Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Dr. phil. Olga Gowin

Lehrkraft für besondere Aufgaben für Germanistische Sprachwissenschaft
Driverstraße 22
49377 Vechta

N 101
+49. (0) 4441.15 396

Hochschulbildung

  • Studium für das Lehramt an Haupt- und Realschulen (Fächer: Deutsch/Erdkunde) an der Universität Vechta
  • Doktorandin am Lehrstuhl für angewandte und experimentelle Linguistik an der Staatlichen Linguistischen Universität in Moskau  (01.1999-02.2002); 22.04.2002 Disputation und Verleihung des wissenschaftlichen Grades „Doktor der philologischen Wissenschaften/Germanistische Sprachwissenschaft“ (Leitung: Frau Prof. Dr. Rodmonga Potapova)
  • Studium für das Lehramt (Fächer: Germanistik/DaF, Anglistik) und für Schulpsychologie an der Staatlichen Linguistischen Universität in Nischni Nowgorod/RUS und der Staatlichen Pädagogischen Universität in Pensa/RUS

Berufserfahrung

  • Lehrerin für Deutsch und Englisch an der Oberschule Nr. 10 in Pensa/RUS.
  • Dozentin für Deutsch als Zweitsprache am Lehrstuhl für Fremdsprachen der Staatlichen Universität für Architektur und Bauwesen in Pensa/RUS.
  • Dozentin für Deutsch als Zweitsprache an der Staatlichen Linguistischen Universität in Moskau.
  • Oktober 2004 bis März 2005 Lehrbeauftragte für Germanistische Sprachwissenschaft am Institut für Anglistik und Germanistik der Universität Vechta.
  • Seit April 2005 Lehrkraft für besondere Aufgaben für Germanistische Sprachwissenschaft am Institut für Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Vechta.

 

 

Vorträge im In- und Ausland

1) Zur Rechtschreibreform in Deutschland – neue Entwicklungen (10.09.2007) Staatliche Pädagogische Universität Schuja/Russland

2) Neue Studiengänge in Deutschland: Bachelor- und Masterstudiengänge (27.03.2008) Staatliche Pädagogische Universität Pensa/Russland

3) Exkursion nach Schuja (05.05.2009) „An sieben Tagen in die Welt“: Internationale Woche an der Hochschule Vechta/Deutschland

4) Moskau, eine postsozialistische Megastadt im Transformationsprozess (03.09.2009) Exkursion: Moskau-Schuja/Russland

5) Problemfelder der Zeichensetzung. Erfahrungen aus eigener Praxis (07.09.2009) Staatliche Pädagogische Universität Schuja/Russland

6) Treffen zweier Kulturen: Russland und Deutschland nach der Wende (08.12.2009) „Russischer Tag“ an der Universität Vechta/Deutschland

7) Syntaktische Feldgliederung der Parataxe und Hypotaxe im Deutschen und im Russischen (09.09.2010) Staatliche Pädagogische Universität Schuja/Russland

8) Studienmöglichkeiten und Absolvieren von Praktika an der Partneruniversität Schuja/ Russland (06.12.2010) „Russischer Tag“ an der Universität Vechta/Deutschland

9) Spracherwerb des Deutschen als Zweitsprache (14.09.2011) Staatliche Pädagogische Universität Schuja/Russland

10) Sprachliche Integration der Kinder mit Migrationshintergrund (10.10.2012) Staatliche Pädagogische Universität Schuja/Russland

11) Ausländer in Deutschland. Förderungsunterricht (16.09.2013) Staatliche Pädagogische Universität Schuja/Russland

12) Ausländer in Deutschland. Individuelle Förderung im Unterricht (16.09.2013) Staatliche Pädagogische Universität Schuja/Russland

13) Teilnahme am 49. Linguistischen Colloquium (03.-07. September 2014) M. Akmullah Bashkir State Pedagogical University, Ufa/Russland

14) Die deutsche Rechtschreibreform (2006): Ergebnisse nach neun Jahren (02.04.2015) Tschetschenischer Staatliche Universität Grozny/Russland

1) (zusammen mit Tatyana Gordeeva): Der kommunikative Aspekt beim Studium der phonostilistischen Besonderheiten der gesprochenen Rede. In: Management Verwaltungsprozesse in der Wirtschaft. Sammelband der Interhochschulkonferenz der Studenten und Doktoranden. Staatliche Akademie für Architektur und Bauwesen Pensa. Pensa 1997.

2) (zusammen mit Olga Warnikova: Die Rolle der Kommunikation beim Studium der Fremdsprachen. In: Innovative Technologien beim Studium der Bauingenieure. Sammelband der XXX. methodischen Konferenz. Staatliche Akademie für Architektur und Bauwesen Pensa. Pensa, 1998.

3) Über einige Techniken des Schaffens der schöpferischen Person. In: Innovative Technologien beim Studium der Bauingenieure. Sammelband der XXX. methodischen Konferenz. Staatliche Akademie für Architektur und Bauwesen Pensa. Pensa, 1998.

4) Glänzende Ideen sind kein Zufall. In: Innovative Technologien beim Studium der Bauingenieure. Sammelband der XXX. methodischen Konferenz. Staatliche Akademie für Architektur und Bauwesen Pensa. Pensa, 1998.

5) Phonetik der fremdsprachigen Rede (referierte Übersicht). In: Soziale und humanitäre Wissenschaften. Serie 6 Sprachwissenschaft № 99.04.017. Moskau: INION RAN 1999.

6) Kritische Analyse zum Artikel „Sprechwissenschaft – zu Geschichte und Gegenwart“ von Rodmonga Potapova In: Soziale und humanitäre Wissenschaften. Serie 6 Sprachwissenschaft № 2000.02.030. Moskau: INION RAN, 2000.

7) Kritische Analyse zum Artikel „Alternation der Phoneme in Synchronie und Diachronie“ von M.B. Popow In: Soziale und humanitäre Wissenschaften. Serie 6 Sprachwissenschaft № 2000.02.029. Moskau: INION RAN, 2000.

8) Über die Frage des Studiums der Grenzsignale und ihrer Variabilität in der deutschen Sprache. In: Jährliche internationale Konferenz zum Andenken an Nikolaj Trubezkoj. Materialien der internationalen Konferenz vom 17.-18. April 2000. Moskauer Staatliche Linguistische Universität, Moskau 2000.

9) Aus der Geschichte der phonostilistischen Lehre. In: Jährliche internationale Konferenz zum Andenken an Nikolaj Trubezkoj. Materialien der internationalen Konferenz vom 16. April 2001. Moskauer Staatliche Linguistische Universität, Moskau 2001.

10) (zusammen mit Nurlan Onshanow: Akustische Charakteristiken der phonetischen Segmente der gesprochenen Rede. In: Akustik der Rede. Medizinische und biologische Akustik. Sammelband der XI. Tagung der Russischen Akustischen Gesellschaft. Band 3. Moskau, GEOS, 2001.

11) Monographie Phonostilistitscheskije osobennosti segmentazii primeniteljno k nemezkoj slitnoj retschi (eksperimentaljno-phonetitscheskoje issledowanije) (Promotion: Phonostilistische Besonderheiten der Segmentation in Bezug auf die deutsche gesprochene Rede (experimentelle und phonetische Forschung). Moskau: Moskauer Staatliche Linguistische Universität, 2002, 207 S.

12) Autorenreferat (kurze Zusammenfassung): Phonostilistische Besonderheiten der Segmentation in Bezug auf die deutsche gesprochene Rede (experimentelle und phonetische Forschung). Moskau: Sozium, 2002, 26 S.

13) Zur Rechtschreibreform in Deutschland – neue Entwicklungen. In: Fremdsprachenunterricht und interkulturelle Kommunikation: analytisches Vorgehen. Materialien der internationalen Konferenz und Rundtische. Staatliche Pädagogische Universität Schuja: Westj. 2007, S. 3-9.

14) Offene Lehr- und Lernformen im Unterricht. In: Kompetenzen der interkulturellen Kommunikation. Internationale Aufsatzsammlung. Staatliche Pädagogische Universität Schuja 2008, S. 3-12.

