Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Dr.in Hannah Lathan

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin in der Abteilung Lernen in ländlichen Räumen
  • Planung und Gestaltung von Geographieunterricht
  • Schulbücher im Geographieunterricht
  • Landwirtschaft als Thema im Geographieunterricht
  • Regionales Lernen im Geographieunterricht

Melden Sie sich für meine Sprechstunden bitte digital an.



Erfolgreiche Disputation von Hannah Lathan, M.Ed.

Einsatz, Nutzung und Beurteilungen von geographischen Schulbüchern

Am 21. September 2021 fand die erfolgreiche Disputation zur Dissertation „Das geographische Schulbuch im Unterricht: Ein Beitrag zur Anwenderorientierung in Lehr-Lern-Materialien“ von Frau Hannah Lathan aus der Abteilung Lernen in ländlichen Räumen des Faches Geographie statt.

Frau Lathan zeigte in ihrem Vortrag ausführlich auf, dass schulbuchbezogene Fragestellungen trotz der hohen Bedeutung für schulisches Lernen aktuell kaum Gegenstand der geographiedidaktischen Forschung sind. Aus diesem Desiderat heraus formulierte sie das Ziel ihrer Arbeit, das sie innerhalb von zwei Teilstudien empirisch realisierte: Zunächst prüfte sie die theoretischen Grundlagen zum unterrichtlichen Einsatz und zur Konzeption der Schulbücher mithilfe von Leitfadeninterviews von Schulbuchautorinnen und Schulbuchautoren bevor sie auf dieser Basis Beurteilungen von Schülerinnen und Schülern zu geographischen Schulbüchern erhob.

Mit diesem explorativen Forschungsdesign gelang es Frau Lathan zum einen aufzuzeigen, welche Qualitätskriterien geographische Schulbücher aus der Sicht von Autorinnen und Autoren sowie von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern erfüllen müssen. Zum anderen konnte sie empirisch belegt darstellen, welche Anforderungen Schülerinnen und Schüler an ihr Geographiebuch stellen.

Die Arbeit setzt wichtige neue theoretische und empirische Impulse für die Geographiedidaktik und die Schulbuchpraxis.

In der anschließenden Diskussion eröffneten sich zahlreiche Anregungen für weitere Arbeiten zur geographiedidaktischen Schulbuchforschung, um die bestehenden Forschungslücken weiter zu schließen.


von

bis

Institution/Unternehmen

Ort

Tätigkeit

05/2018 heute Cornelsen-Verlag Berlin Schulbuchautorin „Unsere Erde“
08/2017 heute Universität Vechta, ISPA Vechta Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin
10/2015 07/2017 Universität Vechta Vechta Studentin (Master of Education, Deutsch/Erdkunde)
Titel der Arbeit: „Das Schulbuch als Medium im Geographieunterricht – eine empirische Studie“
10/2013 07/2017 Universität Vechta Vechta Wissenschaftliche Hilfskraft am ISPA, Abteilung Lernen in ländlichen Räumen
04/2013 09/2015 Universität Vechta Vechta Studentin (Bachelor Combined Studies, Deutsch/Erdkunde)
Titel der Arbeit: „Das Saale-Hochwasser 2013 unter besonderer Berücksichtigung der Folgen an der unteren Saale“
10/2010 03/2013 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Halle/Saale Studentin für Lehramt an Sekundarschulen, Geschichte/Geographie
  06/2010 Burggymnasium Wettin Wettin Abitur

Forschungsgebiete in der Geographiedidaktik:

  • Planung und Gestaltung von Geographieunterricht
  • Konzeption und Nutzung von geographischen Schulbüchern und anderer Lehr-Lern-Materialien
  • Landwirtschaft als Thema im Geographieunterricht
  • Regionales Lernen in ländlichen Räumen
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)


Fachwissenschaftliche Schwerpunkte:

