Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt
© Bildnachweis

Prof. Dr. Nick Lin-Hi

Professur für Wirtschaft und Ethik
  • Arbeits- und Konsumwelten im digitalen Wandel
  • CSR-Management
  • Disruptive Innovationen für eine nachhaltige Entwicklung
  • Ernährung der Zukunft
  • Kultiviertes Fleisch
  • Nachhaltige Bekleidung
  • Nachhaltiger Konsum
  • Verantwortung in Lieferketten

 


  • Die Professur für Wirtschaft und Ethik führt z.Z. eine Studie zur Wahrnehmung von kultiviertem Fleisch durch. Ziel ist es zu erfahren, wie Menschen außerhalb von Tieren hergestelltes Fleisch wahrnehmen und was die Prädiktoren für dessen Akzeptanz sind. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an den anonymen Umfragen teilzunehmen und mit ein bisschen Glück, eines von 30 Gläsern mit vegetarischen Schweinchen zu gewinnen: ww2.unipark.de/uc/Fleisch_der_Zukunft/
  • "Wie schmeckt die Zukunft?" - Diese und andere Fragen wurden im Rahmen einer Online-Podiumsdiskussion der ZEIT Verlagsgruppe diskutiert. Eine Aufzeichnung der Diskussion ist hier zu finden: youtu.be/PkFDWO0g8zw
  • Die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Frau Barbara Otte-Kinast und Prof. Dr. Nick Lin-Hi diskutieren über die Zukunft der Ernährung. Der Podcast mit dem Titel "The Future of Sonntagsbraten - Wie viel Fleisch sollten wir uns in Zukunft noch leisten?" ist unter folgendem Link zu finden: ml-podcast.podigee.io/3-3-future-of-sonntagsbraten

​​​​​​​

  • Im Sommersemester 2020 wird aufgrund der aktuellen Situation (Notbetrieb bzw. Übergangsbetrieb) an der Professur für Wirtschaft und Ethik (Prof. Dr. Lin-Hi) keine BA-Infoveranstaltung stattfinden. Themen werden ausschließlich per E-Mail vergeben. Bitte wenden Sie sich an Herrn Prof. Dr. Lin-Hi (nick.lin-hi[at]uni-vechta[dot]de). Es wird auf die weiteren Informationen verwiesen.
  • Die Infoveranstaltung für Bachelorarbeiten im Fach MSD an der Professur für Wirtschaft und Ethik (Prof. Dr. Lin-Hi) findet am 13. Februar 2020 um 14.30 Uhr im Raum Metropol II statt. Die Veranstaltung liefert einen Überblick über Rahmenbedingungen sowie Anforderungen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für alle Studierende verpflichtend, welche an der Professur für Wirtschaft und Ethik ihre Bachelorarbeit schreiben möchten. Es wird empfohlen, sich vorab mit der Unterlage "Vorgaben für die BA-Arbeit" vertraut zu machen.
  • Ein DPA-Interview mit Prof. Dr. Nick Lin-Hi zur Zukunft der Ernährung wurde von verschiedenen Medien aufgegriffen. Die Reaktionen auf das Interview zeigen, dass das Thema die Menschen bewegt und es wichtig ist, hierüber zu diskutieren. Vegane Wende bedeutet übrigens nicht, dass weniger Fleisch gegessen wird, sondern dass Fleisch vegan wird. Ein Online-Vortrag von Prof. Lin-Hi zur Ernährung der Zukunft findet sich hier.
  • Ab sofort werden Bachelorarbeiten an der Professur Wirtschaft und Ethik zentral koordiniert. Hiefür ist eine Infoveranstaltung für alle Studierenden verpflichtend, die an der Professur ihre Bachelorarbeit schreiben möchten. Diese Infoveranstaltung zur Bachelorarbeit an der Professur Wirtschaft und Ethik findet ca. 2 - 3 Mal im Semester statt. Individuelle Infotermine werden nicht angeboten.