15) Stationsarbeit (Lernzirkel) im Unterricht. In: Kompetenzen der interkulturellen Kommunikation. Internationale Aufsatzsammlung. Staatliche Pädagogische Universität Schuja 2008, S. 12-20.

16) Entwicklung der Phonostilistik in der Retrospektive. In: Kompetenzen der interkulturellen Kommunikation. Internationale Aufsatzsammlung. Staatliche Pädagogische Universität Schuja 2008, S. 88-92.

17) Akusticheskiye charakteristiki foneticheskih segmentov dlya raspoznovaniya zvuchashey slitnoy rechi (Akustische Charakteristiken der phonetischen Segmenten zur Erkennung der gesprochenen Rede). In: Kompetenzorientierte Fremdsprachenlehrerausbildung. Internationale Aufsatzsammlung. Staatliche Pädagogische Universität Schuja 2010, S. 27-30.

18) (zusammen mit Tatyana Guseva): K probleme formirovaniya IKT-kompetentnosti budushich uchitelej (Zum Problem der Bildung der IT-Kompetenzen bei den zukünftigen Lehrern). In: Kompetenzorientierte Fremdsprachenlehrerausbildung. Internationale Aufsatzsammlung. Staatliche Pädagogische Universität Schuja 2010, S. 30-38.

19) The Acoustic Performances of Phonetic Segments in Oral Speech. In: Bram ten Cate, Reinhard Rapp, Jürg Strässler, Maurice Vliegen, Heinrich Weber (Hrsg.): Grammatik-Praxis-Geschichte. Tübingen: Narr Verlag 2010, S. 43-44.

20) (zusammen mit Tatyana Guseva): Konnotativny plan nemezkoy stihotvornoy rechi (na materiale ranney liriki Heinrich Heine) (Konnotativer Plan der deutschen gebundenen (Vers-)Rede auf Basis des Materials der frühen Lyrik von Heinrich Heine). In: Wissenschaftliche Zeitschrift „Nauchny poisk“ Nr. 2 (8). Ivanovo State University 2013. Russland: Schuja, S. 24-26.

21) Die deutsche Rechtschreibreform: Ergebnisse nach 15 Jahren. In: Wissenschaftliche Zeitschrift „Nauchny poisk“. Ivanovo State University 2014. Russland: Schuja.

22) Anwendung von offenen Lehr- und Lernformen im Fremdsprachenunterricht. In: Sammelband der Veröffentlichungen der internationalen wissenschaftlichen Konferenz "Fremdsprachen an den Hochschulen: Didaktik, Innovationen, Entwicklungsperspektiven". Pensaer Staatliche Universität für Architektur und Bauwesen 2014. Russland: Pensa, S. 183-193.

23) Studiensystem in Deutschland. In: Sammelband der Veröffentlichungen der 5. internationalen wissenschaftlichen Konferenz "Sprache. Hochschulbildung. Kultur". Pensaer Staatliche Universität für Architektur und Bauwesen 2015. Russland: Pensa. In Vorbereitung.

Kooperationen (Auslandsaufenthalte, Betreuung auswärtiger Fachwissenschaftler)

2007

1) Organisation und Durchführung einer Exkursion nach Russland (Moskau, Schuja): Staatliche Pädagogische Partneruniversität Schuja/Russland
2) Ko-Betreuung Gastaufenthalt V. Talerko, Universität Daugavpils/Lettland
3) Ko-Betreuung von ausländischen Gaststudenten

2008

1) Betreuung und gemeinsame Durchführung von Lehrveranstaltungen: Gastaufenthalt von Frau Vera Zimnika (Erasmus-Programm), Universität Daugavpils/Lettland
2) Betreuung Gastaufenthalt Prof. Dr. Wladimir Kuritsyn, Staatliche Pädagogische Universität Schuja/Russland
3) Übersetzertätigkeit bei Gastvorträgen von Studenten der Universität Omsk/Russland
4) Ko-Betreuung von ausländischen Gaststudenten

