Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Ethikkommission der Universität Vechta

 

Auf Wunsch prüft, berät und bewertet die Ethikkommission der Universität Vechta ethische Aspekte von Forschungs- und Versuchsprojekten an der Universität Vechta. Bewerbungen können von allen Angehörigen und Angehörigen der Universität Vechta eingereicht werden.

 


Inhaltliche Anforderungen

Die Überprüfung der Anträge erfolgt am besten, wenn alle Erhebungsinstrumente fertiggestellt sind. Den Anträgen sind folgende Unterlagen beizulegen:

  • Anschreiben mit Benennung von Ansprechpartner*innen des Projekts
  • Beschreibung des Forschungsvorhabens
    • Fragestellungen, Hypothesen
    • Erhebungsverfahren (Methodik und zeitliche Abfolge der empirischen Erhebungen)
    • Entwurf/Beschreibung der Erhebungsinstrumente (z.B. Fragebögen, Interviewleitfäden, Instruktionen für Untersuchungsteilnehmer*innen)
    • Darstellung möglicher Komplikationen/Risiken, einer Nutzen-Risikoabwägung sowie Abbruchkriterien für die Studie
    • Darstellung möglicher Interessenskonflikte
    • Aufklärungsschreiben und Einverständniserklärung(en) für die Studienteilnehmer*innen

Eine Prüfung und Beurteilung entbindet die Antragsstellenden nicht von Ihrer ethischen Verantwortung für das Projekt. Die Entscheidungen haben nur empfehlenden Charakter. Zusätzlich empfehlen wir eine Beratung durch das Forschungsdatenmanagement der Universität Vechta.


Termine

Eine Antragstellung ist jederzeit möglich. Im Sommersemester 2022 finden reguläre Sitzungen an folgenden Terminen statt.

  • 08. Juli 2022
  • 11. November 2022

Bei Bedarf können auch zusätzliche Termine festgelegt werden.

Bitte reichen Sie Ihren Antrag spätestens eine Woche vor der relevanten Sitzung beim Vorsitzenden der Ethikkommission, Prof. Dr. Gerald Eisenkopf, Fakultät I - Management Sozialer Dienstleistungen, Universität Vechta digital ein. Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitglieder der Kommission gerne zur Verfügung.


Grundlagen der Prüfung

Die Ethik-Kommission arbeitet auf der Grundlage des geltenden Rechts und der einschlägigen Berufsregeln einschließlich der wissenschaftlichen Standards und Empfehlungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft sowie der Leitlinien und Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis der Universität Vechta. Wesentlich sind zudem die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und die Anmerkungen zur Praxis sozialwissenschaftlicher Erhebungen und Datenverarbeitungen in Deutschland des Rats für Sozial- und Wirtschaftsdaten, die ethischen Richtlinien der Deklaration von Helsinki in der jeweils geltenden Fassung sowie jene der Deutschen Gesellschaft für Psychologie e.V., des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. und der Gesellschaft für experimentelle Wirtschaftsforschung e.V. sowie auch der Ethikkodex der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) und des Berufsverbandes Deutscher Soziologen (BDS).


Mitglieder

Die derzeitige Zusammensetzung ist folgende:

Gruppe der Professorinnen und Professoren:

Prof. Dr. Gerald Eisenkopf (Vorsitzender)
Jun.-Prof.in Dr.in Ulrike Knobloch (Stellvertretung)
Jun.-Prof. Christopher Osterhaus
Prof. Dr. June H. Park

Gruppe der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

Sophie Große

Gruppe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im technichen und Verwaltungsdienst:

Attila Karakuş
Dr. Sebastian Keßler (Stellvertreter)

Gruppe der Studierenden:

Lisa Wollering