Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Kobelt, Ann-Kathrin

Lehrkraft für besondere Aufgaben - Deutsch als Zweitsprache/sprachheterogene Lerngruppen
Driverstraße 22
49377 Vechta

W 7a
+49. (0) 4441.15 818

Akademischer Werdegang

  • 2022 Promotion (Universität Leipzig) 
  • 2012-2014 Masterstudium Germanistik: Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Nebenfach: Anglistik/Amerikanistik (TU Dresden
  • 2009-2012 Bachelorstudium: Germanistik, Musikwissenschaft und Kunstgeschichte (TU Dresden

Beruflicher Werdegang

  • seit 2021 Lehrkraft für besondere Aufgaben (Universität Vechta
  • 2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Germanistische Sprachwissenschaft, Arbeitsgruppe Deutsch als Fremdsprache (Philipps-Universität Marburg
  • 2020 Freiberufliche Lehrkraft für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
  • 2016-2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Prorektorat für Bildung und Internationales (TU Dresden) 
  • 2016-2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Integrationsstudien (TU Dresden) 
  • 2016-2018 TELC-Prüferin für den Deutschtest für Zuwanderer und A1-B2 (GER) 
  • 2015-2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Professur Deutsch als Fremdsprache (TU Dresden) 
  • 2015-2016 Freiberufliche Lehrkraft für die schwedische Sprache
  • 2014-2017 Freiberufliche Lehrkraft in vorrangig Integrationskursen 

Weiterbildungen (Auswahl) 

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung: Einführung und Anwendungsmöglichkeiten in der Lehre (2021) 
  • Projektmanagement - Aufbaukurs (2018) 
  • Gute wissenschaftliche Praxis als Kompass im Forschungsalltag (2017) 
  • Logik und Argumentation (2017) 
  • Wissenschaftliches Schreiben für Promovierende (2017) 
  • Rhetorik und Präsentation - Sprechwirkung, Stimmtraining, Körpersprache 2017) 
  • Interkulturelle Sensibilität in der Lehre - Arabischer Kulturraum im Fokus (2016) 
  • Konfliktsituationen in Lehre und Betreuung erfolgreich lösen (2016) 
  • Diversity als Querschnittsthema in der Lehre (2016) 

Interessens- und Arbeitsschwerpunkte: 

  • Einstellungen gegenüber Sprache(n) und Mehrsprachigkeit
  • Sprachmittlung 
  • Forschendes Lernen und Lehren 

Seminare an der Universität Vechta 

  • Vertiefungsseminar zur Vorlesung: „Fachbezogene (Sprach-)Förderung von Schülerinnen und Schülern nicht-deutscher Herkunftssprache. Naturwissenschaftliche (Bezugs-)Fächer und Mathematik.“ (bwm001.2) 
  • Vorbereitungs-, Begleitungs- und Nachbereitungsseminar zum Projektband (pjm): Methoden und Techniken wissenschaftlichen und/oder didaktischen Arbeitens zur Vertiefung der im Bachelorstudium erworbenen wissenschaftlichen Kompetenzen im Fach Deutsch: Digitale Lernsettings und Inklusion/Projekt Digits MINT 
  • Seminar: Theorien und Modelle zum Zweitspracherwerb im Kontext Mehrsprachigkeit (pbx068.1) 
  • Seminar: Didaktik und Methodik des Zweitsprachenerwerbs im Kontext Mehrsprachigkeit (pbx068.2) 

Seminare an der Technischen Universität Dresden (2015-2016) 

  • Einführung in die Grundlagen der deutschen Sprache als Fremd- und Zweitsprache (Begleitseminar zur Einführungsvorlesung) 
  • Phonetik und Aussprachetraining im DaF- und DaZ-Unterricht
  • Fach-, Berufs- und Wissenschaftssprachen im DaF- und DaZ-Unterricht
  • Tabu und Trauma im DaF- und DaZ-Unterricht 

Vorträge, Workshops & Datensitzungen (Auswahl) 

  • Kobelt, Ann-Kathrin (03.03.2022): „(Auch noch) Sprachen im Fachunterricht?“ Wie Lehramtsstudierende mit sprachlicher Heterogenität und Mehrsprachigkeit umgehen, 32. AKS-Arbeitstagung, Technische Universität Darmstadt.
  • Barras, Malgorzata; Kobelt, Ann-Kathrin und Müller-Karabil, Anika (13.03.2019): Datensitzung Typenbildung, 14. DGFF Arbeitstagung für den wissenschaftlichen Nachwuchs, Justus-Liebig-Universität Gießen. 
  • Ehren Rico; Kobelt, Ann-Kathrin (06.04.2018) Deutsch für Geflüchtete und MigrantInnen von Anfang an und in (Aus)Bildung und Arbeit – Über Werkstätten heterogener Perspektiven und ihre Potenziale. Vortrag auf der 45. Jahrestagung des fadaf e. V. an der Mannheim (Praxisforum B: Beruf und Qualifizierung), Mannheim. 
  • Kobelt, Ann-Kathrin (26.10.2017) Zur Reformation der Sprachvermittlung (nicht nur in) Integrationskursen. Rathaus Dresden.  
  • Kobelt, Ann-Kathrin; Ontario Council on Community Interpreting und Pawletta, Anne (15.09.2017) Workshop 2.15: Communication and understanding is a key to sustainable integration – Community interpreting as an innovative occupational profile. Internationale Metropolis Konferenz, Den Haag
  • Kobelt, Ann-Kathrin (11.02.2017) SprInt. Potenziale der Sprach- und Integrationsmittlung für gelingende Integration. Explorative Rekonstruktion der Introspektion von Sprach- und Integrationsmittler*innen, Kurzvortrag auf dem zweiten Arbeitstreffen der GAL e.V - Forschungsfokus Geflüchtete, Technische Universität Darmstadt. 

Posterpräsentationen 

  • Kobelt, Ann-Kathrin (Juni 2021) Spracheinstellungen und Zugehörigkeiten. Einblick in die Dissertation: Ich weiß jetzt wer ich bin, was ich bin und wo ich hingehöre...,Nachwuchskonferenz der 48. Jahrestagung DaF/DaZ an der Pädagogischen Hochschule Freiburg.
  • Kobelt, Ann-Kathrin (März 2019) Positionen zwischen Sprachen bei Sprach- und Integrationsmittelnden (SprInt) in Deutschland. Nachwuchskonferenz der 46. Jahrestagung DaF/DaZ an der Technischen Universität Chemnitz.

Dokumentationen und Handreichungen: 

  • Ehren, Rico; Kobelt, Ann-Kathrin; Middeke, Annegret [Hg.] (2019): Deutsch für Geflüchtete von Anfang an. DaF-/DaZ-Angebote für Geflüchtete im Spannungsfeld von Theorie und Praxis, Institution und Ehrenamt. Dokumentation des zweiten Fachtags. Dresden: Qucosa (= Praxismaterialien des Zentrums für Integrationsstudien).
  • Kobelt, Ann-Kathrin; Centeno-Garcia, Anja (2017): Deutsch von Anfang an für Flüchtlinge fördern. DaF-Angebote für Geflüchtete im Spannungsfeld von Theorie und Praxis, Institution und Ehrenamt. Dokumentation des ersten Fachtags DAFF, Dresden: Qucosa (= Praxismaterialien des Zentrums für Integrationsstudien).

Sammelbandbeiträge: 

  • Kobelt, Ann-Kathrin (in Vorbereitung): „Auch noch Sprachen im Fachunterricht?“ Wie ‚fachfremde’ Lehramtsstudierende mit sprachlicher Heterogenität und Mehrsprachigkeit umgehen. Im Tagungsband zur 32. AKS-Arbeitstagung Mehrsprachigkeit ≠ L1 + L2 + … + Ln, Technische Universität Darmstadt.
  • Kobelt, Ann-Kathrin (in Vorbereitung): „Asi“ und „Kanake“ Iz da: Biografische Brüche und ambivalente Zugehörigkeitspositionierungen. In: Tagungsband (Deutsch-)Rap und Gewalt. Ambivalenzen und Brüche, Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd. 
  • Kobelt, Ann-Kathrin; Ehren, Rico (2021): Deutsch von Anfang an in Dresden. Reflexion einer Werkstatt heterogener Perspektiven. In: Wulff, Nadja; Steinmetz, Sandra; Strömsdorfer, Dennis; Willmann, Markus [Hg.]: Deutsch weltweit – Grenzüberschreitende Perspektiven auf die Schnittstellen von Forschung und Vermittlung. 45. Jahrestagung des Fachverbandes Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Universität Mannheim, (= Materialien Deutsch als Fremdsprache, Bd. 104), S. 399-414.
  • Dobstadt, Michael; Hägi-Mead, Sara; Kobelt, Ann-Kathrin (2017): „Deutsch für Geflüchtete von Anfang an“. Vom ersten zum zweiten Fachtag DAFF. In: Middeke, Annegret; Eichstaedt, Annett; Jung, Matthias; Kniffka, Gabriele [Hg.]: Wie schaffen wir das? Beiträge zur sprachlichen Integration geflüchteter Menschen. Göttingen: Universitätsverlag (= Materialien Deutsch als Fremdsprache, Band 97), S. 15- 27.

Sollten Sie Ihre Abschlussarbeiten von mir betreuen und/oder begutachten lassen wollen, bitte ich Sie, mich rechtzeitig vorher anzufragen: 

  • bei BA-Arbeiten bitte mindestens drei Monate vor Anmeldung Ihrer Arbeit beim Prüfungsamt
  • bei MA-Arbeiten bitte mindestens ein Semester vor Anmeldung Ihrer Arbeit beim Prüfungsamt

Bitte lassen Sie mir mit Ihrer Anfrage folgende Informationen zukommen: 

  • eine erste, grobe Skizze Ihres Themas
  • eine bis maximal drei damit verbundene(n) Fragestellung(en) 
  • erste Ideen bzgl. Ihres konkreten Vorgehens (Wie möchten Sie dem Thema/der Frage/den Fragen nachgehen?)