Letzte Aenderung: 09.04.2019 · Seite drucken

1. Sitzung am 11.06.18

Zugangsvoraussetzungen zum MA Management Sozialer Dienstleistungen 

Zugangsvoraussetzung ist nach § 2 Abs. 1 der Zugangs- und Zulassungsordnung ein Bachelor- oder gleichwertiger Abschluss in einem mindestens sechssemestrigen Studiengang Management Sozialer Dienstleistungen, Soziale Arbeit, Gerontologie oder in einem anderen fachlich geeigneten Studiengang. Die Entscheidung, ob ein Studiengang fachlich geeignet ist, trifft der Prüfungsausschuss. Die positive Feststellung kann mit der Auflage oder der Empfehlung verbunden werden, noch fehlende Module innerhalb von zwei Semestern nachzuholen.

Ergänzend gelten Ausführungsbeschlüsse des Prüfungsausschusses vom 11.06.18:

Als fachlich geeignet ohne Auflagen gelten die folgenden (Teil-)Studiengänge der Universität Vechta:

  • BA Combined Studies, Teilstudiengang Wirtschaft und Ethik: Social Business
  • BA Gerontologie
  • BA Management Sozialer Dienstleistungen (BA Dienstleistungsmanagement)
  • BA Soziale Arbeit

Über die fachliche Eignung anderer interner und externer Studiengänge entscheidet der Prüfungsausschuss nach Einzelfallprüfung.

Sofern die entsprechenden Kompetenzen noch nicht erworben wurden, empfiehlt der Prüfungsausschuss, die folgenden Module aus dem BA Management Sozialer Dienstleistungen studiert zu haben bzw. während des Masterstudiums nachzuholen:

  • MS-2 (ÖK-2 alt) Betriebswirtschaftslehre
  • MS-3 (ÖK-1 alt) Volkswirtschaftslehre
  • MS-4 (DL-1 alt) Einführung in das Management Sozialer Dienstleistungen
  • MS-8 (DM-1 alt) Organisation und Personalmanagement
  • MS-13 (DL-12 alt) Ökonomische Verhaltenstheorie und Experimente