Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

WORUM GEHT ES?

Tagung | 02.03.2021

Abschlusskonferenz

„Zukunft der Agrar- und Ernährungsbranche im Nordwesten - Wie geht es weiter?“


Klimawandel, Globalisierung, Tierseuchen, gesellschaftlicher Druck und damit einhergehend unsichere ökonomische Rahmenbedingungen für Nutztierhalter sind nur einige der aktuellen Herausforderungen, mit denen sich die Agrar- und Ernährungsbranche vor allem in der Intensivregion Oldenburger Münsterland derzeit konfrontiert sieht. Zum Abschluss der fünfteiligen LEADER- Veranstaltungsreihe „Isst was?“ haben wir das Thema Zukunft der Landwirtschaft im Nordwesten erörtert. Wie kommt die Region Niedersachsens mit dem unausweichlichen Wandel zurecht? Wie geht sie mit den vielfältigen Herausforderungen um? Wie entwickelt sich die Region weiter und welche Szenarien sind in 3, 5, 10 oder 20 Jahren denkbar? Ist der Erhalt der regionalen Landwirtschaft im Kontext des globalen Wettbewerbs noch realistisch umzusetzen? Mit diesen und Ihren Fragen auf dem Tisch haben wir eine Expertenrunde ausgerichtet, in der die Zukunft der Intensivregion skizziert wurde. Unsere Moderatorin Tanja Föhr hat die Zukunftsbilder graphisch eingefangen. Die Bilder finden Sie weiter unten unter Eindrücke der Veranstaltung.


Datum & Uhrzeit | 02. März 2021, 8:30–12:00 Uhr

Ort | virtuelle Konferenz, veranstaltet auf dem BigBlueButton-Server der Uni Vechta

Veranstalter | Universität Vechta, Verbund Transformationsforschung agrar Niedersachsen

Teilnehmer | Teilnehmende aus Wissenschaft, Industrie, NGOs, Politik u. Gesellschaft

Moderation | Tanja Föhr, Geschäftsführung FÖHR Agentur für Innovationskulturen

Kosten | Für die Tagung fallen keine Gebühren an.

Die Programmübersicht und weitere Informationen finden Sie auch als PDF zum Download in unserem Flyer.

08:30 Uhr | Virtueller Kaffee: Get-Together im Online Webkonferenz-Raum

09:00 Uhr I Begrüßung
Dr. Barbara Grabkowsky, Wiss. Koordinierungsstelle Transformationsforschung agrar Niedersachsen &
Tanja Föhr, Moderation & Live-Zeichnen


09:10 Uhr I Grußwort
Tobias Gerdesmeyer, Bürgermeister der Stadt Lohne und Vorsitzender des LAG-Vorstands der LEADER-Region Vechta

09:20 Uhr I KEYNOTE "Wo liegt die Zukunft der Landwirtschaft?"
Werner Schwarz, Präsident des Bauernverbands Schleswig Holstein

09:35 Uhr | Impulsstatement
Uwe Bartels, Vorsitzender des Agrar- und Ernährungsforum Oldenburger Münsterland e. V.
Dr. Henning Müller, 2. Vorsitzender des Agrotech Valley Forum e. V.

09:40 Uhr I Podiumsdiskussion
Prof. Dr. Alfons Balmann, Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Sarah Dhem, Präsidentin des Bundesverbands der Deutschen Fleischwarenindustrie
Staatssekretär Prof. Dr. Ludwig Theuvsen, Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Stefan Teepker, Landwirt und Vorsitzender des Bundesverbands Bäuerlicher Hänchenerzeuger e.V.


11:30 Uhr I Schlusswort
Prof. Dr. Barbara Sturm, Direktorin des Leibniz-Instituts für Agrartechnik und Bioökonomie

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist bereits geschlossen.

Grußwort - Tobias Gerdesmeyer, Bürgermeister der Stadt Lohne und Vorsitzender des LAG-Vorstands der LEADER-Region Vechta

Keynote - Werner Schwarz, Präsident des Bauernverbands Schleswig Holstein

Impulsstatement - Uwe Bartels, Vorsitzender des Agrar- und Ernährungsforum Oldenburger Münsterland e. V.

Impulsstatement - Dr. Henning Müller, 2. Vorsitzender des Agrotech Valley Forum e. V.

Podiumsdiskussion

Schlusswort - Prof. Dr. Barbara Sturm, Direktorin des Leibniz-Instituts für Agrartechnik und Bioökonomie



Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit der Maßnahme: „LEADER“

Mit dieser Maßnahme wird die Zusammenarbeit und die Initiierung, Organisation und Umsetzung von Projekten zur nachhaltigen Entwicklung in ländlichen Gebieten („LEADER-Region“) unterstützt.