Sie verwenden einen veralteten Browser!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Mit dem von Ihnen verwendeten Browser kann unsere Webseite nicht korrekt ausgeführt werden.
Springe zum Inhalt

Neue Modulidentifikatoren ab Wintersemester 2020/2021

Die Universität Vechta führt zum Wintersemester 2020/2021 eine neue Systematik anstelle der sog. Modulkürzel ein. Eindeutige Modulidentifikatoren werden zukünftig die Kommunikation zwischen Studierenden, Lehrenden und allen anderen Mitarbeiter*innen deutlich erleichtern.

Die bisherige Systematik ist nur auf Ebene einzelner Studiengänge/-fächer und einzelner Prüfungsordnungen (PO) schlüssig. Auf Ebene der gesamten Universität führen Doppelstrukturen (neu/alt-Vermerke im Modulkürzel) dagegen zu Missverständnissen und Unübersichtlichkeit. Dies gilt umso mehr, wenn Module in mehr als in nur einem Studiengang/-fach genutzt werden. Wird ein identisches Modul von einer alten PO in eine neue übertragen, so hat dieses bislang auch ein neues Modulkürzel erhalten. Obwohl auf Seiten der Lehrorganisation Studierende aus alten und neuen PO dieselben Lehrveranstaltungen besuchen, müssen administrativ dennoch unterschiedliche Modulprüfungen angemeldet/ verbucht werden.

Das folgende Beispiel verdeutlicht die Ausgangssituation der Vergabe von mehreren Modulkürzeln bei der Übertragung eines identischen Moduls von einer alten PO in eine neue: