Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

News

Zukunftslabor Wasser nimmt seine Forschung am ZDIN auf

Zukunftslabor Wasser nimmt seine Forschung am ZDIN auf

Mittwoch, 14.09.2022

Mit dem Ziel, das Wassermanagement nachhaltig, ressourcenschonend und effizient zu gestalten, hat das neue Zukunftslabor Wasser seine Arbeit am Zentrum für digitale Innovationen (ZDIN) aufgenommen. Wissenschaftsminister Björn Thümler gratulierte zur fünfjährigen Förderung, für die insgesamt 3,7 Mio. Euro vom Land Niedersachsen und von der VolkswagenStiftung bereitgestellt werden.

Wasser ist die Grundlage des Lebens und deshalb als wertvolle Ressource zu schützen. Um bei zunehmend stärkeren Dürren die Verteilung des Wassers zu garantieren und Extremsituationen wie Überflutungen...


Podiumsdiskussion zur Landtagswahl 2022 | „Wege in eine zukunftsfähige Agrar- und Ernährungs-wirtschaft in Niedersachsen“

Podiumsdiskussion zur Landtagswahl 2022 | „Wege in eine zukunftsfähige Agrar- und Ernährungs-wirtschaft in Niedersachsen“

Freitag, 02.09.2022

Der Verbund Transformationsforschung agrar Niedersachsen (trafo:agrar) hat in Kooperation mit dem Agrar- und Ernährungsforum Oldenburger Münsterland und dem Niedersächsischen Geflügelwirtschaftsverband am 1. September 2022 zu einer Podiumsdiskussion mit den agrarpolitischen Sprecherinnen und Sprechern der vier Landtagsfraktionen zum Thema „Wege in eine zukunftsfähige Agrar- und Ernährungswirtschaft in Niedersachsen“ in die Universität Vechta eingeladen. Rund 120 Gäste aus der Branche waren der Einladung in Präsenz gefolgt.

In ihrer Begrüßung ging die Präsidentin der Universität...


Sommercamp zu Besuch in der Agrar- und Ernährungswirtschaft in Vechta

Sommercamp zu Besuch in der Agrar- und Ernährungswirtschaft in Vechta

Montag, 22.08.2022

Im Rahmen des ersten Sommercamps des Kleinen Kreises vom 15.-19.08.2022 besuchten 24 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 11 und 12 aus dem Nordwesten am 18.08.2022 Unternehmen und Institutionen der Agrar- und Ernährungswirtschaft im Landkreis Vechta. Wenn es darum geht, sich mit Topmanagern und Weltmarktführern in der Wirtschaft auszutauschen, darf ein Besuch dieser für Weser-Ems wichtigsten Branche nicht fehlen. Am Vormittag fand ein Besuch des weltweit tätigen Unternehmens Grimme in Rieste statt. Hier konnte die u.a. die Produktion von Kartoffel-, Rüben- und Gemüsetechnik...


Klima-Touren – aktiv werden gegen Klimafolgen!

Klima-Touren – aktiv werden gegen Klimafolgen!

Mittwoch, 10.08.2022

Quelle: Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Wissen hoch N, ti-magazin

Der Klimawandel betrifft uns alle – aber wie können wir als Einzelpersonen wirksame Maßnahmen gegen die Folgen treffen? Oder unsere Meinung und Ideen in die Lösungsfindung einbringen? Ein Forschungsteam der Universität Vechta hat in einem EU-Projekt verschiedene Beteiligungsformen ausprobiert. Klima-Touren fördern den Austausch mit den Menschen vor Ort, eine interaktive Klimakarte macht die Erfahrungen sichtbar.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.


Agrarkommunikation - Eine Einführung in Theorie, Konzeption und Umsetzung

Agrarkommunikation - Eine Einführung in Theorie, Konzeption und Umsetzung

Montag, 25.07.2022

Buchrücken:

Ob in der Vermarktung, bei Bau- und Digitalisierungsprojekten oder in der Krise: Menschen, Unternehmen und Verbände aus der Landwirtschaft sowie auch dem vor- und nachgelagerten Bereich stehen bei diesen und anderen Themen vor besonderen kommunikativen Herausforderungen. Ziel des Buches ist es, ein grundsätzliches Verständnis zu schaffen und methodische Herangehensweisen darüber zu vermitteln, was erfolgreiche Kommunikation in diesem Branchenkontext auszeichnet und welche Wirkungen sich mit Kommunikation erzielen lassen – veranschaulicht an vielen Fallbeispielen aus...


Kurz & Knackig Vol. 9

Kurz & Knackig Vol. 9

Freitag, 15.07.2022

Belastungsfaktoren am Tag der Schlachtung (wie z.B. Verladen, Transport, oder unbekannte Umgebung) beeinträchtigen nicht nur das Tierwohl, sondern können sich auch nachhaltig auf die Qualität des Fleisches auswirken. Deshalb wird die Weideschlachtung als ein Weg gesehen, der stress- und angstfreie Schlachtung ermöglicht und ein konsequenter Abschluss artgerechter Weidehaltung ist. Am 14.07.2022 diskutierten Dr. Linda Armbrecht und Gerd Kämmer von Bunde Wischen e.V. Chancen, Hürden und Grenzen des Kugelschussverfahrens bei ganzjährig im Freien gehaltenen Weiderindern.

Den Link...


Transformation durch Innovation: TRAIN

Transformation durch Innovation: TRAIN

Mittwoch, 13.07.2022

Transformation durch Innovation

Projektergebnisse des TRAIN-Projektes in Oldenburg vorgestellt.

Auf die Agrar- und Ernährungswirtschaft in Nordwest-Niedersachsen kommen in den nächsten Jahren erhebliche strukturelle Veränderungen zu. Das zeigt das Projekt „Transformationsszenarien der Agrar- und Ernährungswirtschaft in Nordwest-Niedersachsen (TRAIN)“, das von der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer initiiert und mit einer Vielzahl an Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung unter der Leitung von trafo:agrar umgesetzt wurde. Die Ergebnisse des Projektes...


Afrikanische Schweinepest in Niedersachsen nachgewiesen

Afrikanische Schweinepest in Niedersachsen nachgewiesen

Sonntag, 03.07.2022

Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Ausbruch auf einem Sauenbetrieb im Emsland – Seuche für den Menschen ungefährlich

Hannover. Die Afrikanischen Schweinepest (ASP) hat erstmals Niedersachsen erreicht. Der Ausbruch ist in einem landwirtschaftlichen Betrieb im südlichen Landkreis Emsland festgestellt worden. Wie das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium mitteilte, liegt seit heute (2.7.) die Bestätigung des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) vor. Der Betrieb in der Gemeinde Emsbüren hält 280 Sauen und rund 1500 Ferkel....


Tierische Erzeugung

Tierische Erzeugung

Mittwoch, 29.06.2022

Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Die jährlich erscheinende Broschüre "Tierproduktion in Niedersachsen" gibt einen Überblick über die wichtigsten Zahlen zu Tierbeständen, Leistungen und zur Erzeugung tierischer Produkte in Niedersachsen.

Daneben werden viele Institutionen rund um die tierische Erzeugung mit ihren Ansprechpartnern, Adressen, Telefonnummern und z. T. auch mit Links zur elektronischen Kontaktaufnahme dargestellt.

Entsprechend ihrer wirtschaftlichen Bedeutung liegen die Schwerpunkte der Broschüre auf...


Damit 5G im Alltag ankommt: Gemeinsam Innovationen für die Vernetzung der Zukunft schaffen

Damit 5G im Alltag ankommt: Gemeinsam Innovationen für die Vernetzung der Zukunft schaffen

Dienstag, 28.06.2022

Quelle: BMDV

Bei der 5x5G-Vernetzungsveranstaltung des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV) kamen am 14. und 15. Juni 2022 rund 160 Expertinnen und Experten in Kaiserslautern zusammen.

Im Fritz-Walter-Stadion trafen sich auf Einladung des BMDV Vertreterinnen und -vertreter von Projekten, die im Rahmen des 5G-Innovationsprogramms des BMDV gefördert werden. Mit dem Förderprogramm stößt das BMDV an, dass 5G-Anwendungen unter realen Bedingungen erprobt werden: Hierzu werden die Potenziale der Technologie in sechs 5G-Forschungsregionen und in 50 5G-Umsetzungsprojekten...


Moin Veroza! Moin trafo!

Moin Veroza! Moin trafo!

Freitag, 17.06.2022

trafo:team zu Besuch im RoboLab der Universität Vechta

Was kann so ein Roboter eigentlich? Wie bringt man es ihm bei? Und wieso?

Diese und mehr Fragen stellen sich viele, die noch nie mit einem Roboter in Berührung gekommen sind. Wir wissen, dass es sie gibt und dass sie oft in der Industrie zum Einsatz kommen. Aber haben wir selbst schon einen Roboter gesehen? Ihn angefasst? Mit ihm gearbeitet?

Prof. Dr. Nick Lin-Hi und Marlene Reimer von der Universität Vechta ermöglichen uns genau das mit Ihrem von der LEADER-Region Vechta geförderten Projekt „Moin Veroza!“. Veroza steht für ...


Wettbewerb im Landkreis Oldenburg: Wie klimafreundlich ist Ihr Garten?

Wettbewerb im Landkreis Oldenburg: Wie klimafreundlich ist Ihr Garten?

Donnerstag, 16.06.2022

Quelle: Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

Der Landkreis Oldenburg sucht klimafreundliche Gärten. Beispielhaft wurde deswegen der Garten von Fritz Rietkötter in Wildeshausen vorgestellt.

Wildeshausen – Hier hat das Chaos System: Im Garten von Fritz Rietkötter und seiner Partnerin Maria Schmitt in Wildeshausen sucht man geordnet angelegte Beete, in denen Rhododendren, Edelrosen und Co. in Reih und Glied wachsen, vergebens. Stattdessen wuchern Pflanzen und Blühstreifen scheinbar komplett unreguliert vor sich hin. „Jäten ist Zensur an der Natur“, steht auf einer...


Regio-Challenge Oldenburg 2022 – Wer stellt sich der Herausforderung?

Regio-Challenge Oldenburg 2022 – Wer stellt sich der Herausforderung?

Freitag, 10.06.2022

Quelle: Ernährungsrat Oldenburg

02.-08. Juli 2022

Eine Woche lang sich komplett regional ernähren – auch in diesem Jahr lädt der Ernährungsrat euch ein, sich intensiv mit dem Thema Regionalität auseinanderzusetzen.

Nach den erfolgreichen Durchführungen in den vergangenen drei Jahren, organisieren wir in Kooperation mit Studentinnen der Uni Oldenburg und dem Ökumenischen Zentrum Oldenburg (ÖZO) sowie Oldenburg handelt fair auch in diesem Jahr wieder eine Regio Challenge:

Vom 02. bis zum 08. Julikönnt ihr euch der Herausforderung zu stellen, eine Woche lang nur Lebensmittel zu...


Projekt „Kälberinitiative Niedersachsen“ geht an den Start

Projekt „Kälberinitiative Niedersachsen“ geht an den Start

Freitag, 10.06.2022

Quelle: Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V.
Originaler Artikel: hier

KiNi

03. Juni 2022

Die Themen Tierschutz und Tierwohl rücken immer mehr in den Fokus der öffentlichen und politischen Diskussion. Dies betrifft auch die Kälberhaltung. Umfassendes Wissen für eine optimierte Aufzucht von Kälbern liegt mittlerweile vielfach vor.

In der Prävalenzstudie „Tiergesundheit, Hygiene und Biosicherheit in deutschen Milchkuhbetrieben – (PraeRi)“ aus 2020 wird festgestellt, dass im Bereich der Gesunderhaltung von Kälbern ein großer Beratungs- und Informationsbedarf...


trafo:agrar sagt „Hallo Niedersachsen“ im NDR

trafo:agrar sagt „Hallo Niedersachsen“ im NDR

Mittwoch, 08.06.2022

Dr. Barbara Grabkowsky bezieht Stellung zur Haltungskennzeichnung

In der NDR-Produktion „Hallo Niedersachsen“ vom 07.06.2022 begrüßte Moderator Arne-Torben Voigts die Leiterin des Verbunds Transformationsforschung agrar Niedersachsen (trafo:agrar), Dr. Barbara Grabkowsky. Hintergrund ist das am Dienstagmorgen vom Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Cem Özdemir (Bündnis 90/ Die Grünen) vorgestellte Konzept für ein staatliches Tierwohllabel. Verbraucherinnen und Verbraucher sollen beim Kauf von Lebensmitteln nachvollziehen können, unter welchen Bedingungen die Tiere...


