Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt
Kinder mit Tabletts (c) shutterstock
© shutterstock
Zentrum für Lehrer*innenbildung

Praxisphase

Das Schulpraktikum im Master of Education

Die Praxisphase ist ein wichtiges Element des Studiengangs Master of Education. Es umfasst das 18-wöchige Schulpraktikum im Master of Education (genannt: Praxisblock) sowie die zugehörigen Seminarveranstaltungen. Sie wird in beiden Studienfächern absolviert.

Die Praxisphase beginnt jedes Jahr im Wintersemester und reicht bis zum Ende des sich anschließenden Sommersemesters. Im Wintersemester haben Studierende in jedem Studienfach eine eigene vorbereitende Veranstaltung von 2 Semesterwochenstunden (SWS). Der Praxisblock beginnt im Anschluss an den Prüfungszeitraum des 1. Fachsemesters (in der Regel Mitte Februar) und endet nach 18 Praktikumswochen.
Während des Praxisblocks besuchen die Studierenden die Schule ca. drei bis vier Tage pro Woche (mindestens 15 Zeitstunden). Sie hospitieren, geben Unterricht (unter der Leitung der/s Mentor*in) und erhalten Unterrichtsbesuche. Zusätzlich nehmen sie am weiteren Schulleben teil, z. B. AGs, Schulfeste, Konferenzen etc. Während des Praxisblocks belegen Studierende je Studienfach eine begleitende Veranstaltung (1 SWS, i.d.R. geblockt). Einige Zeit nach dem Praxisblock, in der vorlesungsfreien Zeit des Sommersemesters, wird je Fach eine abschließende Seminarveranstaltung zur Nachbereitung durchgeführt (ebenfalls geblockt).

Die Seminarveranstaltungen (Vorbereitung, Begleitung, Nachbereitung) werden immer von Lehrtandems durchgeführt: eine schulische Lehrkraft oder ein/e Studienseminarleiter*in und ein/e Fachdidaktiker*in der Universität. Damit möchten wir sicherstellen, dass Theorie und Praxis Hand in Hand gehen.

Die Praxisphase im Master of Education

 

Der Film zeigt, was die Praxisphase ist, wie sie abläuft und in den Master of Education eingebunden ist.

 


Neuigkeiten aus der Praxisphase

Portrait Ute Krabbe

 

Wir haben mit Ute Krabbe über die Tätigkeit als Lehrbeauftragte für die Praxisphase (LiP) gesprochen. Dabei ging es sowohl um ihre Motivation, die Vorteile der Tätigkeit als auch um den Arbeitsaufwand. Frau Krabbe unterrichtet Deutsch und Sachunterricht an einer Grundschule und ist Fachseminarleiterin für Deutsch am Studienseminar Syke.

 


Mentor*innenqualifikation 2022

Auch in diesem Jahr laden wir Sie recht herzlich zu unserer Mentor*innenqualifikation 2022 ein. Den Einführungsworkshop sowie die fachspezifischen Workshops und alle weiteren Inhalte finden Sie auf der folgenden Website.


Durchführung von Umfragen und Erhebungen an Schulen

Studierenden, die im Rahmen ihres Studiums Umfragen und Erhebungen an Schulen durchführen, werden die vom Niedersächsischen Verbund zur Lehrerbildung erstellten Informationen und Formularvorlagen empfohlen: Link zur Übersichtsseite


Tablet auf einem Tisch mit geöffneter Kalender-App.

Termine und Fristen

Vom Beginn der Praxisphasenanmeldung bis hin zum Abschluss des Praxisphasendurchlaufs finden Sie hier die aktuellen Termine und Fristen der Praxisphase.

Drei Studierende sitzen mit Laptops zusammen an einem Tisch und lachen.

Infos für Studierende

Studierenden werden hier weitere Informationen zur Praxisphase bereitgestellt. Sollten Fragen offen bleiben, steht der Koordinator der Praxisphase für Rückfragen zur Verfügung.

Lehramtskolleg*innen stehen zusammen und kleben Post-Its an eine Tafel.

Infos für Fachdidaktiker*innen, Mentor*innen und LiPs

(Zukünftige) Lehrbeauftragte im Praktikum und Mentor*innen und Fachdidaktiker*innen in der Praxisphase finden hier weitere Informationen zur Praxisphase.

Bildnachweise: Termine & Fristen (pixabay/pexels), Infos für Studierende (unsplash/Brooke Cagle), Infos für Fachdidaktiker*innen, Mentor*innen und LiPs (unsplash/Marilia Castelli)