Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Online-Veranstaltung am 17. Mai

Das Garagendach oder das Dach der Gartenhütte wartet schon lange darauf, zu einem Paradies für Insekten zu werden? Unsere Online-Veranstaltung „Dachbegrünung im Fokus“ bietet dazu einen guten Überblick und es wird konkrete Tipps und Tricks für die eigene Umsetzung geben.

Im Rahmen des Projekts TeRRIFICA findet am

Montag, 17. Mai 2021 von 17:00 - 18:30 Uhr

zum Einstieg in das Thema Dachbegrünung eine Online-Veranstaltung für alle Interessierten statt. Nach einem Impulsvortrag von Werner Wiartalla (Leiter des Ökologiebüros der ufaFabrik Berlin) sprechen wir mit Fachleuten aus unserer Region. Außerdem hören wir aus erster Hand von den Erfahrungen eines Gründach-Besitzers aus Lohne. In einer offenen Diskussionsrunde ist Zeit und Raum für Fragen und Austausch zu diesem Thema.

Denn Dachbegrünungen können eine sinnvolle Maßnahme zur Anpassung an den Klimawandel sein, die darüber hinaus noch einige weitere Vorteile bietet:

  • Temperaturschwankungen auf dem Dach und im Gebäude werden reduziert. In Hitzeperioden bleibt es drinnen kühler.
  • Substrat und Bewuchs isolieren das Gebäude und senken somit auch den Energieverbrauch beim Heizen im Winter.
  • Bei Starkregen wird Wasser im Gründach gebunden und fließt langsamer ab. Dadurch wird die Kanalisation entlastet.
  • Staub wird im Gründach gebunden.
  • Sedum und heimische Kräuter bieten Nahrung für Insekten.

Anmeldung per Mail an science.shop@uni-vechta.de       
Die Veranstaltung wird über das Konferenztool der Universität Vechta "BigBlueButton" angeboten. Die notwendigen Informationen zur Teilnahme an den Online-Veranstaltungen werden rechtzeitig vor der Veranstaltung per Mail zugesendet.


Quelle: BMBF

Transformation für ein CO2-neutrales Europa bis 2050

BMBF-Veranstaltungsreihe

Europa will bis 2050 klimaneutral sein und dafür bis 2030 ihre CO2 Emissionen um 55 % senken. Klimabezogene Forschung ist daher ein maßgebliches Ziel und Querschnittsthema in Horizont Europa: 35 % des Gesamtbudgets sollen in klimabezogene Aktivitäten fließen.

Die Auftakt-Veranstaltung des BMBF beleuchtet die Bandbreite klimabezogener Forschung und Innovation in Horizont Europa und wie die verschiedenen Akteure, Instrumente und Programme zusammenwirken können. Hochrangige Sprecher aus BMBF und EU-Kommission ordnen die nationale und europäische Klimaforschung in den politischen Kontext ein und diskutieren mit Ihnen.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich mit der Transformation der Wirtschaft und Gesellschaft hin zu Klimaneutralität beschäftigen und sich über Aktivitäten und Fördermöglichkeiten im neuen Rahmenprogramm und darüber hinaus informieren wollen.

Begleitend zur Auftakt-Veranstaltung am 18.05.2021 gibt es eine Online-Seminar-Reihe zu den sechs Clustern des Pfeiler II. Vom 19. – 21.05.2021 informieren die zuständigen Nationalen Kontaktstellen (NKS) in drei Seminaren über klimarelevante Inhalte aus ihren Teilen des Arbeitsprogramms 2021-2022.

Registrieren Sie sich gerne für die Veranstaltungen Ihres Interesses auf der Homepage des BMBF.

Die Internationale Gesellschaft für Tierhygiene (ISAH) organisiert am 18. & 19.05.2021 zwei kostenlose Webinare zu den beiden Pandemien SARS-CoV-2 und Afrikanische Schweinepest.

1. African Swine Fever – Present state, spread & prevention, 18.05.2021, 09:00 Uhr bis 11:05 Uhr

2. COVID-19 – Hygiene & strategies to prevent future epidemics, 19.05.2021, 14:00 Uhr bis 16:05 Uhr

Für beide Themen sind international führende Experten aus Europa und Asien - u.a. Lothar Wieler (RKI), Gilles Salvat (ANSES, Frankreich), Franz Conraths (FLI und Supaporn Wacharapluesadee), Red Cross (Thailand) - als Referenten geladen, die in ihren jeweiligen Ländern eine entscheidende Rolle bei der Bekämpfung der Seuchenzüge spielen. Sie werden die COVID-19- und ASF-Kontrolle aus europäischer bzw. asiatischer Perspektive vorstellen.

Die ISAH fördert Wissenschaft und Praxis zur Tiergesundheit, Lebensmittelsicherheit und einer nachhaltigen Tierproduktion in Europa und in Entwicklungs- und Schwellenländern. Daher werden die Webinare kostenlos angeboten.

Das detaillierte Programm der beiden Webinare finden Sie hier. Die Webinar-Sprache ist Englisch.

Bitte registrieren Sie sich über diesen Link für die Webinare. Unmittelbar nach der Registrierung auf der ISAH-Homepage werden Sie zu der Registrierung für die beiden Webinare auf eine ISAH-Unterseite mit zwei individuellen Zoom-Links geleitet. Sie müssen auf den Link des von Ihnen ausgewählten Webinars (oder auf beide nacheinander) klicken und Ihre Registrierung jeweils abschließen. Im Anschluss an die Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit Ihrem individuellen Zoom-Link für das von Ihnen ausgewählte ISAH-Webinar (oder zwei E-Mails, wenn Sie sich für beide ISAH-Webinare registriert haben). Teilnahmebescheinigungen werden gerne ausgestellt (bitte bei der Anmeldung entsprechend angeben).