A
  B  CD  E  FG  H  IJK  L  MNO  PQR  S  T  UVW  XYZ

 

 

XYZ

Das NHG (Niedersächsische Hochschulgesetz) sieht Ausnahmen bzw. Möglichkeiten der Befreiung von der Zahlung der Langzeitstudiengebühren vor.

Nähere Informationen finden Sie Opens internal link in current windowhier.

Bei Fragen rund um die individuelle Studiengestaltung und evtl. finanzielle Entlastungsmöglichkeiten unterstützen wir Sie gern.

Informationen zur Rückerstattung des Semestertickets durch den AStA der Universität Vechta finden Sie Opens external link in new windowhier.


Opens external link in new windowLassen Sie sich beraten!

Eine Zugangsvoraussetzung ist eine Bedingung, die Bewerber/innen erfüllen müssen, um für einen Studiengang/ein Studienfach eingeschrieben zu werden oder in das Auswahlverfahren für zulassungsbeschränkte Studiengänge aufgenommen zu werden. Eine solche Bedingung ist das Vorliegen einer Hochschulzugangsberechtigung – welche Bedingungen im Einzelfall erfüllt sein müssen, entnehmen Sie bitte den Opens internal link in current windowZugangs-, Zulassungs- und Auswahlordnungen der einzelnen Studiengänge und –fächer.

Die genauen Opens internal link in current windowZugangsvoraussetzungen und die Kriterien der fachlichen Eignung sind in der jeweiligen "Zugangs-, Zulassungs- und Auswahlordnung" des jeweiligen Opens internal link in current windowStudienfaches/-gangs veröffentlicht, die Sie unbedingt lesen sollten!

Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen/-fächern ist in dem Zulassungsbescheid die Frist benannt, innerhalb derer Sie uns sämtliche für die Einschreibung notwendigen Einschreibunterlagen zusenden und die Zahlung geleistet haben müssen.

Bei einer Einschreibung in den Bachelor-Studiengang Combined Studies mit zwei zulassungsfreien Studienfächern bzw. in einen zulassungsfreien Bachelorstudiengang gilt, dass uns bis spätestens zum 30.09.2017 sämtliche für die Einschreibung notwendigen Einschreibunterlagen zugesandt und fällige Semesterbeiträge und -gebühren bezahlt werden müssen. Wenn Sie Unterlagen nachreichen müssen, können Sie dies bis zum 31. Oktober 2017 tun - beachten Sie bitte, dass eine Einschreibung erst bei Vollständigkeit der Unterlagen und Vorliegen der Einzahlung erfolgt. Wenn Sie die Studienvoraussetzungen erfüllen, werden Sie zum Wintersemester 2017/18 eingeschrieben und erhalten im Gegenzug eine E-Mail, die Sie über die Statusänderung (dass Sie nun immatrikuliert sind) informiert.

Sie erhalten dann ca. drei bis vier Tage später auf dem Postweg (gesondert) Ihre Login-Daten vom Rechenzentrum unserer Universität. Sollte Ihre Einschreibung nach Beginn der Auftakttage (die vom 09.10.-13.10.2017 stattfinden) erfolgt sein, können Sie über das Bewerberportal in Erfahrung bringen, wie Sie in Besitz Ihrer Login-Daten kommen können. Mit den Login-Daten haben Sie die Möglichkeit, sich direkt in den  Online-Service für Studierende einzuloggen, um so Immatrikulations- oder Studienverlaufsbescheinigungen selbst auszudrucken bzw. Adress- oder sonstige Kontaktdaten zu ändern.
Ihren Studierendenausweis/Ihre Semesterunterlagen erhalten Sie zu einem späteren Zeitpunkt gesondert auf dem Postweg bzw. er wird beim Servicepoint zur Abholung für Sie hinterlegt. Informationen zum Erhalt Ihrer Semesterunterlagen können Sie nach erfolgter Immatrikulation im Bewerberportal  unter dem Reiter „Bearbeitungsstatus“ nachlesen. 

Für Eignungsprüfungsfächer (Anglistik, Designpädagogik, Musikpädagogik, Sport) gilt: Der Nachweis der Eignung muss bis zum Einschreibschluss am 31. Oktober 2017 erbracht sein, er kann nicht nachgereicht werden. Bewerbungsfristen und Termine finden Sie auf den entsprechenden Unterseiten unter Bewerbungsinfos.

Auf dem Merkblatt zur Immatrikulation (für Bachelorstudiengänge / für Masterstudiengänge) geben wir Ihnen ausführliche Erläuterungen zu sämtlichen einzelnen Anlagen, die für die Einschreibung erforderlich sind.

