Letzte Aenderung: 28.02.2018 · Seite drucken

Aktuelles


Neue Module zum Sommersemester 2018

Zum Sommersemester 2018 finden Sie einige neue Module im Programm des Profilierungsbereichs. Die Anmeldung erfolgt über das Stud.IP

PB-6 Erfolgreich lernen
PB-7 Präsentation und Moderation: Von der Idee auf die Bühne
PB-25 Arbeit mit straffällig gewordenen Jugendlichen in JGH und JVA
PB-28 Regionale und Hidden Champions im Oldenburger Münsterland
PB-31 Arbeit mit verhaltensoffensiven und grenzüberschreitenden Klienten: Haltung, Gesprächsführung und Interventionsmöglichkeiten
PB-37 Begleitung jugendlicher Teams – Projekt mit der IGS Oyten (Neukonzeption u. Erweiterung des Moduls)
PB-67 Management gesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen
PB-76 Interkulturelles Kompetenztraining: Theorie - Übung - Reflexion
PB-78 Sprachbildung und Sprachförderung – ein Vertiefungsmodul zur Entwicklung und Erprobung von Materialen zu Deutsch als Zweit- und Fremdsprache


Alle EW-Module für den Profilierungsbereich wählbar

Das Fach Erziehungswissenschaften wurde im Wintersemester 2016/17 zulassungsbeschränkt. Dennoch sind auch im Sommersemester 2018 alle angebotenen EW-Module für den Profilierungsbereich geöffnet und wählbar.


SW-10B für den Profilierungsbereich geöffnet

Das Modul SW-10B ist seit dem WiSe 2017/2018 für den Profilierungsbereich geöffnet und kann somit im Rahmen des Gender- und Diversity-Zertifikats belegt werden.


Aus OB wird PB

Zum Wintersemester 2017/18 werden die Modulkürzel im Profilierungsbereich angepasst. Aus OB- und OBM-Modulen werden PB- und PBM-Module. In den meisten Modulen ändert sich ansonsten nichts. Wie Sie wissen, dürfen Sie ein Modul (z. B. OB-14) immer nur einmal in Ihrem Studienverlauf belegen. Daran wird dann natürlich auch die Umbenennung nichts ändern.

Zur Orientierung werden die bereits bestehenden Module daher wie folgt ausgewiesen: PB-14 (alt OB-14) Nachhaltige Entwicklung. Soll heißen: Wer vorher OB-14 belegt hat, darf nun PB-14 nicht erneut belegen.

In einigen Modulen ergeben sich aber auch Neustrukturierungen. Seminare, die vorher Bestandteil eines Moduls waren, werden nun zu eigenständigen Modulen: So werden beispielweise Seminare, die vorher alle unter dem Modul OB-2 Konflikttraining und Selbstbehauptung angeboten wurden, nun ausdifferenziert und werden zu jeweils eigenständigen Modulen, was nicht zuletzt Ihre Wahlfreiheit vergrößert. Beispiel: PB-18 (alt OB-2) Resilienz (Widerstandskräfte) entdecken und stärken.

Alle neuen Modulbezeichnungen werden Sie im Laufe der vorlesungsfreien Zeit auf der Internetseite des Profilierungsbereichs finden. Fragen richten Sie gerne an info.profilierungsbereich@uni-vechta.de


SW-Module weiter nicht belegbar

Module, die ausschließlich als SW-Module ausgewiesen sind, sind aufgrund der Zulassungsbeschränkung der vergangenen Aufnahmetermine für den Profilierungsbereich weiterhin nicht wählbar! PK-/ KW-/ oder PH/-Module können jedoch weiterhin für den Profilierungsbereich studiert werden. Einzig Module, die ausschließlich eine SW-Kennzeichnung haben, sind nicht wählbar (Ausnahme SW-10, s. o.).


Nicht für den Profilierungsbereich wählbar:

Folgende Studiengänge bzw. -fächer sind waren oder waren zu einem der vergangenen drei Aufnahmetermine zulassungsbeschränkt (zlb) oder setzen eine bestandene Eignungsprüfung (EP) voraus (Module dieser Studiengänge / -fächer sind im Rahmen des Profilierungsbereichs nicht wählbar!):

  • Anglistik (EP)
  • Designpädagogik (EP)
  • Germanistik (zlb)
  • Mathematik (zlb)
  • Musik (EP)
  • Sachunterricht (zlb)
  • Soziale Arbeit (zlb)
  • Sozialwissenschaften (zlb 15/16)
  • Sport (EP)

Bitte achten Sie...

darauf, dass eine Doppelbelegung von Modulen nicht möglich ist. Dies gilt auch für den Profilierungsbereich. Haben Sie also z. B. das Modul OB-14 bereits einmal absolviert, können Sie das Modul PB-14 (alt OB-14) nicht ein weiteres Mal belegen - auch wenn die einzelnen Seminartitel anders lauten. Die Module sind kompetenzorientiert aufgebaut. Daher sind auch die in der jeweiligen Modulbeschreibung aufgeführten Kompetenzen maßgeblich und nicht die einzelnen Seminartitel. Als Regel gilt daher: Ein Modul (z. B. PB-14) kann immer nur einmal belegt werden.

 

dringend und frühzeitig bei Ihrer Semester- und Studienplanung auf die angegebenen CP-Zahlen der von Ihnen gewählten Module! Gerade im Profilierungsbereich finden Sie unter den PB- und PBM-Modulen sowohl Module mit 5 als auch mit 6 CP.  Auch wenn Sie für Ihren Profilierungsbereich Module aus anderen Studiengängen und -fächern belegen, finden Sie zum Teil unterschiedliche CP-Zahlen in den Modulen. Bitte achten Sie auf die in den Modulbeschreibungen angegebenen CP-Zahlen; diese sind maßgebend. Das Absolvieren von Extra-Leistungen innerhalb eines Moduls um eine höhere CP-Zahl als die angegebene zu erzielen, ist unter keinen Umständen möglich. Beachten Sie daher bitte den Punkt "Module" auf dieser Seite sowie die Anlagen und Ordnungen der jeweiligen Studiengänge und -fächer um die CP-Zahl der gewählten Module einzusehen.


Information und Beratung

Bei Fragen zum Profilierungsbereich im Allgemeinen sowie
zu den PB- und PBM-Modulen wenden Sie sich bitte an:

Keno Müller
Koordination Profilierungsbereich
R-Gebäude, R 042
Tel. 04441-15 740
Mail: info.profilierungsbereich@uni-vechta.de