Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Kinderbetreuung

Beruf, wissenschaftliche Qualifikation und Studium erfordern Zeit und Flexibilität. Vor diesem Hintergrund wurden in den letzten Jahren vielfältige Kinderbetreuungsmöglichkeiten an der Universität Vechta geschaffen. Im Rahmen des Verfahrens "audit familiengerechte hochschule" werden die Handlungsbedarfe bezüglich der Kinderbetreuung kontinuierlich erhoben, um die bestehenden Angebote zur Kinderbetreuung zielgerichtet weiterzuentwickeln. Wenn Sie auf der Suche nach einer passenden Kinderbetreuung sind, können Sie sich gerne mit der Koordination Familiengerechte Hochschule in Verbindung setzen.

Auf dieser Seiten finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der Kinderbetreuung, die an der Universität Vechta oder in der Region angeboten werden.

In Kooperation mit dem Studentenwerk Osnabrück bietet unsere Universität im Tagespflegezentrum Spatzennest (Oldenburger Straße 76, 49377 Vechta) eine Kinderbetreuung für Kinder im Alter von 10 Monaten bis zu 3 Jahren von Studierenden an. Die Kinderbetreuung ist von Montags bis Freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr möglich und kann flexibel festgelegt werden. Voraussetzung ist, dass die Betreuungsmöglichkeit mindestens 10 Stunden in der Woche in Anspruch genommen wird. Auch außerhalb der Vorlesungszeit sollte die Betreuung, wenn möglich, mindestens 2x pro Woche erfolgen, um eine erneute Eingewöhnung zu vermeiden. Da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung gestellt wird, kann ein Betreuungsplatz nicht garantiert werden. Zudem können vergebene Betreuungsplätze nur für einen begrenzten Zeitraum freigehalten werden. Es besteht die Möglichkeit, freie Plätze an Kinder von Universitätsbeschäftigten zu vergeben.
Die Kosten sind einkommensabhängig und werden ggf. bei einem niedrigen Einkommen und bei Antragstellung der Studierenden über die wirtschaftliche Jugendhilfe vom Landkreis Vechta übernommen. Die Antragstellung für die Förderung der Tagespflegekosten muss 4 Wochen vor Betreuungsbeginn beim zuständigen Jugendamt erfolgen. Für den Fall, dass die Antragsunterlagen nicht, unvollständig oder verspätet eingereicht werden, ist die laufende Geldleistung in voller Höhe der Tagespflegeperson zu zahlen.
Die Vergabe der Betreuungsplätze erfolgt direkt über das Spatzennest. Bitte beachten Sie, dass bei der Vergabe der freien Plätze Kriterien wie beispielsweise Alters- und Geschlechtermischung in der Gruppe eine Rolle spielen können. Weitere Auskunft zum Spatzennest und den Anmeldungs- sowie Vergabemodalitäten erhalten Sie bei den Betreuungspersonen des Spatzennestes (Tel.  04441/8878822).

Die Ferienzeit stellt das Organisationsgeschick von vielen Eltern auf eine harte Probe. Selbst mit einem gut funktionierenden sozialen Netz im Hintergrund kann es in dieser Zeit vorkommen, dass es an einer angemessenen Kinderbetreuungsmöglichkeit mangelt. Damit in dieser Situation Ihre Kinder gut betreut sind, organisiert die Koordination Familiengerechte Hochschule regelmäßig bezuschusste Kinderferienprogramme, insbesondere dann, wenn die Schulferien in die Vorlesungszeit fallen.

Die Universität Vechta kann aufgrund der Coronapandemie leider zurzeit kein Ferienprogramm für Kinder von Studierenden und Beschäftigten anbieten. Wir bedauern dies sehr.

Um das Angebot zur Kinderbetreuung an der Universität Vechta zu erweitern, wurde in Stud-IP eine kostenlose Babysitterbörse eingerichtet. Diese von der Koordination Familiengerechte Hochschule initiierte Vermittlungsplattform ist kein Ersatz für eine Regelbetreuung in einer Kindertagesstätte, einem Kindergarten oder bei einer Tagesmutter, sondern soll die ergänzende Kinderbetreuung erleichtern, indem sie eine unkomplizierte Kontaktaufnahme zwischen Babysittern (eingeschriebene Studierende mit Interesse am Babysitting) und Eltern ermöglicht.
Sowohl Studierende als auch Universitätsbeschäftigte können auf die in der Babysitter-Börse hochgeladenen Profile zugreifen. Die Profile enthalten Angaben über die Person des Babysitters, mögliche Betreuungszeiten und -orte, Entgeltvorstellungen sowie Daten zur Kontaktaufnahme. Anhand dieser Informationen können Eltern im Vorfeld entscheiden, welche/r Babysitter/in am besten dem eigenen Bedarf entspricht. Die Kontaktaufnahme und alle weiteren Absprachen finden direkt unter den Beteiligten statt. Die Koordination Familiengerechte Hochschule übernimmt lediglich die Funktion des Vermittlers. Hierdurch entstehen keine gesonderten vertraglichen Verpflichtungen von der Universität zu den sich für die Betreuung anbietenden Personen oder den studierenden oder an der Universität beschäftigten Eltern. Eine Haftung der Universität für das Verhalten der Börsennutzer ist daher ausgeschlossen. Direkter Zugang zur Babysitter-Börse hier.