  • Räumliche Nutzungskonflikte
  • Landwirtschaftliche Strukturen, Prozesse und Problemstellungen
  • Naturereignisse (v.a. Klimawandel und Hochwasser)
  • Deutschland (v.a. Ost- und Norddeutschland), Europa, Russland, USA
  • Planung, Vorbereitung, Begleitung und Auswertung der Praxisphase im Fach Geographie
  • Forschendes Lernen im Projektband – Methoden wissenschaftlichen Arbeitens für Masterstudierende
  • Grundlagen der didaktisch-methodischen Gestaltung des Geographieunterrichts
  • Handlungsorientierung und kooperatives Lernen im Geographieunterricht
  • Einfache geographische Versuche und Geländearbeiten
  • Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten

Vorträge

  • Lathan, H. (2022, angenommen): Das geographische Schulbuch aus der Schülerperspektive – ein Beitrag zur Anwenderorientierung in Lehr-Lern-Materialien. Vortrag auf der DACH-Nachwuchsakademie 2022 in Innsbruck, Tirol, 21.-25.02.2022.
     
  • Lathan, H. (2021): Die Landwirtschaft in Lehr-Lern-Materialien – Wie können Lehrkräfte und Multiplikator*innen für inner- und außerschulische Lehr-Lern-Prozesse adäquat auswählen? Workshop auf der internationalen Baglob-Wissenschaftstagung in Lüneburg, 06.10.2021.
     
  • Hertema, H. (2019): Das geographische Schulbuch im Unterricht - Ein Beitrag zur Entwicklung von Qualitätskriterien mit leitfadengestützten Interviews. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie (DKG) in Kiel. CAU Kiel, 27.09.2019.
     
  • Hertema, H. (2019): Das geographische Schulbuch aus der Schülerperspektive – ein Beitrag zur Anwenderorientierung in Lehr-Lern-Materialien. Vortrag auf der HGD-Nachwuchstagung Frankfurt am Main, 20.05.2019.


Posterbeiträge

  • Lathan, H. (2020): Das geographische Schulbuch aus der Schülerperspektive – ein Beitrag zur Anwenderorientierung in Lehr-Lern-Materialien. Posterbeitrag auf der HGD-Nachwuchstagung in Augsburg. Universität Augsburg, 03.03.2020.
     
  • Lathan, H. (2020): Das geographische Schulbuch aus der Schülerperspektive – ein Beitrag zur Anwenderorientierung in Lehr-Lern-Materialien. Posterbeitrag auf dem Bayerischen Schulgeographentag in Augsburg. Universität Augsburg, 05. – 07.03.2020.
     
  • Lathan, H. (2020): Lehrplan- und Schulbuchanalyse 2019 – Die Rahmenbedingungen für die Vermittlung von Inhalten zur Landwirtschaft an allgemeinbildenden Schulen in Deutschland. Posterbeitrag auf der Baglob-Wissenschaftstagung in Stapelfeld, 07.03.2020.
     
  • Hertema, H. (2019): Das geographische Schulbuch aus der Schülerperspektive – ein Beitrag zur Anwenderorientierung in Lehr-Lern-Materialien. Posterbeitrag auf dem Deutschen Kongress für Geographie (DKG) in Kiel. CAU Kiel, 27.09.2019.

Beiträge in Sammelbänden und Fachzeitschriften (peer-reviewed)

  • Lathan, H. & Castillo, A. (2021, im Druck): Das Syndromkonzept im Geographieunterricht – Landwirtschaftliche Intensivregionen im Spannungsfeld regionaler Wertschöpfung, Nachhaltigkeit und Globalisierung. In: Gryl, I., Lehner, M., Fleischhauer, M. & Hoffmann, K. W. (Hrsg.): Geographiedidaktik. Springer.
     
  • Scholl, D.; Küth, S.; Schwarz, B., Lathan, H.; Wolters, P. & Schüle, C. (angenommen): Zur softwaregestützten Förderung der unterrichtlichen Planungskompetenz in Schulpraktika – Das Onlinetool „DU – Digitales Unterrichtscoaching“. In: Kubsch, M.; Sorge, S.; Arnold, J. & Graulich, N. (Hrsg.): Lehrkräftebildung neu gedacht – Ein Praxishandbuch für die Lehre in den Naturwissenschaften und deren Didaktiken. Münster, Waxmann.
     
