Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt
Werkstatt Inklusion

Die Werkstatt Inklusion

Die Werkstatt Inklusion ist eine Fortführung des Teilprojekts 1 der ersten Förderphase. Im Rahmen der ersten Förderphase habe Wissenschaftler*innen und Doktorand*innen gemeinsam mit Vertreter*innen der schulischen und außerschulischen Praxis sowie in engem Austausch mit Studierenden im interdisziplinären Diskurs Qualitätsmerkmale für gute inklusive Praxis in Schule und Unterricht entwickelt. Im Rahmen von Promotionsprojekten wurden zudem inklusive Lernumgebungen entwickelt und erforscht. In dem Artikel  "Eine Schule für alle – Wie geht das? Qualitätsmerkmale und Gelingensbedingungen für eine inklusive Schule und inklusiven Unterricht"  können die Ergebnisse der ersten Förderphase nachgelesen werden.

Im Rahmen der zweiten Förderphase steht nun der Wissenstransfer im Fokus. So sollen die Ergebnisse der Werkstatt Inklusion in universitäre Lehre und schulische Praxis transferiert werden.

Es werden Fortbildungen für Lehrer*innen und Hochschuldidaktische Weiterbildungen entwickelt und angeboten, die sich mit Lernumgebungen und didaktischen Konzepten für den inklusiven (Fach-)Unterricht befassen. Diese Fort- und Weiterbildungen werden fächerübergreifend konzipiert und durch fachspezifische Angebote ergänzt.

Durch Kooperationen mit regionalen Einrichtungen und Vertreter*innen aus Schulen, Fördereinrichtungen und gemeinnützigen Vereinen, wird ein großes Spektrum an „Praxis Inklusion“ angeboten. Dadurch ist es uns möglich, die Fort- und Weiterbildungen nicht nur theoretisch, sondern praxisnah zu gestalten.

Zusätzlich bietet die Werkstatt Inklusion ab dem WS 20/21 einen Service an, der sich vor allem an Lehrer*innen und Hochschullehrende richtet, um Beratung für Kooperationen und Begegnungen im Unterricht, sowie eine Kontaktherstellung zu verschiedenen Organisationen zu ermöglichen.

#inklusion #digitalisierung #differenzierung


Das Programm für unseren digitalen Fachtag für Lehrkräfte aller Schulformen, von der Grundschule bis zur Universität ist fertig!
Hier gehts zur Infoseite

Fortbildungsreihe INKLUSION

Unsere Fortbildungsreihe INKLUSION richtet sich an Lehrer*innen und schließt mit einem Zertifikat ab. Alle Fortbildungen laufen über VeDaB und sind kostenlos.

AKTUELLES

Was ist Inklusion für DICH?

Wir haben nachgefragt bei Studierenden und unseren Mitarbeiter*innen im Projekt BRIDGES.

Unsere Kooperationen

Wir kooperieren mit verschiedenen Institutionen, wie beispielsweise mit der TU Kaiserslautern oder dem Andreaswerk e.V. Vechta. Alle Informationen zu den Projekten mit unseren Kooperationspartnern finden Sie hier.

Sexualisierte Gewalt in inklusiven Lerngruppen
Ein Vortrag aus unserer Fortbildungsreihe INKLUSION

Sexualisierte Gewalt in inklusiven Lerngruppen

Ein Vortrag von Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß, HS Merseburg und Lena Lache, Uni Leipzig am 22.04.2021

Foto Prof.'in Dr. Britta Baumert

Prof.'in Dr. Britta Baumert

Leiterin der Werkstatt Inklusion

 N102

+49. (0) 4441.15 390

Zur Zeit nur per Email erreichbar!
Foto Karolin Wallmeyer

Karolin Wallmeyer

Lehrer*innenfortbildungen und Hochschuldidaktische Weiterbildung

 N03

+49. (0) 4441.15 391

Zur Zeit nur per Email erreichbar!
Foto Stefanie Röhll

Stefanie Röhll

Koordinatorin der Werkstatt Inklusion

 N03

+49. (0) 4441.15 258

Zur Zeit nur per Email erreichbar!

Bildnachweise: color pens (2happy/AdobeStock)