Ihr persönliches Erscheinen ist für die Einschreibung nicht erforderlich.

Hierbei handelt es sich um einen Begriff, der ausschließlich im Dialogorientierten Serviceverfahren (Opens external link in new windowHochschulstart) des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit Verwendung findet. Ein Zulassungsangebot ist eine der Bewerberin oder dem Bewerber durch die Hochschule angebotene Option, eine Zulassung für ein beworbenes Studienangebot erhalten zu können. Die Erteilung eines Zulassungsangebotes setzt voraus, dass die Bewerbung den Grenzrang mindestens einer Rangliste der Hochschule für das beworbene Studienangebot erreicht. Die Bewerberin oder der Bewerber hat die Möglichkeit, das Zulassungsangebot anzunehmen oder auf Angebote für weitere, höher priorisierte Studienwünsche zu warten.

Ein Opens internal link in current windowZulassungsbescheid ist ein begünstigender Verwaltungsakt, der der Bewerberin oder dem Bewerber das Recht vermittelt, sich für den Studiengang an der Hochschule immatrikulieren zu dürfen. Er kann mit Nebenbestimmungen (Bedingungen, Auflagen) ergehen. Auf Initiates file downloaddieser Seite unserer Homepage haben wir eine Übersicht für Sie zusammengestellt, die Ihnen darstellt, wann ca. die Bescheide (für Anträge auf Zulassung/Einschreibung in das 1. Fachsemester) in elektronischer Form im Bewerberportal hinterlegt werden.

Gesetzliche Grundlagen der Auswahlverfahren in zulassungsbeschränkten Studiengängen und -fächern sind das Niedersächsische Hochschulzulassungsgesetz (NHZG) und die Hochschul-Vergabeverordnung i.d.j.g.F.

Informationen zu örtlichen Zulassungsbeschränkungen finden Sie Initiates file downloadhier.

Ein Studiengang oder ein Studienfach sind zulassungsfrei, wenn alle Bewerber/innen, die die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, einen Studienplatz erhalten können. Erfüllen Sie also die Zugangsvoraussetzungen und haben alle erforderlichen Unterlagen eingereicht sowie die nötige Zahlung geleistet (siehe auch Semesterbeiträge und -gebühren), steht einer Einschreibung nichts mehr im Wege.

Bitte beachten Sie, dass bei zulassungsfreien Fächern kein Bescheid versendet wird. Ausführliche Informationen zur sog. direkten Einschreibung haben wir auf dem Initiates file downloadMerkblatt zur Immatrikulation für Sie zusammengestellt.

 

 

Wenn Sie den zugewiesenen Studienplatz aufgrund eines Dienstes in diesem Jahr nicht annehmen können, lassen Sie uns bitte eine schriftliche Mitteilung (Name, Vorname, Bewerbernummer, angestrebte/r Studiengang/-fächer) mit entsprechendem Inhalt zukommen. Die Folge einer Rückstellung ist, dass Sie innerhalb der nächsten zwei Vergabeverfahren, die nach Dienstende durchgeführt werden, die zurückgestellte Zulassung geltend machen können.

Unsere Adresse finden Sie unter dem Stichwort Opens internal link in current windowKontakt.

Im nächsten oder übernächsten Jahr verfahren Sie dann so, wie hier unter der RubrikOpens internal link in current window Bevorzugte Zulassung erläutert.

Wenn Sie den zugewiesenen Studienplatz aufgrund der Ableistung eines Opens internal link in current windowDienstes in diesem Jahr nicht annehmen können, müssen Sie die sog. Rückstellung des Studienplatzes direkt bei Hochschulstart anzeigen. Im Gegenzug erhalten Sie einen Opens internal link in current windowRückstellungsbescheid.

Informationen zum Zweitstudium finden Sie Initiates file downloadhier.

Beachten Sie, dass die amtlich beglaubigte Fotokopie (Nachweis Erststudium) mit der formlosen Begründung für das Zweitstudium im Immatrikulationsamt eingereicht werden muss.

Letzte Aenderung: 17.01.2018 · Seite drucken

Immatrikulationsamt

Driverstr. 22
49377 Vechta

Opens window for sending emailimmatrikulationsamt[at]uni-vechta[dot]de

Fon: 04441/ 15-373 (Service Point)

Opens internal link in current windowdirekt zu

 

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag
10 - 12 Uhr

Donnerstag
14 - 16 Uhr

Kontaktformular Immatrikulationsamt