Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Aktionstage Nachhaltigkeit 2017

Dienstag, 30.05.2017

Nachhaltigkeit beginnt mit kleinen Taten. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) ruft 2017 zum sechsten Mal zu den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit (DAN) auf. In der Zeit vom 30. Mai bis zum 5. Juni 2017 kann sich jede und jeder mit Aktionen für mehr Nachhaltigkeit beteiligen. Ob nachhaltiges Kochseminar, Kleidertauschparty oder vegetarischer Tag in der Kantine, ganz unterschiedliche Aktionen sind möglich. Aktionen entdecken und eintragen: www.tatenfuermorgen.de

Auch bei uns an der Universität Vechta wird es verschiedene Aktionen auf und um den Campus geben. Halten Sie die Augen auf!

 

Aktionstage Nachhaltigkeit an der Universität Vechta

Di, 30. Mai-Do,1. Juni, jeweils 10 bis 14 Uhr

„Sei nicht bequem, sei nachhaltig!“ – Informationen zum Nachhaltigen Konsum

Eine Gruppe von Studierenden wird im Laufe des angegebenen Zeitraums Besucher des Bistros bezüglich ihres Nutzungsverhaltens, ihrer Haltung gegenüber Nachhaltigkeit usw. interviewen. Sie möchten die Menschen an unserer Universität dazu anregen, über ihr Handeln und über Veränderungsmöglichkeiten (in Richtung Nachhaltigkeit) im Bistro nachzudenken. Außerdem möchten sie nachvollziehen können, aus welchen Gründen die Besucher bspw. den Pappbecher dem Thermobecher vorziehen. Sie kooperieren mit dem Studentenwerk Osnabrück, dem sie ihre Ergebnisse zukommen lassen werden. Zusätzlich hängen die Studierenden Plakate im Bistro auf, verteilen Sticker und Flyer, um auf die bisherigen Angebote des Bistros aufmerksam zu machen.

Bistro der Universität
Mi, 31. Mai, 10 - 15 Uhr

Informationsstand zu nachhaltigen Alternativen in der Lebensmittelproduktion

Die Steigerung der Nachhaltigkeit von Lebensmittelproduktion und -konsum (tierischen Ursprungs) steht im Fokus des vom Niedersächsisches Vorab / MWK geförderten Verbundprojekts. Im Rahmen eines Informationsstands werden an der Universität Vechta im Foyer der Mensa Beispiele für alternative Proteinlieferanten (Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik e. V) auf Algenbasis präsentiert. Die potentiellen Konsument*innen können einen ersten Eindruck gewinnen (riechen/fühlen) und vertiefende Einblicke in das Projekt erhalten. Die Teilstudie am Vechtaer  Zentrum für Vertrauensforschung (ZfV) untersucht insbes. den Stellenwert von Vertrauen resp. Misstrauen für die Etablierung nachhaltiger Konsummuster (Projektleitung: Prof. Dr. Martin K.W. Schweer, Projektmitarbeit: Eva Nitsch), den Umsetzungsmöglichkeiten wie auch -barrieren entlang der gesamten Wertschöpfungskette werden in der Teilstudie am Institut für Strukturforschung und Planung in agrarischen Intensivgebieten (ISPA) nachgegangen (Projektleitung: Prof'in Dr. Christine Tamásy, Projektmitarbeit: André Woelk).

Foyer der Mensa
Mi, 31. Mai, 11-17 Uhr

Geiz ist geil? Sind wir, was wir essen?

Die Studierenden aus dem Seminar  OB-14.1/2 Warum eigentlich 'Co-Creation' und 'nachhaltigkeitsorientierte Kollaboration'? Neue Formen der Zusammenarbeit haben sich zu diesen Fragen Gedanken gemacht. Sie laden die Studierenden und Mitarbeiter der Uni Vechta ein, sich kritisch mit alltäglichen Fragen zu dem Thema Ernährung und damit verknüpfte Aspekte wie Lebensmittelproduktion und Wasserverbrauch auseinanderzusetzen. Gleichzeitig werden Anregungen für Handlungsalternativen gegen einen „Geiz ist geil-Wahn“ aufgezeigt.

 

vor dem Q-Gebäude
Mi, 31. Mai, 18-19.30 UhrVortrag: "Bildung für die Sustainable Development Goals" von Prof. Dr. Marco RieckmannRaum N08
Do, 1. Juni, ab 12 Uhr

Workshop zum Gärtnern

Unter dem Motto „Studentisches Gärtnern mit kleinem Budget“ bietet Promotionsstudent Senan Gardiner einen Workshop samt nützlichem Wissen für Garten-Pros und Anfänger an.

Lernen Sie, wie Sie ohne Platz oder Blumentöpfe erfolgreich ins Gärtnern starten können. Werden Sie selbst aktiv, oder besuchen Sie uns einfach auf eine Tasse Kaffee!

Rasenfläche beim Bistro

Zurück