Wirtschaft und Ethik: Social Business

Auf den ersten Blick scheinen Wirtschaft und Ethik nicht recht zusammenzupassen. Bei näherer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass ein weitsichtiges Handeln auf Märkten gesellschaftliche Interessen befördern kann und Verantwortungsübernahme ökonomischen Mehrwert schafft. Der betriebswirtschaftlich orientierte Studiengang „Wirtschaft und Ethik: Social Business“ setzt an genaue dieser Stelle an und vermittelt grundlegende Kompetenzen, um moralische Ideale und unternehmerisches Gewinnstreben füreinander fruchtbar zu machen. Gleichzeitig erwerben Studierende Fähigkeiten, um verschiedene unternehmerische und gesellschaftliche Probleme im Dienste von langfristig wertschaffenden Lösungen zu strukturieren und zu analysieren. Auf diese Weise werden Absolventinnen und Absolventen in die Lage versetzt, durch unternehmerisches Handeln einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu leisten. Der Studiengang hat damit das Ziel, verantwortliche Entscheidungsträger von morgen auszubilden.

Im Rahmen des Studiengangs „Wirtschaft und Ethik: Social Business“ werden grundlegende Kenntnissen im Bereich der Wirtschafts- und Unternehmensethik vermittelt, wobei insbesondere auf die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social Responsibility, CSR) abgestellt wird. Gleichzeit sind Veranstaltungen zur Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre sowie der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre fester Bestandteil des Studiums. Hinzu kommen betriebswirtschaftliche Veranstaltungen wie Rechnungswesen, Marketing und Unternehmensgründung. Zudem existiert ein Wahlpflichtbereich, welcher Studierenden die Setzung von spezifischen Schwerpunkten ermöglicht. Angeboten werden hier u.a. Veranstaltungen in den Bereichen Management, Personal, Organisation und Philosophie. Schließlich bietet der Optionalbereich Studierenden eine weitere Möglichkeit, ihr Profil individuell zu schärfen und Veranstaltungen in Abhängigkeit von Interessen und Karriereplanungen zu belegen.

Der Studiengang zeichnet sich durch eine starke Theorie-Praxis-Verzahnung aus. Theoretische Inhalte werden regelmäßig durch die Einbindung von Praxisbeispielen anschaulich deutlich gemacht und Vorträge von Referenten aus der Wirtschaft bieten die Möglichkeit, erlerntes Wissen vor dem Hintergrund des Praxisalltags zu spiegeln. Weiterhin werden verschiedene Lern- und Lehrmethoden eingesetzt, angefangen von Fallstudien über strukturierte Diskussionen bis hin zu Praxisprojekten. Gleichzeitig wird der Ausbildung von Transferfähigkeit sowie Reflexionskompetenz eine hohe Bedeutung zugemessen. Zudem verfügt der Studiengang im 5. Semester über ein Mobilitätsfenster, welches für einen spannenden Auslandsaufenthalt an den zahlreichen Partneruniversitäten sowie den damit verbundenen Erwerb von interkulturellen Kompetenzen genutzt werden kann.

 

Aktuelles

13.10.2020
Die Professur für Wirtschaft und Ethik führt z.Z. eine Studie zur Wahrnehmung von kultiviertem Fleisch durch. Ziel ist es zu erfahren, wie Menschen außerhalb von Tieren hergestelltes Fleisch wahrnehmen und was die Prädiktoren für dessen Akzeptanz sind.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an den anonymen Umfragen teilzunehmen und mit ein bisschen Glück, eines von 30 Gläsern mit vegetarischen Schweinchen zu gewinnen: ww2.unipark.de/uc/Fleisch_der_Zukunft/

06.10.2020
"Wie schmeckt die Zukunft?" - Diese und andere Fragen wurden im Rahmen einer Online-Podiumsdiskussion der ZEIT Verlagsgruppe diskutiert. Eine Aufzeichnung der Diskussion ist hier zu finden: youtu.be/PkFDWO0g8zw

22.09.2020
Mit Stefanie Pionke, Chefredakteurin der Agrarzeitung, spricht Prof. Dr. Nick Lin-Hi über das Potenzial von kultiviertem Fleisch. Prof. Lin-Hi vertritt die These, dass das Schnitzel der Zukunft nicht more vom Schwein kommt, sondern nachhaltig im Bioreaktor heranwächst. Der Podcast ist unter folgendem Link zu finden: www.agrarzeitung.de/nachrichten/wirtschaft/az-podcast-debatte-vorfahrt-fuer-laborfleisch-92959