Prof. Dr. Nick Lin-Hi ist seit Oktober 2015 an der Universität Vechta und hat hier die Professur für Wirtschaft und Ethik inne. Er promovierte 2008 an der HHL Leipzig Graduate School of Management und war von 2009 bis 2015 Juniorprofessor für Corporate Social Responsibility (CSR) an der Universität Mannheim. Mit seiner Arbeit adressiert der Unternehmensethiker und Strategieforscher die Schnittstellen zwischen Management, Verhaltenspsychologie, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Der studierte Betriebswirt beschäftigt sich seit mehr als einem Jahrzehnt mit der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen und hat die deutsche CSR-Landschaft substantiell mitgeprägt. Im Mittelunkt seiner aktuellen Forschungstätigkeit steht die Zukunft der Ernährung, wobei er sich insbesondere mit der gesellschaftlichen Akzeptanz von kultiviertem Fleisch beschäftigt.  Prof. Dr. Nick Lin-Hi legt einen großen Wert auf Wissenschaftskommunikation und ist in der Lage, auch komplizierte Zusammenhänge einfach darzustellen. Er leitet verschiedene Forschungsprojekte auf internationaler Ebene, arbeitet regelmäßig mit Unternehmen zusammen und hat sich den Ruf erworben, auch mal unbequem zu sein und Fragen zu stellen, die weh tun.

Für seine Arbeit wurde Prof. Dr. Nick Lin-Hi von verschiedenen Seiten ausgezeichnet. 2010 erhielt er den von vom Institut der Deutschen Wirtschaft vergebenen Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik und wurde im selben Jahr mit dem 3. Platz bei der deutschlandweiten Wahl zum Professor des Jahres von Unicum geehrt. Für die Zeitschrift Capital gehörte er 2010 und 2011 zu den “4 mal 40 unter 40 – Deutschlands junge Elite” in der Kategorie Wissenschaft und die Zeitschrift GQ zählte ihn 2013 zu den 40 wichtigsten Männern in Deutschland unter 40 Jahren.

 

Lebenslauf

 

Andere über ihn 

"Dass ein Hochschullehrer eine eher matte Zuhörerschaft mittels eines 60-minütigen Vortrags nicht in den Tiefschlaf versetzt, sondern ermuntert, erheitert und erfreut, sagt schon einiges über die Qualität des Referenten aus. Nick Lin-Hi besitzt diese Gabe, wie er auf der Jahrestagung des Deutschen Reiseverbandes in Salzburg bewies. An einem trüben Morgen vermochte es der Universitätsprofessor, das noch vom Empfang am Vorabend erschöpfte Publikum binnen kurzem in den Bann zu ziehen – und dies immerhin mit dem sperrigen Thema "Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen". (Frankfurter Rundschau)

Folgt

Folgt

Vortragsreihe "Zukunftswerkstatt"

Gemeinsam mit der Stadt Vechta hat Prof. Dr. Nick Lin-Hi die "Zukunftswerkstatt" veranstaltet. Die Online-Reihe umfasst vier Vorträge, welche Einblicke in aktuelle und zukünftige Entwicklungen geben. Die Zukunftswerkstatt soll Denkanstöße liefern und Chancen sowie Herausforderungen der Digitalisierung aufzeigen. Vor dem Hintergrund, dass Digitalisierung in nahezu allen Lebens- und Wirtschaftsbereichen führen wird, bedarf es einer Diskussion darüber, wie sich diese positiv gestalten lässt.

Teil 1: Industrie 4.0
Teil 2: Digital Leapfrogging
Teil 3: Nachhaltigkeit
Teil 4: Ernährung 4.0

Podcasts zur Zukunft der Ernährung

Im Podcast "'Ein neuer Tag" spricht Prof. Dr. Nick Lin-Hi mit Mark Schubert über kultiviertes Fleisch. Die Folge "Das bessere Fleisch" ist hier zu finden: open.spotify.com/episode/4tVnga7p83wazyOyNlCpxU

Der Biohacker Dr. Patrick Kramer und Prof. Dr. Nick Lin-Hi sprachen über die Zukunft. Herausgekommen ist ein Podcast mit über einer Stunde Laufzeit zu Innovationen, disruptiven Veränderungen und natürlich kultiviertem Fleisch. Zur entsprechenden Folge #4 "Don't call it Schnitzel - Die Zukunft der Ernährung" geht es über diesen Link: open.spotify.com/episode/6P08YW6AqxGBWHOar6gLk2

Die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Frau Barbara Otte-Kinast und Prof. Dr. Nick Lin-Hi diskutieren über die Zukunft der Ernährung. Der Podcast mit dem Titel "The Future of Sonntagsbraten - Wie viel Fleisch sollten wir uns in Zukunft noch leisten?" ist unter folgendem Link zu finden: https://ml-podcast.podigee.io/3-3-future-of-sonntagsbraten

Mit Stefanie Pionke, Chefredakteurin der Agrarzeitung, spricht Prof. Dr. Nick Lin-Hi über das Potenzial von kultiviertem Fleisch. Prof. Lin-Hi vertritt die These, dass das Schnitzel der Zukunft nicht mehr vom Schwein kommt, sondern nachhaltig im Bioreaktor heranwächst. Der Podcast ist unter folgendem Link zu finden: https://www.agrarzeitung.de/nachrichten/wirtschaft/az-podcast-debatte-vorfahrt-fuer-laborfleisch-92959

Prof. Dr. Nick Lin-Hi ist in der 4. Folge des McDonald's Pocast zu Gast und spricht hier mit Moderatorin Brigitte Theile ab Minute 13 über die Ernährung der Zukunft. Der Podcast ist unter folgendem Link verfügbar: https://podcast.mcdonalds.de/files/McDonalds_Podcast_Folge_04_Ernaehrung_der_Zukunft.mp3

Medienbeiträge zu kultiviertem Fleisch

In der NDR-TV-Sendung "Hallo Niedersachsen" spricht Prof. Dr. Nick Lin-Hi über kultiviertes Fleisch und die damit verbundenen Zukunftsmöglichkeiten. Hier geht es zum Beitrag: www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/In-Vitro-Fleisch-Echte-Burger-aus-dem-Labor,hallonds61912.html

Im Dezember 2020 hat mit Singapur das erste Land der Welt kultiviertes Fleisch zugelassen. Im Interview mit dem Spiegel macht Prof. Dr. Nick Lin-Hi deutlich, warum die Zulassung einen Meilenstein darstellt. Das Interview ist unter folgendem Link verfügbar: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/fleisch-aus-dem-labor-wir-brauchen-alternativen-die-keinerlei-verzicht-bedeuten-a-68ffe7b9-3886-45fb-b2b8-0859d8d36efb#kommentare

Nachhaltigkeit in der Textilindustrie

Das ZDF hat Prof. Dr. Nick Lin-Hi nach China begleitet und ihm hier bei seinem Forschungsprojekt zur Verbesserung von Arbeits- und Sozialstandards in der textilen Kette über die Schulter geschaut. Eingang hat das Ganze in eine ZDF-Dokumentation gefunden (ab Minute 8.45), welche hier zu finden ist: https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/gruene-mythen-die-grossen-irrtuemer-der-nachhaltigkeit--100.html

Der Link zum in der ZDF-Dokumentation gezeigten Transparenzprojekt „Business Is Peope“ (in der Doku als QR Code App bezeichnet) lautet: www.businessispeople.org/code/y8k3wcm

Einen Vortrag von Prof. Dr. Nick Lin-Hi zu CSR in der Textilindustrie ist hier verfügbar: https://www.youtube.com/watch?v=tfPvLJsGpCU

Weitere Projekte von und mit Beteiligung von Prof. Dr. Nick Lin-Hi

 

Folgt

Folgt