Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt
Internationalisierung zuhause
Sammeln Sie internationale Erfahrungen in Vechta!

Internationale Woche - Die Welt zu Gast in Vechta


Willkommen auf dem digitalen internationalen Campus!

Zu den digitalen Internationalen Wochen (31.05.2021 bis 11.06.2021) erwarten wir 40 internationale Gäste aus über 20 Ländern. Sie werden die Lehrveranstaltungen mit ihren internationalen Perspektiven auf Forschung und Lehre bereichern. Ein vielfältiges Rahmenprogramm mit interkulturellen Trainings, sowie interessante Sonderveranstaltungen runden die Internationale Woche ab.

Programm


Interkulturelles Training

Was ist eigentlich Kultur? Was ist interkulturelle Kompetenz? Wie kommuniziere ich erfolgreich in interkulturellen Begegnungen, um Missverständnisse zu vermeiden, zu erkennen und aufzulösen? Welchen Einfluss haben Stereotype auf mein Handeln? Diese und andere Fragen werden im Interkulturellen Training behandelt.
Das Interkulturelle Training richtet sich insbesondere an Studierende, die einen Auslandsaufenthalt planen.

Termine:
Montag, den 31.05.2021 von 10 bis 12 Uhr
Dienstag, den 01.06.2021 von 10 bis 12 Uhr
Montag, den 07.06.2021 von 12 bis 14 Uhr
Mittwoch, den 09.06.2021 von 10 bis 12 Uhr
Die Termine bauen aufeinander auf, daher ist die Teilnahme an einzelnen Terminen nicht möglich.

Judentum in Deutschland

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.

Termin:
Donnerstag, 03.06.2021 von 10 bis 14 Uhr

Schnupperworkshop Arabisch

Der Schnupperworkshop bietet einen Mix aus Informationen, Übungen und Sprachpraxis zur arabischen Sprache. Es ist also kein reiner Sprachkurs. Ziel des Workshops ist es, Ihnen einen Eindruck über die arabische Sprache zu vermitteln.

Termin:
Dienstag, 08.06.2021 von 11 bis 12 Uhr

Dialog der Kulturen

Was versteht man unter Interkultureller Kompetenz? Welche Gründe gibt es für Missverständnisse im interkulturellen Umgang? Und wie kann ich in diesen Situationen reagieren? Die Studierenden erarbeiten im Workshop gemeinsam mit der Trainerin interaktiv Handlungsstrategien zu diesen Fragen, üben den Perspektivenwechsel ein und beschäftigen sich mit Herausforderungen und Grenzen interkultureller Bildung und Erziehung.
Dieser Workshop richtet sich insbesondere an Studierende, die in ihrer beruflichen Zukunft mit gemischten Gruppen arbeiten werden (Lehramt, Soziale Arbeit, Gerontologie, Kulturwissenschaften, etc.)

Termin:
Donnerstag, 10.06.2021 von 10 14 Uhr

Antiziganismus

Was ist »Antiziganismus«? Wer sind »Sinti und Roma« eigentlich? Und was hat das eine mit dem anderen zu tun?

In diesem Online-Workshop geht es um die Vermittlung grundlegender Kenntnisse über die Geschichte und Gegenwart von Sinti und Roma. Eng damit verknüpft ist der Themenkomplex »Antiziganismus«. Antiziganismus ist als spezifische Form des Rassismus weit verbreitet, gesellschaftlich breit akzeptiert und zu wenig geächtet. Erscheinungsformen, Dimensionen und Wirkungsweisen des Antiziganismus werden im Rahmen des Workshops thematisiert, der Schwerpunkt liegt dabei auf (sozialen) Medien.

Termin:
Freitag, 11.06.2021 von 10 bis 13 Uhr


Gäste 2021


Prof'in Dr'in Senta Goertler
USA, Michigan State University
eingeladen von: Prof'in Dr'in Sonja Brunsmeier


Betsy King
Schottland, University of Edinburgh
eingeladen von: Lukas Scherak


Dr'in Lara Paschold
Österreich, Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien
eingeladen von: Dr'in Gabriele Diersen


Prof'in Dr'in Christine Kanz
Österreich, Pädagogische Hochschule Linz
eingeladen von: Prof'in Dr'in Gabriele Dürbeck


Dr'in Elena Kalashnikova
Russland, Staatliche Linguistische Universität Moskau
eingeladen von: Dr'in Olga Gowin


Dott.ssa Geogia Casanova
Italien, INRCA NATIONAL INSTITUTE OF HEALTH AND SCIENCE ON AGEING
eingeladen von: Prof. Dr. Andrea Teti

Dott.ssa Sara Santini
Italien, INRCA NATIONAL INSTITUTE OF HEALTH AND SCIENCE ON AGEING-CENTRE FOR SOCIO-ECONOMIC RESEARCH ON AGEING
eingeladen von: Prof. Dr. Andrea Teti


