Sie verwenden einen veralteten Browser!Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Deutschintensivkurse

 

Das International Office der Universität Vechta bietet intensive Deutschintensivkurse für Lehrer*innen, Studieninteressierte und Studierende mit Fluchthintergrund an.

 

Je nach Kurs können auch Studierende, Studieninteressierte und Lehrer*innen ohne Fluchthintergrund (tlw. nur mit bestimmten Aufenthaltstiteln) und weitere Personengruppen teilnehmen, wenn Plätze vorhanden sind. Details finden Sie bei den einzelnen Kursen (s.u.).

 

Für die Kurse ist eine Bewerbung notwendig.

 

Bewerbungen sind derzeit möglich für ...

Am 22. Januar 2024 startet ein Deutschintensivkurs C1+ für Lehrer*innen, Studieninteressierte und Studierende. Er läuft bis zum 31. März 2024. Dieser Kurs findet dreimal die Woche montags, dienstags, mittwochs (von 8:30 bis 11:45 Uhr) am Vormittag statt (hinzu kommen in der Regel zwei wöchentliche Tutorien). Der Kurs beinhaltet auch eine Prüfungsvorbereitung für die Prüfung Telc C1 Hochschule (die Prüfung selbst ist nicht Teil des Kurses).

Der Kurs richtet sich an Drittstaatsangehörige (mit und ohne Fluchthintergrund) mit Aufenthaltserlaubnis (nicht zu Studienzwecken oder Au Pair). Teilnehmen können auch Drittstaatsangehörige mit Aufenthaltsgestattung, die eine Bescheinigung über die Teilnahmeberechtigung zum Integrationskurs und/oder zur berufsbezogenen Deutschsprachförderung (Berufssprachkurs) vorweisen können. Sofern Restplätze vorhanden sind, können diese auch an Interessierte aus EU-Staaten vergeben werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Voraussetzung sind Sprachkenntnisse auf einem sehr guten Niveau C1.

 Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Das Bewerbungsformular (mit Unterschrift)
  • Kopie des Aufenthaltstitels (Vorder- und Rückseite)
  • Formular "Erklärung Datenschutz" mit Unterschrift
  • Kopie der Hochschulzugangsberechtigung in der Originalsprache und (sofern vorhanden) in Deutsch oder Englisch, ggf. Kopien von Universitätszeugnissen, ggf. Kopie der Zeugnisanerkennung oder Zeugnisbewertung (falls vorhanden)
  • Kopie des Nachweises über Deutschkenntnisse (C1)
  • sofern zutreffend: Bewerber*innen, die keine Aufenthaltserlaubnis besitzen, sondern eine sogenannte Aufenthaltsgestattung, reichen bitte zusätzliche eine Kopie bzw. einen Scan der Bescheinigung über die Teilnahmeberechtigung zum Integrationskurs/zur berufsbezogenen Deutschsprachförderung (Berufssprachkurs) vom BAMF ein

Am 4. September 2023 startet ein Deutschintensivkurs B2 für Lehrer*innen, Studieninteressierte und Studierende mit Fluchthintergrund und schließt am 20. Dezember 2023 das B2-Modul ab. Dieser Kurs findet täglich montags bis freitags (von 14:00 bis 17:15 Uhr) am Nachmittag statt (hinzu kommen in der Regel zwei wöchentliche Tutorien).

Für den Kurs ist eine Bewerbung notwendig.  Bewerben können sich Studierende, Studieninteressierte, Lehrer*innen,  Wissenschaftler*innen und weitere Personen mit akademischem Hintergrund  mit folgendem Status:

  • Interessierte mit ukrainischer Staatsangehörigkeit, die aufgrund des  Krieges nach Deutschland fliehen mussten (unabhängig vom  Aufenthaltstitel)
  • Interessierte aus anderen Ländern mit Fluchthintergrund und  entsprechendem Aufenthaltsstatus (Aufenthaltsgestattung zur Durchführung  eines Asylverfahrens, Aufenthaltserlaubnis für Personen mit  Fluchthintergrund, Duldung)

Voraussetzung sind Sprachkenntnisse auf einem sehr guten Niveau B1.

Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Das Bewerbungsformular (mit Unterschrift)
  • Kopie des Aufenthaltstitels (Vorder- und Rückseite)
  • Formular "Erklärung Datenschutz" mit Unterschrift
  • Kopie der Hochschulzugangsberechtigung in der Originalsprache und (sofern vorhanden) in Deutsch oder Englisch, ggf. Kopien von Universitätszeugnissen, ggf. Kopie der Zeugnisanerkennung oder Zeugnisbewertung (falls vorhanden)
  • Kopie des Nachweises über Deutschkenntnisse (B1)

Am 20. August 2023 startet ein Deutschintensivkurs C1 und C1+ für Lehrer*innen, Studieninteressierte und Studierende. Er läuft bis zum 20. Dezember 2023. Dieser Kurs findet täglich montags bis freitags (von 8:30 bis 11:45 Uhr) am Vormittag statt (hinzu kommen in der Regel zwei wöchentliche Tutorien). Der Kurs beinhaltet auch eine Prüfungsvorbereitung für die Prüfung Telc C1 Hochschule (die Prüfung selbst ist nicht Teil des Kurses).

