Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Hochschulrat

Der Hochschulrat konstituierte sich erstmalig am 05. Mai 1995 und setzt sich aus sieben mehrheitlich hochschulexternen Mitgliedern zusammen, welche von der katholischen Kirche, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) und dem Senat der Universität Vechta bestellt werden.

Aus dem Kreis seiner externen Mitglieder wählt der Hochschulrat eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden sowie eine stellvertretende Vorsitzende oder einen stellvertretenden Vorsitzenden für eine Amtszeit von vier Jahren.

Aufgaben des Hochschulrates sind u. a., das Präsidium und den Senat zu beraten, Stellung zu nehmen zu den Entwicklungs- und Wirtschaftsplänen, den Entwürfen von Zielvereinbarungen und den Vorschlägen des Senats zur Ernennung oder Bestellung von Präsidiumsmitgliedern. Der Hochschulrat ist berechtigt, zu allen die Hochschule betreffenden Fragen Auskünfte vom Präsidium und vom Senat zu verlangen.

Weitere Regelungen sind im § 52 NHG und § 6 Grundordnung der Universität Vechta zu finden.

Stand: September 2021

Stand: September 2021

 

Der Hochschulrat setzt sich derzeit aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Dr. Josef Lange (Vorsitzender)
Christine Grimme (stellv. Vorsitzende)
Lars-Patrick Augath
Prof. Dr. Lothar Bluhm
Prof. Dr. Martina Döhrmann
Dr. Eva-Maria Streier
Dr. Gerhard Tepe