Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

M.A. Franziska Czernik

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Wirtschaftsgeographie
  • Transitionsforschung
  • Agro-Food Studies
  • Südostasien
  • Australien

Franziska Czernik ist seit April 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am ISPA in der Arbeitsgruppe Dynamiken ländlicher Räume mit wirtschaftsgeographischen Schwerpunkt. In ihrem Dissertationsprojekt beschäftigt sie sich mit nachhaltigen Transitionsprozessen innerhalb des Ernährungssektors, insbesondere der Gastronomie in Australien und Südostasien.
Ihren Bachelorabschluss absolvierte sie an der Philips-Universität Marburg mit dem Nebenfach Friedens- und Konfliktforschung. Anschließend studierte sie im Master in Wirtschafts- und Sozialgeographie in Osnabrück. Im Anschluss an ihr Auslandspraktikum in Kambodscha untersuchte sie in ihrer Masterarbeit verschiedene Faktoren für eine nachhaltige Transition innerhalb der kambodschanischen Gastronomie.

von

bis

Institution/Unternehmen

Ort

Tätigkeit

April 2020heuteUniversität VechtaVechtaWissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin
Oktober 2016März 2020Universität OsnabrückOsnabrückMasterstudium Wirtschafts- und Sozialgeographie
März 2019Februar 2020Universität Osnabrück, Institut für Geographie und Institut für UmweltsystemforschungOsnabrückstudentische Hilfskraft
April 2018August 2018Enrich InstitutPhnom Penh KambodschaPraktikum
Oktober 2013September 2016Philips-Universität MarburgMarburgStudium Bachelor of Science Geographie

Aktuelle Forschungsgebiete sind im Bereich der Wirtschaftsgeographie angesiedelt und befassen sich mit nachhaltigen Transitionsprozessen innerhalb von Ernährungssystemen. Dies beinhaltet Aspekte wie Alternative-Food-Networks, Lebensmittelverschwendung und Unsicherheiten. Aktuell steht dabei die Gastronomie als Untersuchungsgegenstand im Fokus. Geographische Schwerpunkte bilden dabei Südostasien sowie Australien.

SoSe 2021:

  • geb913.1 Entwicklungen und Innovationen im ländlichen Raum

WiSe 20/21:

  • geb 911.1 Methoden der Anthropogeographie
  • trm 002.3 Vertiefung und Transfer ausgewählter Methoden

SoSe 2020:

  • GE 5.3 Geographische Geländearbeiten
  • LRM 5.3 Studienprojekt

Seit April 2020:
Doktorandenkolloquium Umweltorientierte Wirtschaftsgeographie (Kollaboration der Universitäten Köln, Luxemburg und Vechta)