  • Scholl, D., Küth, S., Flath, M.; Lathan, H.; Schwarz, B.; Wolters, P.; Rheinländer, K. & Schüle, C. (2020): Zum Konstrukt der Planungskompetenz in allgemein- und fachdidaktischen Ansätzen. In: Scholl, D; Wernke, S. & Behrens, D. (Hrsg.): Jahrbuch für Allgemeine Didaktik 2019. Thementeil: Allgemeine Didaktik und Fachdidaktik. Baltmannsweiler, Schneider Hohengehren, 75-94.
     
  • Lathan, H. & Flath, M. (2021, im Druck): Das Schulbuch. In: Brucker, A. (Hrsg.): Geographiedidaktik in Übersichten. Seelze: Aulis Verlag, S. 82-83.
     
  • Lathan, H. & Flath, M. (2021, im Druck): Experimente. In: Brucker, A. (Hrsg.): Geographiedidaktik in Übersichten. Seelze: Aulis Verlag, S. 132-133.


Beiträge in Zeitschriften zur Praxis der geographischen Wissensvermittlung

  • Lathan, H. (2023, angenommen): Unsere Erde 11 Gymnasium Bayern. Cornelsen Verlag Berlin. 7 Seiten.
     
  • Lathan, H. (2022, angenommen): Unsere Erde 10 Realschule Bayern. Cornelsen Verlag Berlin. 4 Seiten.
     
  • Lathan, H. (2022, angenommen): Agroforst – Ein Zukunftsmodell für die nachhaltige Nutzung der tropischen Regenwälder? In: Geographie heute, Heft: Tropen.
     
  • Lathan, H. & van Dieken, L. (2021, angenommen): Das Ökosystem Ostsee – vulnerabel, hoch sensibel und stark gefährdet. In: Geographie heute, Heft: Ostseeraum.
     
  • Lathan, H. & Beyer, L. (2021, angenommen): Die feste Fehmarnbeltquerung – Ein dänisch-deutsches Mobilitätsprojekt an der holsteinischen Ostseeküste. In: Geographie heute, Heft: Mobilität.
     
  • Lathan, H. & Castillo, A. (2021, angenommen): Auf (digitaler) Schatzsuche an der niedersächsischen Nordseeküste. In: Geographie heute, Heft Digitalisierung.
     
  • Lathan, H. (2020): Unsere Erde 9 Realschule Bayern. Cornelsen Verlag Berlin. 4 Seiten.
     
  • Lathan, H. (2020): Unsere Erde 8 Gymnasium Bayern. Cornelsen Verlag Berlin. 2 Seiten.
     
  • Lathan, H. & Ortland, A. (2020): Dürre in der Landwirtschaft – Anpassungsstrategien der Landwirte in Deutschland diskutieren. In: Geographie heute, Heft Naturrisiken 351. S. 28-32.
     
  • Lathan, H. & Castillo, A. (2020): Superfood Avocado – Chile´s „Grünes Gold“? In: Geographie heute, Heft Chile 349. S. 12-15.
     
  • Lathan, H. & Ortland, A. (2020): Förderung der Biodiversität in der Landwirtschaft des Oldenburger Münsterlandes – Projekte der Umsetzung gemeinsam diskutieren. In: Praxis Geographie, Heft Biodiversität 5/2020, S.
    32-36.
     
  • Lathan, H. (2020): Kritisch: Ernährungs- und Agrarwissen neutral vermitteln. In; i.m.a.-Lebensmittelpunkt, Heft 40, 1/2020. S. 9-10.
     
  • Lathan, H. (2020): Hochwasserereignisse – vom Menschen gemacht? In: Geographie heute, Heft Räumliche Nutzungskonflikte, S. 8-12.
     
  • Lathan, H. (2020): Der lange Weg des weißen Goldes – Woher kommt eigentlich unser Zucker? In: Grundschulunterricht, Heft 1/2020.
     
  • Lathan, H. (2020): Unsere Erde 2 Nordrhein-Westfalen. Cornelsen Verlag Berlin. S. 84/85.
     
