Letzte Aenderung: 25.10.2018 · Seite drucken

Ergänzendes Studienangebot

Erweiterungsfächer im Master of Education


Durch das Studium eines Erweiterungsfaches können Sie nach erfolgreichem Abschluss in dem Studiengang Master of Education für das Lehramt an Grundschulen oder an Haupt- und Realschulen (M.Ed. G/HR) die Lehrbefähigung in einem weiteren, in der Regel „dritten“ Unterrichtsfach erlangen.
Das Erweiterungsfach ist ein ergänzendes Studienangebot der Lehrerbildung.



Eckdaten

Abschluss: Der erfolgreiche Abschluss des Erweiterungsfaches wird durch ein Hochschulzertifikat bescheinigt.

Regelstudienzeit: Es besteht keine Regelstudienzeit. Allerdings kann das Erweiterungsfach Musik nach Studienverlaufsplan binnen 3 Semestern abgeschlossen werden. Für die anderen Fächer gelten die entsprechenden Studienverlaufspläne im Bachelor Combined Studies und in den Masterstudiengängen of Education.

Studienbeginn: In der Regel zum Wintersemester. In Biologie, Gestaltendes Werken/Design (Designpädagogik) und Sport ist die Aufnahme des Studiums auch zum Sommersemester möglich.

Zulassung fuer Erstsemester

Zugangsbeschränkungen: In dem jeweiligen ergänzenden Studiengang müssen ausreichende Ausbildungskapazitäten vorhanden sein. In dem betreffenden Fach eingeschriebene Studierende haben Vorrang.

Eignungsprüfungen: Englisch, Gestaltendes Werken, Musik, Sport.

Fristen: Bewerbungsschluss zum Wintersemester ist der 30.09.; für Biologie, Gestaltendes Werken/Design (Designpädagogik) und Sport ist auch eine Bewerbung zum Sommersemester möglich. Hier liegt der Bewerbungsschluss am 31.03.

Nachreichfrist für das Bachelorzeugnis bzw. den Nachweis des Abschlusses des vorangegangenen Studiums:
siehe die Initiates file downloadInformationen zur Neuregelung der Masterzulassung.

Bewerbung: Bitte beachten Sie, dass eine Online-Bewerbung nicht möglich ist. Nähere Einzelheiten erfahren Sie hier unter der Rubrik "Sie interessieren sich für einen Masterstudiengang?"


Zugangsvoraussetzungen

Bewerberinnen und Bewerber müssen

  • an der Universität Vechta im Studiengang Master of Education für das Lehramt an Grundschulen oder an Haupt- und Realschulen mit zwei anderen Fächern als dem angestrebten Erweiterungsfach eingeschrieben sein oder
  • an einer deutschen Hochschule oder an einer Hochschule, die einem der Bologna-Signatarstaaten angehört, einen Masterstudiengang oder einen diesem gleichwertigen Studiengang für das Lehramt an Grundschulen oder an Haupt- und Realschulen mit zwei anderen Fächern als dem angestrebten Erweiterungsfach erfolgreich abgeschlossen haben oder
  • an einer anderen ausländischen Hochschule einen gleichwertigen Abschluss mit lehramtsspezifischem Schwerpunkt und mit zwei anderen Fächern als dem angestrebten Erweiterungsfach erworben haben; die Gleichwertigkeit wird nach Maßgabe der Bewertungsvorschläge der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen beim Sekretariat der Konferenz der Kultusminister der Länder (www.anabin.de) festgestellt.

Zulassung fuer hoehere Semester

Es besteht keine Zulassung in höhere Fachsemester.
Anrechnungen von vergleichbaren Prüfungsleistungen werden vorgenommen.



Studieninhalte

Das ergänzende Studienangebot „Erweiterungsfach“ ist eine Zusatzqualifikation und setzt sich insbesondere zusammen aus

  • fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Modulen des betreffenden Faches im Bachelorstudiengang Combined Studies und des
  • jeweiligen Studiengangs M.Ed. G oder M.Ed.HR.

