Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Baustein: Antidiskriminierungs-, Erst- und Verweisberatung

Maßnahmen

Zentrale Anlaufstelle und Vertrauenspersonen bei (Verdachts-)Fällen von SDBG, digitales anonymes Beratungstool „Lytt/Evermode“ für Diskriminierungs- und Konfliktfälle, digitale Sprechstunde, anonymes Kontaktformular

Zentrale Anlaufstelle bei (Verdachts-)Fällen von SDBG

Stand der Umsetzung:

Die Universität Vechta verfügt bereits seit einiger Zeit über eine zentrale Anlaufstelle, die bei (Verdachts-)Fällen von SDBG ansprechbar ist. Neben akuten Anliegen informiert die Anlaufstelle über das Thema SDBG und bietet Informationen, Präventions- und Interventionsveranstaltung an.

Die zentrale Anlaufstelle ist an die ZEGD angegliedert. Mit Dr.in Tanja Meyer und Dr.in Christina Plath sind zwei Vertrauenspersonen für SDBG tätig.

anonymes und vertrauliches Beratungstool „Evermood"

Stand der Umsetzung:

Die Universität Vechta verfügt über das anonyme und vertrauliche Beratungstool "Evermood". Darüber besteht die Möglichkeit, eine Vertrauensperson der Universität Vechta in wenigen Schritten anonym zu kontaktieren, wenn Sie etwas Belastendes oder Diskriminierung erlebt / beobachtet haben. Die Vertrauensperson hilft Ihnen bei der Einordnung des Erlebten und versucht, Ihnen bestmöglich zu helfen und zu unterstützen.

anonymes Kontaktformular

Stand der Umsetzung:

Die ZEGD ist ebenfalls über ein anonymes Kontaktformular erreichbar. Anliegen, Fragen und Unterstützungsbedarf können so ganz einfach an das Team der ZEGD gerichtet werden. Die favorisierten Kontaktdaten bestimmt die Person außerdem selbst. Es sind keine Rückschlüsse auf persönliche Daten möglich, wenn sie nicht von der Person selbst angegeben werden.

digitale Sprechstunde

Stand der Umsetzung:

Jeden Donnerstag findet von 12-13 Uhr die digitale Sprechstunde der ZEGD via BigBlueButton statt. Damit reagiert die ZEGD auf die pandemiebedingten digitalen Semester und schafft auch für die Zukunft digitale und unkomplizierte Erreichbarkeit. Personen können mit ihren Anliegen das Angebot ortsunabhängig wahrnehmen und können sich zunächst anonymisiert zuschalten. Durch einen digitalen Warteraum wird zudem ein geschützter Raum für das jeweilige Anliegen gewährleistet.

... und dann gibt es noch eine ganze Fülle an weiteren Beratungs- und Unterstützungsangeboten an der Universität Vechta!

Verweisberatung: unterschiedliche Anliegen und unterschiedliche Zielgruppen benötigen verschiedene Angebote

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen":

Betroffene, aber auch Angehörige, Freund*innen sowie Fachkräfte werden anonym und kostenfrei beraten und unterstützt – in vielen Sprachen, 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr

Telefonberatung: 08000 116 016

Online-Beratung: https://www.hilfetelefon.de/

Hilfetelefon für „Schwangere in Not“:

Anlaufstelle für Fragen und Ängste von schwangere Frauen in Konfliktlagen.

Telefonberatung: 0800 40 40 020

Chat-und E-Mail-Beratung: www.geburt-vertraulich.de

Beratung und Frauen und Kinderschutzhaus, Vechta

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. (SKF), Vechta.

Erreichbar rund um die Uhr.

Tel.: 04441 83838

E-Mail: frauenhaus@skf-vechta.de

http://www.skf-vechta.de/

Netzwerk gegen häusliche Gewalt Landkreis Diepholz e.V.:

Beratung und Schutzhaus für Frauen und Mädchen:

https://www.frauenhaus-diepholz.de/

Beratung (DRK)

BISS Beratungs- und Interventionsstelle nach häuslicher Gewalt für de Polizeiinspektion CLP-Vechta

Tel.: 04471 930830

E-Mail: frauenberatung@drk-cloppenburg.de

https://www.drk-cloppenburg.de/angebote/existenzsichernde-hilfe/frauenberatung.html

Zentrale Informationsstelle für Angebote in Bremen zu Gewalt gegen Frauen, Mädchen, Jungen , Queer

Rat, Hilfe, Unterstützung und Schutz

https://www.gewaltgegenfrauen.bremen.de/

Hilfe für Opfer von Übergriffen (Weißer Ring)

Tel. 116 006

E-Mailberatung über: https://weisser-ring.de/index.php?id=3

Kinder- und Jugendtelefon: 116 111

Pflegetelefon:                       030 20 179 131

Polizei Notruf:                      110

 

Weitere Kontaktadressen finden Sie hier:https://www.ms.niedersachsen.de/startseite/frauen_gleichstellung/beratungs_und_serviceangebote/

Verzeichnis von Frauennotrufen und Frauenberatungsstellen

www.frauen-gegen-gewalt.de/de/hilfe-beratung.html

Verzeichnis der Frauenhäuser, Gewaltberatungsstellen, Beratungs- und Interventionsstellen (BISS) sowie Opferhilfebüros in Niedersachen:

https://www.ms.niedersachsen.de/gewaltschutz/gewaltberatungsstellen/beratung_und_unterstutzung_adressen/beratung--unterstuetzung-in-niedersachsen-13240.html

 

spezifische inhaltliche Expertise zur Thematik: