Sie verwenden einen veralteten Browser!Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

BERGVINK – Bildung, Erziehung, Gesellschaft: Vechta-Institut für Inklusion

Willkommen auf den Seiten des interdisziplinären Forschungsinstituts BERGVINK!

Das Institut bündelt und fördert interdisziplinäre Forschung im Bereich Inklusion an der Universität Vechta. Es leistet forschungsbasierte Beiträge zur Theoriebildung und Implementierung inklusiver Ansätze in Bildung, Erziehung und Gesellschaft und ermöglicht deren wissenschaftliche Reflexion, Erprobung, Evaluation und Diskussion.

Zudem engagiert sich das Institut im Bereich der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung und initiiert im Rahmen von Projekten und Kooperationen neue Formate des multidirektionalen Forschungstransfers. Dabei findet insbesondere die Nutzung digitaler Medien zur Unterstützung von inklusiven Lehr-Lern-Bedingungen besondere Beachtung.

Sie haben Fragen zu den Aktivitäten des Instituts oder möchten sich gerne mit uns vernetzen? Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

 


Aktuelles

7. Pädagogischen Tag am 26. April 2024

Thema: „Gleichberechtigte Teilhabe aller Schüler*innen – Gestaltung inklusiver Lernumgebungen im Kontext Schule“

Am 26. April findet der 7. pädagogische Tag an der Universität Vechta statt. Auch das BERGVINK ist an diesem Tag in einem Workshop präsent. Tim Bauermeister (Doktorand in der Biologie und Mitglied des BERGVINK) gibt Einblicke in Digitale und digitalgestützte Spielformate im Naturwissenschaftsunterricht.

Die Workshops stehen alle interessierten Studierenden offen. Es können bis zu zwei Workshops ausgewählt werden. Eine Anmeldung ist über das digitale Formular bis zum 03.03.2024 möglich.

Die Programmübersicht mit der Liste aller Referent*innen finden Sie auf der Website des Zentrums für Lehrer*innenbildung.

5. Verbundpartnertreffen MINT4YOUth

Im Medienzentrum des Landkreises Cloppenburg trafen sich am 26.04.2024 zum fünften Mal die Verbundpartner des Projektes MINT4YOUth. Die erste Förderphase neigt sich dem Ende zu und so trafen sich die Verbundpartner, um den aktuellen Stand und die Antragsstellung für die bevorstehende Verstetigung des Clusters in der zweiten Förderphase ab 2025 auszuloten. Heute sind bereits mehr als 60 Organisationen Teil des regionalen MINT-Clusters in den Landkreisen Cloppenburg, Diepholz und Vechta und das Interesse an den Aktivitäten des Clusters ist weiterhin groß.

In diesem Jahr werden noch mehr Vernetzungsmöglichkeiten geschaffen werden, die insbesondere eine Brücke zwischen MINT-Lernorten und Unternehmen in der Region schlagen - so will das Cluster junge Menschen schon früh für MINT-Themen und potenzielle Arbeitsgebende in der Region begeistern. Das nächste Vernetzungstreffen findet bereits im April statt. Interessierte erreichen das Projektteam unter der E-Mail-Adresse: mint4youth[at]uni-vechta.de


Veranstaltungsreihe 2024