Universität Vechta als Offene Hochschule offene Hochschule, echte Perspektiven, gemeinsame Ziele

Die Universität Vechta versteht sich als "Offene Hochschule". Als solche möchte sie ein Lern- und Bildungsort für Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen und Lebensphasen sein. Wir begreifen es als Bereicherung, wenn Studierende ihre vielfältigen beruflichen wie persönlichen Erfahrungen in das Studium und in den Universitätsalltag einbringen:

  • Studieninteressierte mit Berufserfahrung sind bei uns willkommen.
  • Wir beraten und informieren gezielt zu den Möglichkeiten des "Studiums ohne Abitur".
  • Mit unterschiedlichen Informations- und Orientierungsangeboten bieten wir für Studieninteressierte mit Berufserfahrung, Raum und Gelegenheit, sich über Studieninhalte und -möglichkeiten umfassend zu informieren.
  • Einrichtungen der Erwachsenenbildung und die Arbeitsagenturen sind für uns wichtige Netzwerkpartner und wir streben langfristige Kooperationen an.


Lebensbegleitendes Lernen konkret: Mit 60 an die Uni

Gerhard Büssing ist 60 Jahre, studiert an die Universität Vechta Katholische Theologie und Sozialwissenschaften. Gerhard Büssing strebt den Bachelorabschluss an. In einem Opens external link in new windowPortrait des NDR erzählt er von seinen Motiven und Erfahrungen an der Uni.

Letzte Aenderung: 16.09.2020 · Seite drucken

ZSB Zentrale Studienberatung

Kontakt

Maria Goldberg

Koordinatorin
Offene Hochschule

Derzeit finden keine Präsenzberatungen statt.

Sie erreichen mich telefonisch unter 04441 15 166

oder per E-Mail:

maria.goldberg[at]uni-vechta[dot]de

Nehmen Sie gerne Kontakt auf. Je nach Anliegen und Bedarf können wir einen Telefontermin oder eine Videochat-Beratung vereinbaren.