Sie verwenden einen veralteten Browser!Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt
Bunte Stifte

Dipl.-Päd. Gertrud Arlinghaus

Lehrkraft für besondere Aufgaben

  • Bildung und qualitative Bildungsforschung
  • Ebenen von Führungs- und Beziehungskultur
  • Leiblichkeit und Medialität
  • Systemische und humanistische Beratung

Mastercoach 'systemisch' DGfC
Psychodrama-Leiterin/Psychodrama-Beraterin DfP

Foto Gertrud Arlinghaus

 

Berufliche Tätigkeiten

seit 2013 LfbA im Fach Soziale Arbeit, Universität Vechta (Schwerpunkte: Handlungsfeld Erwachsenenbildung; Methoden der Sozialen Arbeit; Diagnostik und Beratung)

seit 2007 Selbständige Bildungsreferentin, Tangolehrende & Coach

2008-2011 Lehre und Leitung von Trainingsgruppen an der Universität Vechta

1985-2006 Lehrende und Ausbilderin in der Erwachsenen- und Jugendbildungsarbeit, Leitung von Ausbildungsgruppen

1980-1985 Leitende Angestellte in der Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswerth, Leitung und Personalführung im Bereich HW

 

Ausbildungen und Qualifikationen

  • laufendes Promotionsstudium der Erziehungswissenschaft an der Universität Vechta, Thema: Tango - Medium in Entwicklungs- und bildungsprozessen (Arbeitstitel)
  • Studium der Erziehungswissenschaft an der Universität Vechta, Diplomarbeit zum Thema: Tango als Medium in Bildungsprozessen
  • Erstausbildung HWL

 

Zertifizierte Zusatzqualifizierungen

 

  •     Psychodramaleiterin / Psychodrama-Beraterin DFP
  •     Trainingsreihe Qualita, Universität Vechta
  •     Systemische Coach ISP / DGfC, Bielefeld und Ibbenbühren
  •     Systemische MA-Coach  / DGfC  / Dresden
  •     Tangolehrerin / Bremen
  •     NLP-Practitioner, Cloppenburg
  •     REFA Arbeits- und Betriebsorganisation - Grundausbildung, Darmstadt
  •     REFA Dozentin / Darmstadt

 

Mitgliedschaften

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Coaching e. V. (DGfC)

Gesellschaft für Tanzforschung (GTF)

Mitglied der Kommission zur Erforschung Musikalischer Volkskulturen in der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde (dgv)

Mitglied im Deutschen Fachverband für Psychodrama e.V. DFP

2007: "Tango und Bildung - Der Tango als Medium in Bildungsprozessen."
Eine empirische Untersuchung anhand von Experteninterviews

Aktuelle Forschung zu:

Ästhetische Bildung – am Beispiel des Tango Argentino als ein Medium in Bildungs-und Entwicklungsprozessen: Dissertationsprojekt

2023

  • Wohltuend führen, leiten und gestalten.                                                                                                  
    Interaktiver Workshop im Rahmen der Psychodrama-Tagung: Herausforderung Komplexität - Tiefer verstehen und anschlussfähig handeln an der Universität Vechta (28.09.2023)
  • Tango: social experiential and social pedagogic work                                                                    
    Vortrag und Workshop im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung für internationale Studierende des Erasmus+ blended intensive programmes (BIP) an der Universität Vechta (15.06.2023)

2022

  • Tango: social experiential and social pedagogic work                                                                    
    Vortrag und Workshop im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung für internationale Studierende des Erasmus+ blended intensive programmes (BIP) an der Universität Vechta (16.06.2022)

2020

  • Coaching und Begegnung – sinnstiftende Führungskultur gespiegelt an Prinzipien der Tangokultur Vortrag und Workshop im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Coaching e.V. (DGfC) in Würzburg (08.03.2020)

2018

  • Anders Führen – Sinnstiftende Formen der Zusammenarbeit                                                      
    Vortrag und Workshop im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung für Schulleiter*innen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern. Institut für Qualitätsentwicklung (17.09.2018)  

2017

  • Bewegung – die einfachste Form des Wandels
    Vortrag und Interaktiver Workshop im Rahmen des Psychodrama Kongress 2017 mit dem Titel: Stimmungen verstehen-spielen-verändern- Supervision, Beratung und Therapie in einer sich wandelnden Welt -am ISI (Institut für soziale Interaktion) Hamburg (10. Juni 2017)

2016

  • Formatübergreifende Wirkfaktoren in professionell begleiteten Prozessen                 
    Psychodrama und Tango im Kontext von Bildung, Beratung und Therapie. Vortrag im Rahmen der der Fortbildungsveranstaltung Psychodramaberaterin am ISI (Institut für soziale Interaktion) Hamburg (14.10.2016)
  • Wer führt? Führen und geführt werden. Reflexionen zum eigenen Führungsverständnis.
    Vortrag und Seminar. Medizinische Hochschule Hannover (10.03.2016)

 