  • Lathan, H. (2019): Die Eurasische Wirtschaftsunion – Neues Bündnis mit neuen Chancen? In: Geographie heute, Heft Welthandel, S. 12-16.
     
  • Hertema, H. & Tiller, C. (2019): Streuobstwiesen erleben. Historische Kulturlandschaften in der Region entdecken. In: Grundschulunterricht, Heft 3/2019, S. 18-23.
     
  • Hertema, H. & Tiller, C. (2019): Grundschulunterricht – Material Extra, Ausgewählte Materialien rund um das Thema Streuobstwiese. In: Grundschulunterricht, Heft 3/2019, S. 1-12.
     
  • Hertema, H. (2019): Unsere Erde 7 Gymnasium Bayern. Cornelsen Verlag Berlin. S. 78/79, 84/85, 86/87, 90/91.
     
  • Hertema, H., Flath, M. & Diersen, G. (Hrsg.) (2019): Lehrplan- und Schulbuchanalyse 2019. Die Rahmenbedingungen für die Vermittlung von Inhalten zur Landwirtschaft an allgemeinbildenden Schulen in Deutschland. ISPA Mitteilungen 90. Grüne Reihe, Vechta.
     
  • Barth, E. / Diersen, G. / Hertema, H. / Schulz, O. & Tiller, C. (2018): Die Streuobstwiese – ein Hit in der Kulturlandschaft. Handlungsorientierte Lernmaterialien für die Grundschule und die Klassenstufen 5-10 unter Berücksichtigung der Herausforderungen außerschulischen inklusiven Unterrichts. Weiße Reihe, Vechta.
     
  • Hertema, H. / Tiller, C. (2018): Wo die Menschen in Deutschland leben. Mit thematischen Karten die Bevölkerungsverteilung beschreiben. In: Grundschulunterricht, Heft 3/2018, S. 9-19.
     
  • Hertema, H./ Flath, M. (2018): Mobil sein und bleiben. Lösungen für die Sicherung öffentlicher Mobilität in ländlichen Räumen diskutieren. In: Geographie heute, Heft Demographischer Wandel Nr. 339, S. 22-25.

Rezensionen sind einsehbar unter: https://ima-agrar.de/wissen/schulbuecher/rezensionen/schulbuecher/all

Laufende Projekte

Dissertation: Das Schulbuch als Medium im Geographieunterricht – ein Beitrag zur Anwenderorientierung in Lehr-Lern-Materialien (Arbeitstitel)
Betreuung: Prof. Dr. Martina Flath
Laufzeit: 2017-2021
Finanzierung: Eigenmittel

DU – Digitales Unterrichtscoaching im Bachelor Combined Studies mit Lehramtsoption
Kooperationspartner*innen: Prof. Dr. Daniel Scholl (Leitung), Zentrum für Lehrerbildung (ZfLB), Prof. Dr. Petra Wolters (Sportwissenschaften), Prof. Dr. Björn Schwarz (Mathematik), Michael Otten (Sachunterricht), ELAN eV
Laufzeit: 2019-2021
Finanzierung: Qualität Plus – Programm für gute Lehre in Niedersachsen (MWK)


Abgeschlossene Projekte

Lehrplan- und Schulbuchanalyse 2019 – Die Rahmenbedingungen für die Vermittlung von Inhalten zur Landwirtschaft an allgemeinbildenden Schulen in Deutschland
Kooperationspartner*innen: Prof. Dr. Martina Flath (wissenschaftliche Leitung), informationsdienst medien argrar (i.m.a.) Berlin
Laufzeit: 2019
Finanzierung: informationsdienst medien agrar (i.m.a.)

seit 2021:

  • Vechtaer Gesellschaft für Geographie (VGG)


seit 2019:

  • HGD-Nachwuchs
  • Leitung der Nachwuchsgruppe Post-Docs
  • Leitung der Nachwuchsgruppe Schulbuchforschung


seit 2017:

  • Hochschulgesellschaft für Geographiedidaktik (HGD)