Sie verwenden einen veralteten Browser!Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt
Das Gebäude in der Bahnhofstraße 57 in Cloppenburg, in dem sich der Science Shop befindet.

Möglichkeiten der Zusammenarbeit für Kommunen und Unternehmen

Als Vertreter*in einer Kommune oder eines Unternehmens haben Sie vielleicht eine Frage oder ein Anliegen, die Sie gerne erforscht sehen möchten. Vielleicht fehlt zu einem bestimmten Sachverhalt die Datengrundlage, um informierte Entscheidungen treffen zu können. Wir überlegen gerne gemeinsam  mit Ihnen, wie das Thema bearbeitet werden könnte. Wir bringen zum Beispiel in Erfahrung, wer an der Universität Vechta oder in unseren Netzwerken zu diesem Thema forscht. Wenn sich die Fragestellung für ein studentisches Projekt eignet, geben wir sie an Lehrende entsprechender Service Learning-Seminare weiter. Wenn aus dem Anliegen ein größeres Projekt werden soll, helfen wir bei der Suche nach Kooperationen mit Forschenden und (in Kooperation mit dem Referat Forschungsentwicklung und Wissenstransfer) nach passenden Förderausschreibungen.

Sie haben von einem Forschungsprojekt an der Universität Vechta erfahren, in das Sie gerne Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen aus der Praxis einbringen möchten? - Melden Sie sich gerne bei uns, wir stellen dann einen Kontakt her.

Alle Projekte des Science Shop Vechta/Cloppenburg finden Sie auf unserer Projektseite.

Noch nicht das Gesuchte gefunden? Auf der Übersichtsseite zu aktuellen Transferprojekten finden Sie auch Projekte, die nicht über den Science Shop laufen, aber dennoch mit Praxiskooperationen und im Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis arbeiten.

Wenden Sie sich gerne an uns, wenn Sie ein Thema oder eine konkrete Fragestellung für studentische Forschungsprojekte oder Arbeiten vorschlagen möchten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Ihr Thema bearbeitet werden kann.

Wenn es an der Universität Vechta Forschende und Lehrende gibt, die sich mit Ihrem oder einem verwandten Thema beschäftigen, geben wir den Vorschlag gerne weiter. Die Forschenden/Lehrenden können dann entscheiden, ob und in welchem Rahmen das Thema für eine studentische Arbeit geeignet ist.

Service Learning verbindet das Lernen im Rahmen eines Seminars (Learning) mit einer Unterstützungsleistung für eine Partnereinrichtung (Service). Mehr Informationen und bestehende Module aus den Fächern und dem Profilierungsbereich finden Sie unter https://www.uni-vechta.de/transfer/service-learning. Wenn Sie einen Vorschlag für ein Projekt haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Seit Sommer 2016 bietet der Science Shop Vechta/Cloppenburg gemeinsam mit der Universität Vechta ein Seminar im Profilierungsbereich an, in dem Studierende in Gruppen zu Fragestellungen aus der Region forschen. Dabei arbeiten die Gruppen mit regionalen Praxispartnern aus den Landkreisen Cloppenburg und Vechta zusammen um gemeinsam Lösungsansätze zu entwickeln. Aufgrund der Zusammensetzung des Seminars haben die Studierenden unterschiedlichste Fachhintergründe und arbeiten somit in interdisziplinären Forschungsgruppen. Die Ergebnisse der studentischen Forschungsgruppen werden den Praxispartnerinnen und Praxispartnern in einer Abschlusspräsentation vorgestellt. Außerdem werden Forschungsberichte oder wissenschaftliche Poster erstellt, die den beteiligten Institutionen ebenfalls zur Verfügung gestellt werden. Ziel dieses Seminars ist es, dass die Wissenschaft dabei hilft regionale gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen.
Wenn sich Ihr Thema gut für eine Bearbeitung im Rahmen dieses Seminars eignet, werden wir es bei der nächstmöglichen Durchführung berücksichtigen.