Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Der Senat

und seine Kommissionen

Aufgaben des Senats

 

Der Senat beschließt die Ordnungen der Hochschule, soweit diese Zuständigkeit nicht der Fakultät oder einem anderen Organ zugewiesen ist. Außerdem beschließt der Senat die Entwicklungsplanung, die Grundlage für die Zielvereinbarung ist, sowie den Gleichstellungsplan im Einvernehmen mit dem Präsidium. Er nimmt zu allen Selbstverwaltungsangelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung Stellung.

 

Business people holding wooden gears in their hands connect at a business meeting in the office. Concept of partnership creative work startup startup teamwork team business people.

Mitglieder

Der Senat besteht aus 13 Mitgliedern aller Statusgruppen, wobei die Professorinnen und Professoren die Mehrheit bilden. Den Vorsitz hat die Präsidentin.

Die derzeitige Zusammensetzung ist folgende:

Gruppe der Professorinnen und Professoren:

Prof. Dr. Bodo Damm
Prof.in Dr.in Martina Döhrmann
Prof. Dr. Jean-Christophe Merle
Prof.in Dr.in Vanessa Mertins
Prof. Dr. Peter Nitschke
Prof. Dr. Martin Schweer
Prof.in Dr.in Christine Vogel

Gruppe der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

Alexandra Reith
Dr. Christoph Schaub

Gruppe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im technichen und Verwaltungsdienst:

Dr.in Christina Plath
Marcel Sordon

Gruppe der Studierenden:

Marvin Koch
Carolin Block


 

 

Univ.-Prof. Dr. Martin K. W. Schweer

„Ausgehend von meiner langjährigen Erfahrung als Mitglied verkörpert der Senat für mich das zentrale Gremium im stetigen Prozess einer gemeinsamen Weiterentwicklung unserer Universität. Es steht für Meinungsbildung und Entscheidungsfindung, und dies unter Einbezug der unterschiedlichen Perspektiven, die teils entlang der vertretenen Statusgruppen der Studierenden, der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im technischen und Verwaltungsdienst und nicht zuletzt der Professorinnen und Professoren verlaufen, teils aber auch entlang der hochschulpolitischen Gruppierungen. Es ist manchmal ein mühsames Ringen, aber am Ende ist es stets lohnenswert, sich um einen gemeinsamen Konsens zu bemühen - damit ist eine gelingende Senatsarbeit für mich Ausdruck einer vertrauensbasierten, kooperativen und veränderungsoffenen Organisationskultur.“


Kommissionen des Senats

HPK

Die Haushalts- und Planungskommission (HPK) ist eine vom Senat gebildete ständige zentrale Kommission zur Vorbereitung seiner Beschlüssen, Unterstützung bei Aufgaben und Beratung des Präsidiums zu Angelegenheiten im Bereich Haushalt und Planung.

KFN

Die Kommission für Forschung und Nachwuchsförderung (KFN) ist eine vom Senat gebildete ständige zentrale Kommission zur Vorbereitung seiner Beschlüssen, Unterstützung bei Aufgaben und Beratung des Präsidiums zu Angelegenheiten im Bereich Forschung und Nachwuchsförderung.

KIK

Die Kommission für Internationale Kooperation (KIK) ist eine vom Senat gebildete ständige zentrale Kommission zur Vorbereitung seiner Beschlüssen, Unterstützung bei Aufgaben und Beratung des Präsidiums zu Angelegenheiten im Bereich Internationales.

Ethikkommission

Die Ethikkommission (EK) ist eine vom Senat gebildete ständige zentrale Kommission zur Beratung in ethischer und rechtlicher Hinsicht von Wissenschaftlern, die Forschungen an Menschen planen.

Wahlkommission

Die Wahlkommission (WK) ist eine vom Senat gebildete ständige zentrale Kommission zur Durchführung der Wahlen.