2009

1) Organisation und Durchführung der Exkursion nach Russland (Moskau, Schuja): Staatliche Pädagogische Partneruniversität Schuja/Russland
2) Betreuung: Gastaufenthalt Prof. Dr. Wladimir Kuritsyn, Staatliche Pädagogische Universität Schuja/Russland
3) Ko-Betreuung von ausländischen Gaststudenten
4) Interview mit einer Redakteurin der russischen Zeitung „Schujaer Nachrichten“

2010

1) Gastaufenthalt an der Staatlichen Pädagogischen Universität Schuja/Russland
2) Interview mit einer Redakteurin der russischen Zeitung „Schujaer Nachrichten“
3) Betreuung Gastaufenthalt Prof. Dr. Wladimir Kuritsyn, Staatliche Pädagogische Universität Schuja/Russland
4) Ko-Betreuung von ausländischen Gaststudenten
5) Ko-Betreuung der Studierenden aus Schuja, Kulturwissenschaftliche Sommerschule

2011

1) Gastaufenthalt an der Staatlichen Pädagogischen Universität Schuja/Russland
2) Ko-Betreuung von ausländischen Gaststudenten

2012

1) Betreuung Gastaufenthalt Prof. Dr. Wladimir Kuritsyn, Staatliche Pädagogische Universität Schuja/Russland
2) Gastaufenthalt an der Staatlichen Pädagogischen Universität Schuja/Russland
3) Ko-Betreuung von ausländischen Gaststudenten
4) Betreuung und gemeinsame Durchführung von Lehrveranstaltungen: Gastaufenthalt von Frau Dr. Gönül Karasu & Frau Fatma Şükran Kürkcüoğlu (Erasmus-Programm), Anadolu Universität/Fakultät für Erziehungswissenschaften/26470 Eskişehir/Türkei 5) Ko-Betreuung der Studierenden aus Schuja, Kulturwissenschaftliche Sommerschule

2013

1) Betreuung Gastaufenthalt Prof. Dr. Wladimir Kuritsyn, Staatliche Pädagogische Universität Schuja/Russland
2) Gastaufenthalt an der Staatlichen Pädagogischen Universität Schuja/Russland zusammen mit den Studierenden der Universität Vechta, Herrn Reinhard Berndsen und Frau Johanna Helfer
3) Ko-Betreuung von ausländischen Gaststudenten

2014

1) Ko-Betreuung von ausländischen Gaststudenten
2) Ko-Betreuung der Studierenden aus Schuja, Kulturwissenschaftliche Sommerschule
3) 21. Mai 2014: Erstkontakt in Vechta mit Herrn Dr. Ilyas Taaev, Herrn Prof. Dr. med. Zaur Kindarov, Herrn Dr. Salambek Abdulazimov (Tschetschenischer Staatliche Universität Grozny/Russlan), Frau Dr. Marina Komleva (DAAD)

2015

1) 19.–20. Februar: Besprechung des Aufenthaltes von Frau Dr. Olga Gowin und Frau Johanna Helfer in Grozny mit Frau Dr. Tamara Mazaeva, Herrn Prof. Dr. med. Zaur Kindarov, Herrn Prof. Dr. Sauerbek Saidov, Herrn Dr. Salambek Abdulazimov (Tschetschenischer Staatliche Universität Grozny/Russlan), Frau Dr. Marina Komleva (DAAD)
2) 28.03.–11.04.: Gastaufenthalt an der Tschetschenischer Staatlichen Universität Grozny/Russland zusammen mit der Studierenden der Universität Vechta, Frau Johanna Helfer
3) Betreuung und gemeinsame Durchführung der Lehrveranstaltungen während der Internationalen Woche (15.06.–19.06.): Gastaufenthalt von Herrn Prof. Dr. Wladimir Kuritsyn und Frau Dr. Larisa Gudkova, Staatliche Pädagogische Universität Schuja/Russland
4) Ko-Betreuung von ausländischen Gaststudenten
5) Ko-Betreuung der Studierenden aus Schuja, Kulturwissenschaftliche Sommerschule