Gesucht: Ideen für den Lohner Bürgerklimapark

Gesucht: Ideen für den Lohner Bürgerklimapark

Donnerstag, 02.06.2022

Stadt Lohne startet neues Beteiligungsprojekt

Lohne. In Lohne soll ein Bürgerklimapark entstehen. Wie er aussehen soll und welche Klimaschutz-Themen dort behandelt werden, darüber können die Lohnerinnen und Lohner mitentscheiden. Und das erfolgt auf der Online-Plattform „Zukunft Lohne“. Unter www.zukunft-lohne.de finden die Bürger weitere Informationen zum geplanten Klimapark und die Möglichkeit, eigene Ideen und Vorschläge einzubringen. Die Beteiligungsphase startet am Dienstag (31. Mai) und endet am 15. Juli.

Zwei Fragen können die Bürger auf der Online-Plattform beantworten:...


Meeresbrise im Stall bringt mehr Wohl für Tier und Mensch

Meeresbrise im Stall bringt mehr Wohl für Tier und Mensch

Montag, 23.05.2022

Praxis-Forschungsprojekt untersucht Wirkungsweise eines innovativen Klimasystems aus Niedersachsen für gesunde Tiere und Menschen in der Geflügelhaltung

___________________________________________________________________________

Am 05. Mai 2022 fand das Kick Off Meeting des geförderten Projektes „Mee(h)r im Stall“ auf dem Geflügelhof der Familie Mahlstedt in Coppenbrügge statt. Ziel des Vorhabens ist es, ein Klimasystem in zwei Praxisbetrieben zu erproben, das gleich vier Herausforderungen in der Geflügelhaltung adressiert. Das System soll die im Zuge des Klimawandels immer...


Hochschule Osnabrück sehr erfolgreich beim Bund-Länder-Programm „Innovative Hochschule“ – 8,64 Millionen EUR beträgt die Gesamtförderung

Hochschule Osnabrück sehr erfolgreich beim Bund-Länder-Programm „Innovative Hochschule“ – 8,64 Millionen EUR beträgt die Gesamtförderung

Montag, 23.05.2022

Quelle: Hochschule Osnabrück

Mit dem Vorhaben „GROWTH – Gemeinsam in der Region Osnabrück-Lingen: Wandel durch Teilhabe“ hat die Hochschule Osnabrück ein Konzept erarbeitet, welches im Wettbewerbsverfahren der Förderinitiative „Innovative Hochschule“ überzeugte. Für fünf Jahre werden die geförderten Projekte für ihren forschungsbasierten Ideen-, Wissens- und Technologietransfer von Bund und Land gefördert. Im Projekt GROWTH sind 7,087 Mio. € für Projektausgaben beantragt. Mit einer zusätzlichen Pauschale auf ihre Bund-Länder-finanzierten Projektausgaben erhält die Hochschule...


Freizeit geopfert: Cloppenburger "Helden" packen mit an

Freizeit geopfert: Cloppenburger "Helden" packen mit an

Montag, 23.05.2022

Quelle: OM online

Die Ehrenamtsagentur hat jetzt den vierten Heldensamstag veranstaltet.  Mehr als 200 Aktive packten bei den 26 Projekten im Stadtgebiet und in den angrenzenden Gemeindeteilen mit an.

Die eine Initiative musste sich körperlich richtig ins Zeug legen, andere legten den Schwerpunkt auf Information und wieder andere frönten dem geselligen Beisammensein bei einer Tasse Kaffee und unterstützen dabei "Buchstäblich" die Ukrainehilfe: Der 4. Heldensamstag zeigte die gesamte Bandbreite des ehrenamtlichen Engagements in der Stadt Cloppenburg und ihren umliegenden...


Kleine Wasserlinse – großes Potential für die Landwirtschaft

Kleine Wasserlinse – großes Potential für die Landwirtschaft

Sonntag, 15.05.2022

Rund 500.000 Euro für innovatives Praxis-Forschungsprojekt zur Kreislaufwirtschaft

An Teichen und Gräben sieht man sie häufig – die Teich- oder Wasserlinsen, im Volksmund auch „Entengrütze“ genannt. Dabei handelt es sich um kleine linsenförmige Pflanzen von der Größe eines Cent-Stücks, die auf der Oberfläche von stehenden oder langsam fließenden Gewässern schwimmen und dort oft gut sichtbare Pflanzenteppiche ausbilden. Wasserlinsen können unter optimalen Bedingungen ihre Biomasse innerhalb eines Tages verdoppeln und gedeihen auch auf Schmutz- und Abwässern hervorragend. Wie...