26.08.2020
Die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Frau Barbara Otte-Kinast und Prof. Dr. Nick Lin-Hi diskutieren über die Zukunft der Ernährung. Der Podcast mit dem Titel "The Future of Sonntagsbraten - Wie viel Fleisch sollten wir uns in Zukunft noch leisten?" ist unter folgendem Link zu finden: ml-podcast.podigee.io/3-3-future-of-sonntagsbraten

23.07.2020
Ein Fernsehteam des ZDF hat Prof. Nick Lin-Hi auf seiner letzten China-Reise 2019 begleitet und ihm bei seinem Forschungsprojekt zur Verbesserung von Arbeitsbedingungen in der textilen Kette über die Schultern geschaut. Die hierbei entstandenen Aufnahmen haben Eingang in eine Dokumentation zum Thema Nachhaltigkeit gefunden, welche nun auch online unter folgendem Link verfügbar ist: www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/gruene-mythen-die-grossen-irrtuemer-der-nachhaltigkeit--100.html Die in der Dokumentation gezeigte Webseite (QR Code App) ist unter folgemdem Link zu finden: www.businessispeople.org/code/y8k3wcm

28.05.2020
Maßnahmen zum Hygieneschutz bei Prüfungen:
Studierende, die an Präsenzprüfungen teilnehmen, laden sich bitte die Handreichung zum Hygieneschutz für Studierende und die Informationen Prüfungen für Studierende herunter. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Print Fragen & Antworten zum Coronavirus für Studierende und Lehrende).

11.05.2020
Im Sommersemester 2020 wird aufgrund der aktuellen Situation (Notbetrieb bzw. Übergangsbetrieb) an der Professur für Wirtschaft und Ethik (Prof. Dr. Lin-Hi) keine BA-Infoveranstaltung stattfinden. Themen werden ausschließlich per E-Mail vergeben. Bitte wenden Sie sich an Herrn Prof. Dr. Lin-Hi (nick.lin-hi[at]uni-vechta[dot]de). Es wird auf die weiteren Informationen verwiesen.

07.02.2020
Die Infoveranstaltung für Bachelorarbeiten im Fach MSD an der Professur für Wirtschaft und Ethik (Prof. Dr. Lin-Hi) findet am 13. Februar 2020 um 14.30 Uhr im Raum Metropol II statt. Die Veranstaltung liefert einen Überblick über Rahmenbedingungen sowie Anforderungen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für alle Studierende verpflichtend, welche an der Professur für Wirtschaft und Ethik ihre Bachelorarbeit schreiben möchten. Es wird empfohlen, sich vorab mit der Unterlage "Vorgaben für die BA-Arbeit" vertraut zu machen.

11.11.2019
Ein DPA-Interview mit Prof. Dr. Nick Lin-Hi zur Zukunft der Ernährung wurde von verschiedenen Medien aufgegriffen. Die Reaktionen auf das Interview zeigen, dass das Thema die Menschen bewegt und es wichtig ist, hierüber zu diskutieren. Vegane Wende bedeutet übrigens nicht, dass weniger Fleisch gegessen wird, sondern dass Fleisch vegan wird. Ein Online-Vortrag von Prof. Lin-Hi zur Ernährung der Zukunft findet sich hier.

3. April 2017
Ab sofort werden Bachelorarbeiten an der Professur Wirtschaft und Ethik zentral koordiniert. Hiefür ist eine Infoveranstaltung für alle Studierenden verpflichtend, die an der Professur ihre Bachelorarbeit schreiben möchten. Diese Infoveranstaltung zur Bachelorarbeit an der Professur Wirtschaft und Ethik findet ca. 2 - 3 Mal im Semester statt. Individuelle Infotermine werden nicht angeboten.

Last revision: 2020-10-14 · Print page

Sekretariat

Petra Tecker

Besucheranschrift:
Neuer Markt 32
49377 Vechta

Postanschrift:
Driverstraße 22
49377 Vechta

Tel.: 04441 15.211
Fax: 04441 1567.211
Opens window for sending emailpetra.tecker[at]uni-vechta[dot]de