimmen; Schwimmen, Tauchen, Wasserspringen; Turnen und Bewegungskünste, Laufen, Springen, Werfen; auf Rollen und Rädern; Spielen; Spielen in Mannschaften; Gymnastik, Rhythmik, Tanz; Kämpfen; auf Schnee und Eis; auf dem Wasser; Reiten; Fitness.

Mehr zu den Studieninhalten finden Sie unter dem Reiter Studiengangsdokumente. Kontaktieren Sie ansonsten gerne auch für inhaltliche Fragen zum Studienfach die Studienfachberatung Sportwissenschaft.

Die Studierenden sollen auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnis und eigener praktischer Erfahrung ein differenziertes Verständnis des Phänomens Sport erwerben, um in ihrer späteren Berufspraxis, vornehmlich als Lehrer*innen, reflektiert handeln zu können.

Die aktuellen Studiengangsdokumente für den Teilstudiengang Sportwissenschaft im Bachelor Combined Studies finden Sie im Downloadcenter.

Eignungsprüfung

Bewerber*innen für den Teilstudiengang Sportwissenschaft müssen eine besondere sportliche Befähigung als berufsbezogene Fertigkeit nachweisen. Dies gilt auch für Bewerbende in höhere Fachsemester. Nachgewiesen wird die Eignung in einer praktischen Prüfung. Voraussetzung für die Teilnahme an der Eignungsprüfung ist eine Hochschulzugangsberechtigung und eine ärztliche Bescheinigung über die Sporttauglichkeit, die nicht älter als drei Monate ist.

Die Eignungsprüfung ist als praktische Prüfung gestaltet, die sich in drei Bereiche gliedert. Dabei geht es jeweils um die Demonstration der:

  • Ballspiel-und Mitspielfähigkeit,
  • Koordinationsfähigkeit,
  • Allgemeinen Ausdauerfähigkeit.

 

Auf Antrag können Bewerber*innen von der Prüfung befreit werden, wenn

  • an einer Universität in der Bundesrepublik eine gleichwertige Eignungsprüfung erfolgreich abgelegt wurde
  • im Abitur beim Leistungskurs Sport in der theoretischen und praktischen Abiturprüfung mindestens 8 Punkte erreicht wurden
  • Sport im Abitur als Prüfungsfach gewählt und mindestens 11 Punkte erreicht wurden
  • Sie  Studienortwechsler*innen mit bestandener Zwischenprüfung/ bestandenem Vordiplom im Unterrichtsfach Sport/Studiengang Sportwissenschaft sind
  • Sie Studierende in anerkannten Austauschprogrammen sind.

Entsprechende Belege in beglaubigter Kopie sind dem Antrag auf Befreiung von der Eignungsprüfung beizufügen.

Weitere Infos zur Eignungsprüfung 2022 sowie Formulare zur Anmeldung und Befreiung finden Sie auf den Seiten des Faches Sportwissenschaft.

Berufsfelder neben dem Lehramt

 

Absolvent*innen des Fachs arbeiten in Berufsfeldern wie dem Sportingenieurwesen, der Wissenschaft & Forschung, dem Journalismus, der Sportökonomie, -pädagogik & -therapie, im Sportmanagement oder der Erwachsenenbildung. Potentielle Arbeitgeber sind Ingenieurbüros, Verbände, Olympiastützpunkte, Prothesenhersteller, PR- und Multimedia-Agenturen, Sportartikelhersteller, Sportämter, -vereine und –verbände, Fitnessstudios, Sportschulen oder Sportzentren.

 

Was sonst noch interessant und wissenswert ist

Studieren an der Uni Vechta

Das ist ein Film über Vechta

In Vechta gibt's eine Burg, ein paar Gefängnisse, ein Museum, ein Haus im Moor und natürlich Grün. Viel Grün. Warum machen wir diesen Film? Wir wollen, dass du weißt, dass es in Vechta nicht nur viel Grün, sondern auch eine Uni gibt.

Das ist ein Film darüber, wie international die Uni Vechta ist

Die Uni Vechta kooperiert mit mehr als 140 Partnerhochschulen weltweit. Ob Australien, Brasilien, China, Ecuador, Finland, Indonesien, Japan, Tunesien oder die Vereinigten Staaten – wir bieten viele Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt.

Bildnachweise: Sportwissenschaft (Universität Vechta/Genn-Blümlein), Praktikum (Seventyfour/AdobeStock)