Die Prüfungsphase stellt Studierende mit Kind/Kindern eine besondere Herausforderung. Die Koordination Familiengerechte Hochschule unterstützt deshalb in dieser Zeit Studierende mit einer kostenlosen Kinderbetreuung an ausgewählten Samstagen in der Zeit von 10 bis 16 Uhr. Während die Eltern an diesen Samstagen die Möglichkeit haben, alleine oder in Kleingruppen in Ruhe an der Universität oder einen anderen Ort zu lernen, Klausuren vorzubereiten oder Hausarbeiten zu schreiben, werden die Kinder (von 3 Monaten bis 14 Jahren) in der Kindertagespflege VitaKids (Windallee 7, 49377 Vechta) von einer qualifizierten Tagesmutter betreut. Zudem können die Samstage zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch genutzt werden. Um den Bedarf zu erfassen, wird zu Beginn der jeweiligen Semester eine Bedarfsabfrage durchgeführt.

Dieses Angebot kann aufgrund der COVID-19-Pandemie zurzeit nicht zur Verfügung gestellt werden.

Die Universität bietet in Zusammenarbeit mit dem awo lifebalance Weser-Ems allen Beschäftigten kostenlos eine vertrauliche Beratung und Vermittlung zu Fragen der Kinderbetreuung (z.B. Plätze in Tageseinrichtungen, bei Tagesmüttern oder Babysittern) an. Der awo lifebalance Weser-Ems nutzt das bundesweite Netzwerk der Arbeiterwohlfahrt und vermittelt Interessierten nach hohen Qualitätsstandards Beratungs- und Vermittlungsleistungen. Beschäftigte der Universität Vechta haben Anspruch auf ein kurzfristiges Beratungs- und Vermittlungsangebot, wenn dieses aus dienstlichen Gründen notwendig ist. Um den Beratungs- und Vermittlungsservice kostenfrei in Anspruch zu nehmen zu können, benötigt der awo lifebalance zur Legitimation die dienstliche Mailadresse. Weiterführende Informationen zu diesem Angebot finden Sie im Intranet.

Neben dem Kinderbetreuungsangebot unserer Universität und den Beratungs- und Vermittlungsdienstleistungen des awo lifebalance Weser-Ems stehen Ihnen eine Reihe von weiteren Kinderbetreuungsmöglichkeiten in der Stadt bzw. im Landkreis Vechta zur Verfügung. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie unter:

Kitaplatz per Mausklick
Vermittlung von Tagesmüttern und -vätern

Wenn Sie eine individuelle Beratung und Unterstützung bei der Suche nach einer /m Betreuungsmöglichkeit/ -angebot für Ihr/e Kind/er benötigten, unterstützen Sie die Familienbüros des Landeskreises Vechta gerne.

Kontakt zu den Familienbüros des Landkreises:

Familienbüro Bakum | Kirchstraße 2 | 49456 Bakum
Familienbüro Damme | Mühlenstraße 18 | 49401 Damme
Familienbüro Dinklage | Rombergstraße  10 | 49413 Dinklage
Familienbüro Goldenstedt | Brunkhorststr. 16 d | 49424 Goldenstedt
Familienbüro Holdorf | Große Str. 19 | 49451 Holdorf
Familienbüro Lohne | Vogtstr. 26 | 49393 Lohne
Familienbüro Neuenkirchen-Vörden | Küsterstraße  4 | 49434 Neuenkirchen-Vörden

Familienservicebüro Landkreis Oldenburg (hierzu gehört auch Wildeshausen)
Familienbüro Steinfeld | Am Rathausplatz 13 | 49439 Steinfeld
Familienbüro Vechta | Burgstraße 6 | 49377 Vechta
Familienbüro Visbek | Am Klosterplatz  17 | 49429 Visbek