Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt
© Bildnachweis

Das Fach Wirtschaft und Ethik

Der betriebswirtschaftlich orientierte Studiengang „Wirtschaft und Ethik“ vermittelt grundlegende Kompetenzen, um ethisches und unternehmerisches Handeln füreinander fruchtbar zu machen.

Gleichzeitig erwerben Studierende Fähigkeiten, um verschiedene unternehmerische und gesellschaftliche Probleme im Dienste von langfristig wertschaffenden Lösungen zu strukturieren und zu analysieren. Auf diese Weise werden Absolvent*innen in die Lage versetzt, durch unternehmerisches Handeln einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu leisten.

Der Studiengang hat damit das Ziel, verantwortliche Entscheidungsträger*innen von morgen auszubilden.

Im Rahmen des Studiengangs „Wirtschaft und Ethik“ werden grundlegende Kenntnisse im Bereich der Wirtschafts- und Unternehmensethik vermittelt, wobei insbesondere auf die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social Responsibility, CSR) abgestellt wird. 

Gleichzeit sind Veranstaltungen zur Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre sowie der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre fester Bestandteil des Studiums. Hinzu kommen betriebswirtschaftliche Veranstaltungen wie Rechnungswesen, Marketing und Unternehmensgründung. Zudem existiert ein Wahlpflichtbereich, welcher Studierenden die Setzung von spezifischen Schwerpunkten ermöglicht. Angeboten werden hier u.a. Veranstaltungen in den Bereichen Management, Personal, Organisation und Philosophie.

Schließlich bietet der Optionalbereich Studierenden eine weitere Möglichkeit, ihr Profil individuell zu schärfen und Veranstaltungen in Abhängigkeit von Interessen und Karriereplanungen zu belegen.

Nein - Der Studiengang zeichnet sich durch eine starke Theorie-Praxis-Verzahnung aus. Theoretische Inhalte werden regelmäßig durch die Einbindung von Praxisbeispielen anschaulich deutlich gemacht und Vorträge von Referierende aus der Wirtschaft bieten die Möglichkeit, erlerntes Wissen vor dem Hintergrund des Praxisalltags zu spiegeln.

Weiterhin werden verschiedene Lern- und Lehrmethoden eingesetzt, angefangen von Fallstudien über strukturierte Diskussionen bis hin zu Praxisprojekten. Gleichzeitig wird der Ausbildung von Transferfähigkeit sowie Reflexionskompetenz eine hohe Bedeutung zugemessen.

Zudem verfügt der Studiengang im 5. Semester über ein Mobilitätsfenster, welches für einen spannenden Auslandsaufenthalt an den zahlreichen Partneruniversitäten sowie den damit verbundenen Erwerb von interkulturellen Kompetenzen genutzt werden kann.


Bachelorarbeiten

Wichtige Hinweise für Bachelorarbeiten in den jeweiligen Professuren