Voraussetzung zur Wahrnehmung des ergänzenden Studienangebots ist, dass der Studiengang M.Ed. G oder M.Ed.HR oder ein vergleichbarer Studiengang mit zwei anderen Fächern als dem angestrebten Erweiterungsfach erfolgreich abgeschlossen wird oder bereits absolviert wurde.
Das ergänzende Studienangebot kann entweder während des Studiums M.Ed. G oder M.Ed.HR oder nach Abschluss dieses oder eines vergleichbaren Studiengangs berufsbegleitend studiert werden. Wer außerhalb der Studiengänge M.Ed. G oder M.Ed.HR an dem Studienangebot teilnimmt, wird eigens für die Teilnahme am ergänzenden Studienangebot eingeschrieben.

Ziele und Beruf

Schuldienst

Studienstruktur

Das Studienprogramm eines Erweiterungsfaches umfasst mindestens 65 Credit Points (CP).
Davon ausgenommen ist das Opens internal link in current windowErweiterungsfach Musik, das aufgrund eines eigens modifizierten Studienprogramms mindestens 53 CP umfasst.
Das Studienprogramm eines Erweiterungsfaches setzt sich zusammen
aus:

  • den fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Modulen des entsprechenden Studienfachs (Teilstudiengangs) in der B-Fach Variante im Bachelorstudiengang Combined Studies (60 CP) gemäß der jeweiligen Studienordnung
  • und dem fachwissenschaftlichen und/oder fachdidaktischen Modul des entsprechenden Fachs (Teilstudiengangs) im Studiengang M.Ed. G/HR (5 CP) gemäß der jeweiligen Studienordnung.

Der Studienverlauf und die Prüfungen sind in der jeweiligen Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Combined Studies und den Studiengängen M.Ed. G/HR in Verbindung mit den jeweiligen Studienordnungen der Studienfächer geregelt (Ausnahme: Musik).
Ein Orientierungspraktikum, das Allgemeine Schulpraktikum, die Praxisphase, das Projektband, die Module des Profilierungsbereiches, eine Bachelorarbeit, eine Masterarbeit sowie ein Masterkolloquium werden nicht erbracht bzw. absolviert.

Ordnungen und Anlagen

Zentrale Angelegenheiten werden in folgenden Ordnungen geregelt:

Studienangebot Erweiterungsfach für das Lehramt an Grundschulen: siehe Opens internal link in current windowAmtliches Mitteilungsblatt 05/2015

Studienangebot Erweiterungsfach für das Lehramt an Haupt- und Realschulen: siehe Opens internal link in current windowAmtliches Mitteilungsblatt 06/2015

Zu den einzelnen Teilstudiengangsordnungen und Modulprüfungen siehe den Bereich "Fach/Fächer".

Fach/Faecher

Erweiterungsfächer im Rahmen des Master of Education für Grundschulen

Erweiterungsfächer im Rahmen des Master of Education für Haupt- und Realschulen

* Studienbeginn auch zum Sommersemester möglich

Kontakt

Allgemein: Zentrale Studienberatung
Spezielle Fragen: Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung
Fachspezifisch: Studienfachberatung
Prüfungsangelegenheiten: Prüfungsausschuss
Studentische Interessenvertretung: Fach/Fachräte

Sie möchten sich Kompetenzen aus einem früheren Studium an einer deutschen Hochschule (auch Universität Vechta) anerkennen lassen?
Sie haben ein Semester im Ausland studiert und dort Prüfungsleistungen erbracht, die Sie sich auf das hiesige Studium anerkennen lassen möchten?
Sie haben im außeruniversitären Bereich Kompetenzen erworben, die auch Inhalt des Studiums sind? Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es die Möglichkeit, diese auf Module im Studium anrechnen zu lassen.

Nähere Informationen, die erforderlichen Formulare und Ansprechpartner*innen finden Sie hier.