Dr'in Vera Gallistl
Österreich, Universität Wien
eingeladen von: Laura Naegele


Prof. Dr. Armin Owzar
Frankreich, Sorbonne Nouvelle / Universität Paris 3
eingeladen von: Prof'in Dr'in Claudia Garnier


PD Dr. Spyridon A. Koutroufinis
Griechenland, Universität Athen
eingeladen von: Dr. Manuel Clemens


Prof'in Dr'in Lizette Jacinto
Mexiko, Benemérita Universidad Autónoma de México
eingeladen von: Dr. Oliver Kozlarek

Prof. Dr. Bernado Enrique Pérez Álvarez
Mexiko, Universidad Michoacana de San Nicolás de Hidalgo
eingeladen von: Dr. Oliver Kozlarek


Prof'in Dr'in Heike Henning
Österreich, Universität Mazartum Salzburg
eingeladen von: Prof. Dr. Kai Koch und Friedhelm Bruns


Magnus de Witt
Island, Reykjavik University
eingeladen von: Prof. Dr. Martin K. W. Schweer


Prof'in Rona Utami
Indonesien, Universitas Gadjah Mada
eingeladen von: Prof. Dr. Jean-Christophe Merle


Prof. Dr. Juan Carlos Mansur Gerda
Mexiko, Instituto Tecnnológicó Autónomo de México
eingeladen von: Prof. Dr. Jean-Christophe Merle


Prof. Charles Emmer
USA, Emporia State University
eingeladen von: Prof. Dr. Jean-Christophe Merle


Jurgen Basstanie
Belgien, Thomas More University
eingeladen von: Magnus Frampton


Dr'in Anu-Riina Svenlin
Finnland, University of Jyväskylä, Kokkola University Consortium Chydenius
eingeladen von: Prof. Dr. Kim-Patrick Sabla-Dimitrov


Dr. Paolo Guidi
Italien, Università di Genova
eingeladen von: Magnus Frampton

Prof. Dr. Agostino Massa
Italien, Università di Genova
eingeladen von: Magnus Frampton


Dr'in Somia Qudah
Jordanien, Yarmouk University
eingeladen von: Magnus Frampton

Dr. Ayat Jebril Nashwan
Jordanien, Yarmouk University
eingeladen von: Magnus Frampton


Prof'in Dr'in Nam Ok Lee
Korea, Korea Counseling Graduate University
eingeladen von: Prof. Dr. Peter Kaiser


Dr. Mikhail Gradovski
Norwegen, University of Stavanger
eingeladen von: Magnus Frampton


Dr. António Fonseca
Portugal, Universidade Católica Portuguesa
eingeladen von: Magnus Frampton


Prof. Dr. Alexander Korobeev
Russland, Far Eastern Federal University
eingeladen von: Dr'in Olga Siegmunt

Dr. Roman Dremliuga
Russland, Far Eastern Federal University
eingeladen von: Dr'in Olga Siegmunt

Dr. Danil Sergeev
Russland, Ural State Law University
eingeladen von: Magnus Frampton


Prof'in Dr'in Ulene Schiller
Südafrika, University of Fort Hare
eingeladen von: Magnus Frampton


Prof. Dr. Jonas Christensen
Schweden, Malmö University
eingeladen von: Magnus Frampton


Dr. Murat Çay
Türkei, Akdeniz Üniversitesi
eingeladen von: Magnus Frampton


Prof'in Dr'in Barbra Teater
USA, College of Staten Island, City University of New York
eingeladen von: Magnus Frampton


Marcos Alan S. V. Ferreira
Brasilien, Federal University of Paraiba
eingeladen von: Dr. Stephan Sandkötter

Henrique Zeferino de Menezes
Brasilien, Federal University of Paraiba
eingeladen von: Dr. Stephan Sandkötter


Prof'in Dr'in Anastasia Antonopoulou
Griechenland, Universität Thessaloniki
eingeladen von: Dr'in Anna Orlikowski


Dr'in Walentina Ushakowa
Russland, Staatsuniversität St. Petersburg
eingeladen von: Prof'in Dr'in Rita Stein-Redent


Prof. Dr. Michael Nagler
USA, Berkeley University
eingeladen von: Prof. Dr. Egon Spiegel

Prof. Dr. Mohammed Abu-Nimer
USA, American University
eingeladen von: Prof. Dr. Egon Spiegel


Dr'in Rana Sabri AlBahsh
Jordanien, German Jordanian University
eingeladen von: Dr. Moritz Botts


Prof'in Dr'in Sevgin Batuk
Türkei, Türkisch-Deutsche Universität
eingeladen von: Dr. Moritz Botts