ANGEBOTE FÜR STUDIENINTERESSIERTE GEFLÜCHTETE UND GEFLÜCHTETE LEHRERINNEN UND LEHRER

Beratung

Das International Office der Universität Vechta berät studieninteressierte Geflüchtete, die ein Studium beginnen oder fortsetzen möchten, und geflüchtete Lehrerinnen und Lehrer.

Sprachkurse

Studieninteressierte Geflüchtete und geflüchtete Lehrerinnen und Lehrer können an Sprachkursen teilnehmen, die auf den TestDaF vorbereiten, und sich zu Sprachnachweisen beraten lassen. Zudem kann der TestDaF an der Universität Vechta abgelegt werden.

"Back to School"-Programm für ausländische Lehrerinnen und Lehrer

Das "Back to School"-Programm unterstützt ausländische Lehrerinnen und Lehrer auf dem Weg zurück in den Beruf. Es läuft in der Regel ein halbes Jahr und wird jedes Semester angeboten.

Studium

Auf den folgenden Webseiten finden Sie Informationen

  • zum Bachelor- und Masterstudium an der Universität Vechta,
  • zum Promotionsstudium,
  • zu den Studienoptionen trotz fluchtbedingt verlorener Zeugnisse,
  • zu der Studienkolleg-Alternative an der Universität Vechta und
  • für TeilnehmerInnen am Kiron-Programm.

Workshops und Gasthörerstudium

LehrerInnen und Studieninteressierte können je nach Interesse durch den Besuch von Workshops weitere Kompetenzen erwerben (z.B. EDV-Kenntnisse oder Interkulturelle Kompetenzen) und als GasthörerIn ihre Kenntnisse erweitern.

Mentorenprogramm

Für TeilnehmerInnen an den Deutschkursen und für Studierende mit Fluchthintergrund wird ein Mentorenprogramm angeboten.

VERNETZUNG UND NEWSLETTER

Runder Tisch

Regelmäßig findet an der Universität Vechta ein Runder Tisch "Initiativen zum Thema Geflüchtete" statt.

Newsletter

Das International Office informiert regelmäßig per Rundmail über neue Angebote für studieninteressierte Geflüchtete und geflüchtete Lehrerinnen und Lehrer an der Universität Vechta.

EHRENAMTLICHE INITIATIVEN

refugee commUNIty

An der studentischen Initiative ,,refugee commUNIty'' sind der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA), das Studierendenparlament, die Kirche am Campus mit evangelischer und katholischer Hochschulgemeinde sowie die muslimische Hochschulgemeinde beteiligt.

Vokabeltraining

Als Ergänzung zu den Deutschkursen des International Office hat sich eine informelle Gruppe aus Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gebildet, die Vokabeltraining anbieten.

PROJEKTE IN DER LEHRE UND DER FORSCHUNG

Sprachnetz

Im Fokus des Projekts "Sprachnetz: Sprachlernunterstützung Geflüchteter durch Studierende", das vom Zentrum für Lehrerbildung (ZfLB) koordiniert wird, steht die Unterstützung geflüchteter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener beim Erwerb der deutschen Sprache durch Studierende des Bachelor Combined Studies im Rahmen ihrer Lehramtsausbildung.

„Neue Beziehungen entstehen…“

„Wir geben Flüchtlingen und Ehrenamtlichen ein Gesicht!“ Mit diesem Anspruch sind 85 Studierende der Erziehungswissenschaften rund um Prof.'in Dr. Margit Stein im Wintersemester in ihr Lehr-Lern-Forschungsprojekt gestartet.

Modul "OB 19 Profilierungspraktikum Inklusion"

Im Modul "OB 19 Profilierungspraktikum Inklusion" begleitete eine Studierende Flüchtlinge. Darüber hinaus entstand ein "Integrationsflyer für Flüchtlinge".

"Menschen begegnen Menschen"

Bei dem Projekt geht es darum, monatlich stattfindende Begegnungstage in Langförden (Landkreis Vechta) zu organisieren, an denen sich Flüchtlinge und Gemeindemitglieder austauschen und gemeinsam kochen und spielen können.

"Nutzung digitaler Medien durch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge"

Das vom Deutschen Kinderhilfswerk und der Universität Vechta durchgeführte Kooperationsprojekt untersuchte, wie junge Flüchtlinge vor, während und nach der Flucht digitale Medien nutzen, um u.a. Kontakte mit dem Herkunftskontext aufrechtzuerhalten, neue Kontakte zu knüpfen, sich im Aufnahmeland zu orientieren und nach Unterstützungsmöglichkeiten zu suchen.

Regionaler Jugendbericht

In der Planung befindet sich ein Projekt der Erziehungswissenschaften zur Weiterführung des regionalen Jugendberichts für den Landkreis Vechta, bzw. für die Region Oldenburger Münsterland.

Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten zum Thema Flucht sind hier zu finden.

Sie arbeiten an der Universität Vechta ebenfalls in diesem Themenbereich und möchten andere darüber informieren? Dann schreiben Sie uns eine Opens window for sending emailE-Mail, damit wir die Übersicht aktualisieren können.

Letzte Aenderung: 19.10.2018 · Seite drucken

Ansprechpartnerinnen

Mareen Bergemann
Persönliche Referentin des Präsidenten

Raum E 023
Opens window for sending emailmareen.bergemann[at]uni-vechta[dot]de
Fon +49. (0) 4441.15 212


Sophie Weingraber
Flüchtlingsbeauftragte / Ansprechpartnerin für das Projekt "Sprachnetz" /
Koordinatorin des Runden Tischs "Initiativen zum Thema Geflüchtete"

Raum X 124
Opens window for sending emailsophie.weingraber[at]uni-vechta[dot]de
Fon +49. (0) 4441.15 589


Dr. Katrin Schumacher
Flüchtlingsbeauftragte /
Leitung Team "Angebote für Geflüchtete" im International Office

Raum R 038
Opens window for sending emailkatrin.schumacher[at]uni-vechta[dot]de
Fon +49. (0) 4441 15 610


Spenden

Sie können Flüchtlinge ganz praktisch unterstützen. Mit einer Spende finanzieren Sie z.B. eine Fahrkarte für Bus und Bahn, die die Teilnahme am Deutschkurs oder am Gasthörerstudium ermöglicht.

Spendenkonto: Universitätsgesellschaft Vechta e.V.

Landessparkasse zu Oldenburg

IBAN DE67 2805 0100 0090 7903 61

Stichwort: Flüchtlingshilfe