Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Biologie


Die Ausbildung an der Universität Vechta setzt bewusst einen Kontrapunkt zur gängigen Biologieausbildung: Während die meisten Universitäten ihren Schwerpunkt molekularbiologisch oder biotechnologisch definieren, legen die Dozierenden in Vechta großen Wert auf die Vermittlung einer naturnahen, facettenreichen Biologie. Die Ausbildungs- und Forschungsschwerpunkte sind Organismische Biologie, Biodiversität, Naturschutz, Bildung für nachhaltige Entwicklung & Ökologie.
Einschreiben
Gebäude Q (Bild: Universität Vechta/Meckel)

Informationen zum Teilstudiengang Biologie - Das Wichtigste in Kürze

A-Fach (80 CP)
B-Fach (60 CP)
Zulassungsfrei
Eignungsprüfungnicht erforderlich
Einschreibfristbis zum 30. September

Das Studienfach Biologie umfasst alle Lebewesen: Viren, Bakterien, Algen, Pilze, Pflanzen, Tiere - bis hin zum Menschen. Die Kenntnis der Artenvielfalt ist ein ebenso wichtiger Schwerpunkt wie das Erlernen der Lebensprozesse und die Wissensvernetzung im Sinne ökologischen Denken und Handelns. Dabei sind Exkursionen unerlässlich. Natürlich sind auch die modernen Aspekte der Evolutionsforschung, der Genetik und der Biotechnologie berücksichtigt.

Mehr zu den Studieninhalten finden Sie im nächsten Reiter unter Studienprogramm / Ordnungen. Kontaktieren Sie ansonsten gerne auch für inhaltliche Fragen zum Studienfach die Studienfachberatung Biologie.

Das Studium bietet die geeignete Wissensbasis für zukünftige Biologie-Lehrerinnen und -lehrer. Durch die ausgewogene Balance von Praxis und Theorie finden Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudienganges neben dem Lehrerberuf vielfältige Entfaltungsmöglichkeiten überall dort, wo es auf Natur- Umwelt- und Artenkenntnis ankommt. Sie qualifizieren sich etwa für Planungs- und Bewertungsarbeiten im Natur- und Umweltbereich und können zum Beispiel eine Anstellung in Planungsbüros sowie in Landwirtschafts- oder Umweltämtern finden. Der Wissenschaftsjournalismus oder die Museumsarbeit können beispielsweise auch berufliche Perspektiven sein.

Hier finden Sie die aktuellen Studiengangsdokumente für den Teilstudiengang Biologie im Bachelor Combined Studies:

Studiengangsdokumente für einen früheren Studienbeginn finden Sie im Downloadcenter.

Berufsfelder neben dem Lehramt


Neben dem Beruf als Lehrer*in arbeiten Biologinnen und Biologen in Hochschulen, Forschungseinrichtungen, der Pharmabranche und Medizintechnik, in der medizinischen Dokumentation oder Verfahrens- und Produktentwicklung. Aber auch der Einsatz in der Nahrungsmittelindustrie oder in Laboratorien von beispielsweise Krankenhäusern ist möglich. Ein weiteres Feld ist der Arten-, Natur und Umweltschutz und die Tätigkeit in Nationalparks, Museen, oder botanischen & zoologischen Gärten.
Jetzt einschreiben

Was sonst noch interessant und wissenswert ist

Studieren an der Uni Vechta

Das ist ein Film über Vechta

In Vechta gibt's eine Burg, ein paar Gefängnisse, ein Museum, ein Haus im Moor und natürlich Grün. Viel Grün. Warum machen wir diesen Film? Wir wollen, dass du weißt, dass es in Vechta nicht nur viel Grün, sondern auch eine Uni gibt.

Das ist ein Film darüber, wie international die Uni Vechta ist

Die Uni Vechta kooperiert mit mehr als 140 Partnerhochschulen weltweit. Ob Australien, Brasilien, China, Ecuador, Finland, Indonesien, Japan, Tunesien oder die Vereinigten Staaten – wir bieten viele Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt.

Bildnachweise: Biologie (Pexels), Praktikum (Seventyfour/AdobeStock)