eCULT

 

 

Das Verbundprojekt „eCompetence and Utilities for Learners and Teachers“, kurz eCULT, wird vom BMBF im Rahmen des Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre gefördert. In diesem arbeiten elf niedersächsische Hochschulen und zwei Vereine in engmaschiger Kooperation daran, die Lehr-/Lernqualität an den beteiligten Standorten durch die Nutzung und Verbreitung digitaler Lerntechnologien zu erhöhen. Zentrale Aufgabe des Projekts ist es u.a., die mediendidaktischen Kompetenzen auf Seiten der Lehrenden und durch den gezielten eLearning-Einsatz in Lehrveranstaltungen auch der Lernenden zu erhöhen. Über umfassende Beratungs- und Schulungsangebote hinaus sollen didaktisch fundierte digitale Lerntechnologien entwickelt und etabliert werden.


Weitere Informationen zu Ansprechpartner/innen, Beratungsangeboten und weiterführenden Aspekten rund ums das Thema eCULT im Speziellen und eLearning im Allgemeinen an der Universität Vechta finden Sie Opens internal link in new windowhier

Letzte Aenderung: 05.05.2017 · Seite drucken

Kontakt

Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. Martin K.W. Schweer (Projektleitung am Standort Vechta)
Tel.: 04441-15 411 /-412
eMail: Opens window for sending emailecult[at]uni-vechta[dot]de

 

Koordinationsgruppe

Universität Osnabrück (Projektleitung)
Universität Oldenburg
Universität Hannover
ELAN e.V.
 
Verbundpartner

HBK Braunschweig
TU Clausthal
Universität Göttingen
Stud.IP e.V. | ℅ data-quest
Hochschule Hannover
HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen
Hochschule Osnabrück
Universität Vechta
Ostfalia Hochschule