Julia Freudenberg

Julia Freudenberg combines profound and long-term work experience in small and large companies with her doctoral studies at the Leuphana University, Lüneburg, Germany. Her research focuses on benefits and challenges of the vocational integration of refugees, especially in the context of social and refugee entrepreneurship. She leads a volunteer project for CV trainings for refugees and works as the CEO of Hacker School, an initiative which inspires kids for ICT and builds bridges for ICT-skilled refugees into the labor market.

 

Anna Spiegler

Anna B. Spiegler promoviert seit Juli 2015 als externe Doktorandin bei Prof. Dr. Jantje Halberstadt. Sie untersucht die Identifizierung sozialunternehmerischer Ideen durch Frauen in afrikanischen Ländern südlich der Sahara unter Zuhilfenahme semistrukturierter Interviews und einer egozentrierten Netzwerkanalyse. Frau Spiegler absolvierte ihren Master „Ökonomische und Soziologische Studien“ an der Universität Hamburg mit dem Schwerpunkt Soziologie. Sie beschäftigte sich dort vertieft mit benachteiligten Stadtquartieren, politischer Partizipation und Themenfeldern der Wirtschaftssoziologie. Zuvor schloss sie ihr Bachelorstudium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Unternehmensgründung- und Entwicklung, Marketing sowie internationales Management an der Hochschule Aschaffenburg ab. Neben dem Studium wirkte Frau Spiegler unter anderem in den Forschungsprojekten „Hamburger Biographie- und Lebenslaufpanel“ (HBLP), „Vernetztes Wohnen im Quartier“ (VWiQ) und zuletzt im DAAD-geförderten Projekt „International Center for (Social) Entrepreneurship and Technology“ (ICET) als studentische bzw. wissenschaftliche Mitarbeiterin. Sie ist Mitglied in der Sektion für Wirtschaftssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie sowie im European Council for Small Business and Entrepreneurship (ECSB). Frau Spieglers Promotion wird durch die Stiftung der Deutschen Wirtschaft mit einem Vollstipendium gefördert.

Letzte Aenderung: 17.04.2019 · Seite drucken