Letzte Aenderung: 25.04.2018 · Seite drucken

Anmeldefristen für die Bachelorarbeit

Den Zeitplan für die Bachelorarbeiten im Bereich Soziale Dienstleistungen finden Sie hier.


51. Sitzung am 28.06.17

Krankmeldungen

Studierende, die an einer Prüfung krankheitsbedingt nicht teilnehmen können, müssen in der Regel spätestens eine Woche nach dem Prüfungstermin eine Prüfungsunfähigkeitsbescheinigung vorlegen. Andernfallls wird die Prüfung als nicht bestanden gewertet.


49. Sitzung am 25.01.17

Letztmaliger Wechsel vom BADLM zum BAMSD

Studierende des Bachelors Dienstleistungsmanagement (BADLM) können sich noch bis zum 31.03.2017 entscheiden, ob sie aus dem alten in den neuen Studiengang Bachelor Management Sozialer Dienstleistungen (BAMSD) wechseln wollen. Ab dem 01.04.2017 ist ein Wechsel in den neuen Studiengang nicht mehr möglich. Nähere Informationen dazu finden Sie unter "Aktuelles" auf der Opens external link in current windowStudiengangsseite des BAMSD.


48. Sitzung am 26.10.16

Aufhebung/Neufassung des Grundsatzbeschlusses: Prüfungsterminverschiebungen im Falle einer zweiten Wiederholungsprüfung

Der Beschluss zur Prüfungsterminverschiebung im Falle der zweiten Wiederholungsprüfung vom 26.01.16 (siehe unten) wird aufgehoben. Die Verlegung des Termins der zweiten Wiederholungsprüfung ist in begründeten Ausnahmefällen auf Antrag der Studierenden möglich. Der Antrag ist an den Prüfungsausschussvorsitzenden des Prüfungsausschusses Soziale Dienstleistungen zu richten. Über den Antrag entscheidet der Prüfungsausschussvorsitzende. Der Antrag sollte spätestens eine Woche vor der zweiten Wiederholungsprüfung gestellt werden.


44. Sitzung am 26.01.16

Bekanntgabe der Bachelornote

Die Bekanntgabe der Note der BA-Arbeit erfolgt grundsätzlich erst vier Wochen nach Ablauf der regulären Bearbeitungszeit. Eine entsprechende Information der Studierenden erfolgt über den Zulassungsbescheid zur BA-Arbeit.

Prüfungsterminverschiebungen im Falle einer zweiten Wiederholungsprüfung (aufgehoben; siehe oben)

Termine für die zweite mündliche Wiederholungsprüfung werden auf Antrag verschoben, wenn Studierende nachweisbar vortragen, dass sie am Tage der zweiten mündlichen Wiederholungsprüfung bzw. in der entsprechenden Kalenderwoche eine weitere Prüfungsleistung abzuleisten haben. Der Antrag auf Verschiebung des Prüfungstermins ist spätestens eine Woche vor der zweiten mündlichen Wiederholungsprüfung zu stellen.


21. Sitzung am 12.05.09

Schriftliche Ausarbeitungen zu Referaten, Berichten, Projekt- und Hausarbeiten

Bei schriftlichen Arbeiten, die von den Studierenden in der vorlesungsfreien Zeit angefertigt werden, hat es Unsicherheiten in Bezug auf Bearbeitungs- und Korrekturfristen gegeben. Der Prüfungsausschuss hat daher grundsätzlich festgelegt, dass der späteste Zeitpunkt zur Abgabe von schriftlichen Arbeiten der 15.03. (Wintersemester) und der 15.09. (Sommersemester) ist. Die Bewertungen müssen dann entsprechend bis zum 15.04. (Wintersemester) bzw. zum 15.10. (Sommersemester) vorliegen.

