Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat ihren Sitz in Oldenburg und ist die Selbstverwaltungsorganisation der Landwirtschaft in Niedersachsen. Sie ging 2006 aus der Fusion der Landwirtschaftskammer Weser-Ems in Oldenburg und der Landwirtschaftskammer Hannover hervor.

In der Landwirtschaftskammer arbeiten ehrenamtlich gewählte Vertreterinnen und Vertreter des Berufsstandes und hauptamtliche Fachleute eng zusammen. Das höchste Beschlussorgan der Landwirtschaftskammer ist die Kammerversammlung mit 168 Mitgliedern, welche zu zwei Dritteln Unternehmer/innen und zu einem Drittel Arbeitnehmer/innen aus Landwirtschaft, Fischer, Forst und Gartenbau besteht.

Die Landwirtschaftskammer hat zwar ihren Sitz in Oldenburg, aber die Landwirtschaftskammer ist in ganz Niedersachsen verteilt. Es gibt elf Bezirksstellen, 17 Außenstellen, sieben Forstämter, neun Versuchsanstalten, zehn Bewilligungsstellen und 13 Versuchsstationen.