Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt
Bunte Stifte

Dipl. Soz.-Päd. Lea Mahela Miczuga

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / LfbA

Themenschwerpunkte:

-    Adressat*innen und Handlungsfelder der Sozialen Arbeit
-    Generations- und Lebenslaufübergreifende Soziale Arbeit
-    Raumbezogenen Soziale Arbeit
-    philosophische und anthropologische Perspektiven auf Soziale Arbeit
-    Personale Dimensionen sozialpädagogischen Handelns
-    Gefühle im sozialpädagogischen Handeln

 

Bild Lea Mahela Miczuga

 

-    2003-2011 Diplomstudium der Sozialpädagogik an der Stiftungsuniversität Lüneburg/ Leuphana Universität Lüneburg

-    07/2004 – 10/2008 Studentische Mitarbeit durch tutorielle, administrative, organisatorische und forschende Tätigkeiten am
     Institut für Sozialpädagogik der Leuphana Universität Lüneburg bei Herrn Prof. Dr. Colla

-    04/2007 – 08/2008  „Anonyme Unterbringung junger Gewaltopfer“ Qualitative und Quantitative Studie im Rahmen des
     Programms Daphne II der Europäischen Kommission. (Leuphana Universität Lüneburg/ Katholieke Universiteit Leuven). 
     Zusammen mit Prof. Dr. H. E. Colla, Prof. Dr. B. Hein, Dr. S. Garbers, Tanja Corleis , Anja Jansen

-    2009-2012 Mitarbeit in der Suchthilfeeinrichtung DROB INN Nachtcafé Hamburg

-    2012-2017 Lehraufträge an der Dualen Hochschule Stuttgart im Studiengang Soziale Arbeit

-    01/2013 – 02/2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Soziale Arbeit im Lebenslauf bei Frau Prof. Dr. Meyer

-    Seit 2016 Mentorin im DIVA Mentoring für Studentinnen

-    Seit 04/2017 Lehrkraft für besondere Aufgaben im Fach Soziale Arbeit

 

2006 Studentische Mitarbeit im Lehr-Forschungsprojekt: „Man tut was Sinnvolles und man tut was für sich und man tut was für andere“ Freiwilliges Engagement im Mehrgenerationenhaus. Bei DR. B. Hein, Universität Lüneburg.

04/2007-08/2008 „Anonyme Unterbringung junger Gewaltopfer“ Qualitative und Quantitative Studie im Rahmen des Programms Daphne II der Europäischen Kommission. (Leuphana Universität Lüneburg/ Katholieke Universiteit Leuven )  Zusammen mit Prof. Dr. H.E. Colla, Dr. B. Hein, Dipl. Sozialpäd. S. Garbers, Anja Jansen u.a.

•    „Emotionen als Zugang zu den eigenen Deutungsmustern“  Vortrag in der AG „Verstehen und Emotionen im Forschungsprozess: Erkenntnistheoretische Reflexion und ethnographische Betrachtung“ auf der Jahrestagung der Kommission Sozialpädagogik der DGfE „Wa(h)re Gefühle? Sozialpädagogische Emotionsarbeit im wohlfahrtsstaatlichen Kontext.“  In Siegen (11.-13.06.2015)

•    „Emotionen im Dämmerlicht von Wahrheit und Täuschung“ Vortrag bei der Tagung zu Hans Thierschs 80. Geburtstag  an der Leuphana in Lüneburg „Im Gegebenen das Mögliche suchen – Lebensweltorientierung revisited“ (05.06.-07.06.2015)


•    Farrenberg, Dominik/ Hunner-Kreisel, Christine/ Krüger, Jens/ Miczuga, Lea/ Schierz, Sascha (2017): Verstehen und Emotion im Forschungsprozess: Erkenntnistheoretische Reflexionen und ethnographische Betrachtungen. In: Kommission Sozialpädagogik (Hrsg.): „Wa(h)re Gefühle? Sozialpädagogische Emotionsarbeit im wohlfahrtstaatlichen Kontext“. Weinheim: Beltz Juventa, S. 262-275.

•    Miczuga, Lea (2017): Bauchgefühle – Blinde Antreiber oder Ausdruck professioneller Haltung?. In: Sozialmagazin, Jg. 42, 7-8, S. 58-65.

Unveröffentlicht
2011: Diplomarbeit zum Thema ‚Lebensweltorientiertes Handeln im Kontext des Ansatzes der Gefühle nach Sabine A. Döring’