Studieninhalt und Themenstellungen der Bachelorarbeiten

Der Prüfungsausschuss stellt fest, dass bei den Themenstellungen der Bachelorarbeiten der Zusammenhang mit Lehrinhalten und Studienzielen des Studienganges hinreichend erkennbar sein sollte. Mit Blick auf die Erfahrungen mit den eingereichten Themen für Bachelor - Arbeiten im laufenden Prüfungszeitraum hat der Prüfungsausschuss beschlossen, dass auf den Anmeldeformularen nunmehr eine Modulzuordnung des Themas durch die Erstprüfenden zu erfolgen hat. Der Beschluss beinhaltet den expliziten Hinweis, dass ein eingereichtes Thema durch den Prüfungsausschuss auch abgelehnt werden kann, wenn ein Zusammenhang mit dem Studiengang nicht ersichtlich ist.


20. Sitzung am 11.03.09

Parallelstudium Bachelor Gerontologie & Soziale Arbeit in Humandiensten

Bei einem Parallelstudium der Bachelorstudiengänge Gerontologie &  Soziale Arbeit in Humandiensten können erfolgreich abgeschlossene Module in einem Umfang von bis zu 102 AP angerechnet werden. Die Einzelheiten finden Sie Initiates file downloadhier.

Bachelorstudiengang Soziale Arbeit in Humandiensten

Die Bachelorprüfung umfasst ein Kolloquium (Lehrveranstaltung), die Bachelorarbeit sowie ein Kolloquium (Mdl. Prüfung) zur Thematik der Bachelorarbeit. Die Teilnahme an einer Lehrveranstaltung (Kolloquium zur Bachelorarbeit) ist verpflichtend.


17. Sitzung am 27.01.09

Einstufung in ein höheres Fachsemester

Eine Einstufung ist in der Regel bis zum 4. Fachsemester möglich, d.h. es können nur 3 Fachsemester angerechnet werden, sofern im Pflichtbereich entsprechende Anrechnungspunkte erworben wurden


16. Sitzung am 16.06.08

Einsatz eines Jokers

Der Einsatz eines Jokers  zur Notenverbesserung ist nur im Prüfungszeitraum des betreffenden Moduls möglich. Im Abschlussemester können Joker nur vor dem Ende des Studiums eingesetzt werden; sobald 180 AP erreicht sind, wird das Studienkonto geschlossen und etwa noch vorhandenen Joker verfallen.

Wiederholung einer nicht-bestandenen Bachelorarbeit

Die Wiederholung einer mit 'nicht ausreichend' bewerteten oder als 'nicht ausreichend' geltenden  Bachelorarbeit ist erst zum jeweils nächsten regulären Prüfungszeitraum möglich.


15. Sitzung am 27.05.08

Krankmeldungen (entfällt, siehe oben)

Studierende, die an einer Prüfung krankheitsbedingt nicht teilnehmen können, müssen spätestens eine Woche nach dem Prüfungstermin ein ärztliches Attest vorlegen. Andernfallls wird die Prüfung als nicht bestanden gewertet.

Mail-Adresse als Unterschrift

Bei Anmeldungen für Modulprüfungen über StudIP genügt die von der Hochschule zugeteilte Mail-Adresse (vorname.name@mail.uni-vechta.de) als Unterschrift. Offizielle Mitteilungen der Hochschule werden ebenfalls über diese Mail-Adresse zugestellt.


Bachelorstudiengang Soziale Arbeit in Humandiensten

Bachelorprüfung

Im Studiengang Soziale Arbeit in Humandiensten werden die Note der Bachelorarbeit mit 12 AP und die Note der mündlichen Prüfung zur Thematik der Bachelorarbeit mit 3 AP gewichtet.

Wahlbereich

Im Studiengang Soziale Arbeit in Humandiensten können die im Wahlbereich erforderlichen 12 AP -außer im spezifischen Wahlbereich des Studiengangs- in allen Bachelormodulen der Hochschule Vechta erbracht werden. Davon ausgenommen sind Module aus dem Optionalbereich.