Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Chancengerechtigkeit zu realisieren ist Verantwortung und Aufgabe aller Menschen an der Universität.

Diezentrale Gleichstellungsbeauftragte, die dezentralen Gleichstellungsbeauftragtender Fakultäten, das  Team der Zentralen Einrichtung Gleichstellung & Diversität (ZEGD) und die Kommission für Gleichstellung (KfG) des Senates bieten dafür unterstützende Strukturen, entwickeln mit den Menschen an der Universität Strategien und Maßnahmen dafür und beraten die Universität und die Menschen auf dem Campus. Mehr zu den Beratungsangeboten der ZEGD finden Sie hier: Beratung & Unterstützung.

Zudem setzen sich viele weiteren Menschen an der Universität durch Initiativen und Maßnahmen für die Förderung von Chancengerechtigkeit ein. Das gemeinsame Ziel sind gleiche Chancen für die Menschen an der Universität, unabhängig von Geschlecht, Alter, sexueller Identität, Religion und Weltanschauung, Behinderung und chronischer Krankheit, ethnischer und sozialer Herkunft oder dem Familienstand.

Die Gleichstellungsbeauftragten wirken durch ihr Amt, gesetzlich im Niedersächsischen Hochschulgesetz verankert, auf die Erfüllung des gesetzlichen Gleichstellungsauftrags der Universität hin.

Impressum, Netiquette und Hinweise zu digitalen Veranstaltungen:

Informationen zur Netiquette, zum Impressum und zu Hinweisen für digitale Veranstaltungen der ZEGD der Universität Vechta finden Sie hier: