Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Academic Cloud

In Finanzierung durch das Land Niedersachsen wurde in Zusammenarbeit mit dem Anbieter ownCloud und der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung Göttingen (GWDG) die gemeinsame Kollaborationsplattform Academic Cloud entwickelt.

Der Service bietet allen Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter*innen der niedersächsischen Hochschulen die Möglichkeit, unentgeltlich Daten im Umfang von bis zu 50 GB in einer eigenen Cloud abzulegen und mit anderen Nutzern zu teilen bzw. gemeinsam zu bearbeiten.

Der Datenaustausch in der Academic Cloud bildet die Basis für weitergehende Kollaborationsfunktionen, die im Jahr 2018 hinzukommen – wie zum Beispiel Office-Funktionalitäten oder andere Softwareanwendungen. Forschende können wiederum Daten mit anderen Personen, Gruppen oder Projekten auf kontrollierte Weise teilen und kollaborative Services zusammen nutzen.

Um auf die Academic Cloud zugreifen zu können, benötigen Studierende und Mitarbeiter*innen der
Hochschulen lediglich eine gültige Uni-Kennung (Nutzername und Passwort). Hierfür wird der Authentifizierungsdienst DFN-AAI (Shibboleth) genutzt, für den man sich beim IT-Support einmalig freigeschaltet haben muss, ggf. bereits zur kostenlosen Nutzung der E-Medien der Bibliothek.

Ein kurzer Film bietet einen ersten Einstieg zum Login und den Funktionalitäten Ihres AcademicCloud-Accounts.

Das Wichtigste in Kürze

Alle Beschäftigten und alle Studierenden der Universität Vechta können die Academic Cloud nutzen. Das erforderliche Login erfolgt über DFN-AAI ("Shibboleth"). Hierfür muss man sich einmalig im IT-Support freischalten lassen, sofern dies nicht schon für die Nutzung der E-Medien der Bibliothek erfolgt ist.

Das Login erfolgt nach Auswahl der Universität Vechta als Einrichtung mit derselben Kennung wie für das Webmail-Konto (mmustermann+Passwort bzw. s123456+Passwort).

Jeder Universitätsangehörige kann maximal 50 GB Speicherplatz nutzen, egal ob Mitarbeiter*in oder Student*in.

Die Nutzung des Clouddienstes ist nicht an die Arbeitsräume der Universität gebunden. Gerade darin besteht im Vergleich zur Nutzung von Netzlaufwerken der große Vorteil von Academic Cloud.

Da die Anwendung über den Browser aufgerufen wird, ist der Dienst auch unabhängig vom Betriebssystem oder der Hardwareaustattung.

Die Academic Cloud wird im Auftrag des MWK von der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung (GWDG) in Göttingen betrieben. Die GWDG ist eine gemeinsame Einrichtung der Georg-August-Universität Göttingen und der Max-Planck-Gesellschaft.

Der Service ist für 210.000 Nutzer konzipiert und stellt in seiner jetzigen Ausbaustufe einen Gesamtspeicherplatz von 5 Petabyte (5.000 Terabyte) zur Verfügung. Die Academic Cloud basiert auf der Technologie von ownCloud 10 Enterprise und wird allen Hochschulen in Niedersachsen zur Verfügung gestellt.

Die Plattform wird an drei Standorten der GWDG in Göttingen gehostet und ist redundant ausgelegt. Die Datenbank wird über 3 Galera-Server betrieben, die Daten selbst sind in einem 12 Knoten Ceph Cluster gespeichert, welcher über die 3 Standorte verteilt ist. Durch Erasure Codings dürfen bis zu 4 Server komplett kaputt gehen, bevor es zu einem Datenverlust käme.

Wichtig: Es gibt kein Backup dieses Object Store Clusters. Die Academic Cloud sollte daher als Sync- und Share-Dienst genutzt werden, sie ersetzt keine Langzeitarchivierung oder ein herkömmliches Backup-System.

Die Authentifizierung wird über den DFN-AAI-Dienst ("Shibboleth") realisiert, so dass nur Universitätsangehörige aus dem DFN-Verbund Zugriff auf diesen Dienst haben. Die Anmeldung findet dabei immer an der Hochschule des Teilnehmers statt, Passwörter werden nicht übertragen.

Die Konten von ausgeschiedenen Mitarbeiter*innen oder exmatrikulierten Student*innen werden automatisch zeitnah gelöscht.

Der Funktionsumfang wird in den kommenden Monaten weiter ausgebaut um zusätzliche Kollaborationswerkzeuge. Folgende Funktionen sind bereits jetzt möglich:

  • Datei-Up- und Download für den Kontobesitzer, bis zu 50 GB sind nutzbar.
  • Teilen von Dateien und Ordnern mit anderen registrierten Benutzern, aber auch Externen per URL-Link.
  • Gemeinsames Bearbeiten von Dateien mit Versionierung und Aktivitätsübersicht.
  • Zugriff auf Dateien per Webbrowser auch außerhalb der Universität, plattformunabhängig (Windows, Apple, Linux).

Die Universität Vechta ist Mitglied der LANIT, dem Länder-Arbeitskreis Niedersachsen für Informationstechnik, daher fallen keine Kosten für die Nutzung des Cloud-Dienstes an.

1) Fehler beim Login über DFN-AAI "Shibboleth"

Sollten Ihre eingegebenen Nutzerdaten (mmustermann/s123456, Webmail-Passwort) nicht akzeptiert werden, haben Sie sich wahrscheinlich vertippt oder sind noch nicht für "Shibboleth" freigeschaltet. Sie können dies zu den übllichen Servicezeiten im IT-Support nachholen.

 

2) Falsche Anzeige im Webportal nach Login

Bei bestimmten Browsereinstellungen, u.a. bei Nutzung von bestimmten Adblockern oder dem Abblocken von Cookies, kann es vorkommen, dass das Login scheinbar nicht erfolgreich war, ohne dass eine Fehlermedlung erscheint:

  • Nach dem Login wird statt der zur Verfügung stehenden "50 GB" "0 GB" oder nur "GB" angezeigt.
  • Nach dem Login landen Sie scheinbar wieder im Login-Fenster.

In beiden Fällen kann es helfen, oben links auf das Logo "Academic Cloud" zu klicken. Meist wird anschließend das zur Verfügung stehende Speichervolumen korrekt angezeigt. Auch ein Reload der Seite (Strg+F5) kann in solchen Fällen helfen.

Hier finden Sie eine bebilderte Anleitung: Download