Der Kurs richtet sich an Drittstaatsangehörige (mit und ohne Fluchthintergrund) mit Aufenthaltserlaubnis (nicht zu Studienzwecken oder Au Pair). Teilnehmen können auch Drittstaatsangehörige mit Aufenthaltsgestattung, die eine Bescheinigung über die Teilnahmeberechtigung zum Integrationskurs und/oder zur berufsbezogenen Deutschsprachförderung (Berufssprachkurs) vorweisen können. Sofern Restplätze vorhanden sind, können diese auch an Interessierte aus EU-Staaten vergeben werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Voraussetzung sind Sprachkenntnisse auf einem sehr guten Niveau B2.

 Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Das Bewerbungsformular (mit Unterschrift)
  • Kopie des Aufenthaltstitels (Vorder- und Rückseite)
  • Formular "Erklärung Datenschutz" mit Unterschrift
  • Kopie der Hochschulzugangsberechtigung in der Originalsprache und (sofern vorhanden) in Deutsch oder Englisch, ggf. Kopien von Universitätszeugnissen, ggf. Kopie der Zeugnisanerkennung oder Zeugnisbewertung (falls vorhanden)
  • Kopie des Nachweises über Deutschkenntnisse (B2)
  • sofern zutreffend: Bewerber*innen, die keine Aufenthaltserlaubnis besitzen, sondern eine sogenannte Aufenthaltsgestattung, reichen bitte zusätzliche eine Kopie bzw. einen Scan der Bescheinigung über die Teilnahmeberechtigung zum Integrationskurs/zur berufsbezogenen Deutschsprachförderung (Berufssprachkurs) vom BAMF ein

Am 09. Oktober 2023 startet ein neuer digitaler Deutschkurs, das Inhalte auf dem Niveau C2 sowie eine Testvorbereitung auf die Prüfung Telc C2 Hochschule umfasst (die Prüfung selbst ist nicht Bestandteil des Kurses).

Voraussetzung sind Sprachkenntnisse auf einem sehr guten Niveau C1.

Der Kurs richtet sich an Drittstaatsangehörige (mit und ohne Fluchthintergrund) mit Aufenthaltserlaubnis (nicht zu Studienzwecken oder Au Pair). Teilnehmen können auch Drittstaatsangehörige mit Aufenthaltsgestattung, die eine Bescheinigung über die Teilnahmeberechtigung zum Integrationskurs und/oder zur berufsbezogenen Deutschsprachförderung (Berufssprachkurs) vorweisen können. Sofern Restplätze vorhanden sind, können diese auch an Interessierte aus EU-Staaten vergeben werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Der Kurs findet drei Mal wöchentlich abends (voraussichtlich von 17:30 bis 19:00 Uhr) im digitalen Format statt (hinzu kommt ein wöchentliches digitales Tutorium) und endet im März 2024.

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen notwendig:

  • Bewerbungsformular (mit Unterschrift)
  • Kopie des deutschen Aufenthaltstitels (Ausweis)
  • Formular "Erklärung Datenschutz" mit Unterschrift
  • Kopie über den Nachweis der bisherigen Deutschkenntnisse (sofern vorhanden)
  • Kopie der Hochschulzugangsberechtigung, ggf. von Universitätszeugnissen oder Anerkennungsbescheiden in Deutsch oder Englisch (falls vorhanden)
  • sofern zutreffend: Bewerber*innen, die keine Aufenthaltserlaubnis besitzen, sondern eine sogenannte Aufenthaltsgestattung, reichen bitte zusätzliche eine Kopie bzw. einen Scan der Bescheinigung über die Teilnahmeberechtigung zum Integrationskurs/zur berufsbezogenen Deutschsprachförderung (Berufssprachkurs) vom BAMF ein.

Kontakt

Bewerbungen senden Sie bitte an Kerstin Abeln (kerstin.abeln@uni-vechta.de). Auch für Fragen steht Frau Abeln gerne per E-Mail oder telefonisch (+49 (0)4441 15 760) zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 



gefördert durch den DAAD aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)


Dieses Angebot (Kurse auf dem Niveau C1, C1+ und C2) ist Teil des AMIF-Projekts "Jump the Hurdle! Changleichheit auf dem Weg in pädagogisch-soziale Handlungsfelder".