Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt
© Universität Vechta

"Benim Çocuğum" (Mein Kind) von Can Candan

Ein Filmtipp im Rahmen des Monats der Vielfalt 2020

"Benim Çocuğum", auf deutsch "Mein Kind", ist ein Dokumentarfilm über eine sehr engagierte und inspirierende Gruppe von Müttern und Vätern in İstanbul, Türkei, die aus ihrer persönlichen Erfahrung mit ihren lesbischen, schwulen, bisexuellen oder trans*-gender Kindern ein soziales und politisches Anliegen gemacht haben: Mit der Gruppe LİSTAG (Families of LGBTs in İstanbul) teilen sie ihre Erfahrungen mit anderen und gehen für mehr Akzeptanz von LGBT*IQ-Menschen an die Öffentlichkeit.

Der Film stammt von Can Candan, einem unabhängigen Dokumentarfilmer und Wissenschaftler an der Universität Boğaziçi in Istanbul. Er absolvierte sein Bachelor- und Masterstudium in Filmgestaltung und Medienkunst in den USA (Hampshire College, 1992, und Temple University, 1999).

Hier finden Sie einen Trailer des Films mit Untertiteln in englisch.

In voller Länge ist der Film im türkischen Original hier  zu sehen.


Der Beitrag entstand im Rahmen des Monats der Vielfalt 2020. Herzlichen Dank an Diren Yeșil für diese Empfehlung!

Diren Yeșil ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrkraft für besondere Aufgaben in den Erziehungswissenschaften - Allgemeine Pädagogik an der Universität Vechta.