Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Was ist das Promotionskolleg "Gender Studies"?

Mit dem Ziel Themen der Genderforschung im Rahmen der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchs zu implementieren und auszubauen, wurde das Promotionskolleg "Gender Studies" an der Universität Vechta gegründet.

Die derzeitige Zusammensetzung der Gruppe aus hochqualifizierten Wissenschaftler_innen und deren sich in theoretischer, fachlicher und methodischer Hinsicht unterscheidender Promotionsprojekte ermöglicht den interdisziplinären und internationalen Austausch sowie die Weiterentwicklung der Genderforschung an der Universität Vechta.

Trotz unterschiedlicher Forschungsthemen steht die gemeinsame kollegiale Zusammenarbeit im Vordergrund. Die Forscher_innengruppe arbeitet an gemeinsamen Publikationen und unterstützt sich auf dem Weg zur erfolgreichen Promotion. Die Vernetzung der Wissenschaftler_innen über diese Gruppe hinaus, wird durch einen regelmäßig stattfindenden Doktorand_innentag und überregionale sowie internationale Veranstaltungen sichergestellt.

Das Promotionskolleg orientiert sich an den im Forschungsprogramm der EU Horizon 2020 aufgelisteten Themenfeldern, die als sogenannte „Grand Challenges“ gekennzeichnet wurden. In diesem Zusammenhang beschäftigt es sich insbesondere mit integrativen, innovativen und reflexiven Gesellschaften in einer sich wandelnden Welt. Es ist unter anderem darauf ausgerichtet, theoretische, methodologische und praxisorientierte Grundlagen sowie Methoden empirischer Sozial- und Gesellschaftsforschung im inter- und transdisziplinären Forschungsfeld der Gender Studies zu vermitteln. Innerhalb der interdisziplinären Forschungsorientierung sollen Fragen nach Vermittlung und (Aus-)Wirkung von Geschlechterverhältnissen und -beziehungen in den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gefügen gestellt werden. Es ist für Promotionsvorhaben der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften sowie der Bildungswissenschaften geöffnet.


Themenfelder:

  • Migration - Geschlecht - Inklusion
  • Biographie, Organisation und Geschlecht
  • Gender und Ökonomie
  • Historische Reiseliteraturforschung und Gender
  • Bildung, Gender und interkulturelle Kompetenz
  • Gender und Religionspädagogik
  • Machtbeziehungen in kultur- und genderwissenschaftlicher Perspektive
  • Gender und Kulturanthropologie

Koordination
Dr.in A. Orlikowski  

 

 

Fakultät II  

 

- Sozialwissenschaften

Beteiligte  
Prof.in Dr. F. Bartels                       Fakultät I                           - Erziehungswissenschaften
Prof.in Dr. I. Baumgardt                Fakultät II- Sachunterricht
Prof.in Dr. U. Knobloch                  Fakultät I- Wirtschaft & Ethik
Prof.in Dr. M. Kubandt                    Fakultät I- Erziehungswissenschaften
Prof.in Dr. C. Onnen                     Fakultät II- Sozialwissenschaften
Prof.in Dr. Y. Völschow                   Fakultät I- Soziale Arbeit
Prof. Dr. K.P. Sabla-Dimitrov                       Fakultät I- Soziale Arbeit
apl. Prof.in Dr. R. Stein-Redent     Fakultät II- Sozialwissenschaften

Kursangebot im ProKo Gender Studies

Bildnachweise: C. Onnen privat