2013

  • Geschlechtergerechigkeit in Führungskultur: Spieglungseffekte im Medium des Tangos für Coaching und Beratung
    Interaktiver Vortrag/Workshop an der Uni Kassel im Rahmen des Fachforums "Geschlechtergerechtigkeit und Beratung. Ein Kooperationsveranstaltung der Universitäten Kassel und Vechta (26.09.2013)
  • Tango und Führungskultur: Mit dem Körper verstehen wie führen geht
    Workshop im Rahmen der Fachtagung "Gemeinsam bewegen! Führungskonzepte für Supervision, Coaching und Psychosoziale Beratung" am ISI (Institut für soziale Interaktion) in Hamburg (01.06.2013)
  • Lebendige Beziehungskultur Führung gar nicht so einfach
    Interaktiver Vortrag im Rahmen der Fortbildungsreihe im Personalmanagement der ADG (Akademie Deutscher Genossenschaftsbanken) Schloss Montabaur (19.07.2013)
     

2012

  • Wer führt? Führungskultur zeitgemäß. Aspekte - Perspektiven - Wandel
    Vortrag und Workshop im Rahmen der Seminarreihe der Regionalgruppe des BFBM Köln (30. 11. 2012)
  • Tango Argentino – kreatives Spiel- und Erfahrungsfeld für den Transfer in  
    professionelle Räume
    Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tanzforschung (GTF) in Bochum. (11. 11. 2012)
  • Tango – Horizonterweiterung und Beheimatung im Rückgriff auf Bewährtes und in der Begegnung mit Fremden - Entwicklungslinien, gegenwärtige Praxen und Perspektiven
    Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der "Kommission zur Erforschung Musikalischer Volkskulturen" in der "Deutschen Gesellschaft für Volkskunde" . Veranstaltungsort: kath. Akademie Stapelfeld/Cloppenburg unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Klaus Näumann und Herrn Heiko Fabig (04.10.2012)
  • Thema: Wer führt? Haltungen und Perspektiven Aspekte einer zeitgemäßen Führungskultur
    Vortrag und Workshop im Rahmen der Veranstaltungsreihe des A.I.M. West in Gelsenkirchen. (21.01.2012)
     

2011

  • Wer führt? Zeitgemäß führen lernen - Führen lernen im Medium des Tangos.
    Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe des 'Cloppenburger Salons' (13.10.2011)
  • Tango - ein phänomenales Medium um zeitgemäß führen zu lernen.
    Vortrag und Workshop im Rahmen der Veranstaltungsreihe des B.F.B.M.  (Bundesverband der Frauen in Buisiness und Management) Aachen. (14.09.2011)
     

2010

  • Tango und Führung - Verbindungslinien - Interaktive Kooperation im Führen und Folgen der Geschlechter. Oder: Wie können wir vom Tango lernen? Vortrag im Rahmen des Symposium an der UDE zu Ehren von Prof. Dr. Schlüter. Frauen und Männer in der Wissenschaft - Konkurrenz und Kooperation? Ein altes Thema, doch immer noch aktuell. (20.10.2010)
  • Tango - Religion und Ästhetik
    Vortrag im Rahmen der 4. Münsterische Sommeruniversität des GV-Münster "Religion und Ästhetik Die Entdeckung der Sinnlichkeit" (14-18.07.2010)
  • Zeitgemäß führen lernen - Führen lernen im Medium des Tangos – Analyse von Episoden
    Vortrag im Rahmen der Biographietagung an der UDE: "Offene Zukunft durch Erfahrungsverlust? Generationen- und Genderverhältnisse in der Erwachsenenbildung“ (25-26.02.2010)

 

M. Frampton, G. A. Arlinghaus, T. Hartogh, U. Schiller & J. Parker (25 Jul 2023): ‘The body and the ear’: an aesthetic education approach for the international social work classroom under Erasmus+ blended intensive programmes, Social Work Education, DOI: 10.1080/02615479.2023.2239833

Gertrud Antonia Arlinghaus (2020): Veränderung von Geschlechterkonstruktionen und Resonanzverhältnissen durch Tango Argentino. Tangoerfahrungen als Ausgangspunkte von Geschlechterkulturation – eine Diskussion leibkörperreflexiver Resonanzen in Tangopraxen unter Einbindung Hartmut Rosas Resonanztheorie. In: Hahmann, Julia; Knoblauch, Ulrike, Kubandt, Melanie; Orlikowski, Anna; Plath, Christina (Hrsg.). Geschlechterforschung in und zwischen den Disziplinen. Gender in Soziologie, Ökomnomie und Bildung. Opladen: Barbara Budrich, S. 193-209.

Arlinghaus, Gertrud Antonia (2014): Gendergerechtigkeit in Führungskultur: Spieglungseffekte im Medium des Tangos für Coaching und Beratung (Arbeitstitel). In: Möller, Heidi u.a. (Hrsg.) Geschlechtergerechtigkeit und Beratung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S.184-206.

Arlinghaus, Gertrud Antonia (2013): Tango Argentino – kreatives Spiel- und Erfahrungsfeld für den Transfer in alltägliche Räume. In: Bäcker, Marianne; Freytag, Verena (Hrsg.): Tanz Spiel Kreativität. Tanzforschung 2013. Leipzig: Henschel, S. 113 -125.

Arlinghaus, Gertrud Antonia (2011): Zeitgemäß führen lernen - Führen lernen im Medium des Tangos - Analysen von Episoden. In: Schlüter, Anne (Hrsg.): Offene Zukunft durch Erfahrungsverlust? Zur Professionalisierung der Erwachsenenbildung. Generationen und Geschlechterverhältnisse. Barbara Budrich-Verlag: Opladen & Farmington Hills, M, S. 101-123.

Mitglied beim Deutschen Fachverband für Psychodrama (DfP)

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Coaching e.v. (DGfC)

Gesellschaft für Tanzforschung (GTF)