Veröffentlichungen

Pahmeiner, I.: Sportliche Aktivität als Bewältigungshilfe bei gesundheitlichen Beein-trächtigungen. Frankfurt/Main: Verlag Harri Deutsch (1994).

Pahmeier, I.: Step-Aerobic für Schule, Verein und Studio. Aachen: Meyer & Meyer Verlag 1996 (mit Niederbäumer, C.).
(Neuauflage 2001, Übersetzungen ins Englische, Spanische und Polnische)

Pahmeier, I.: Bindung an Gesundheitssport. Eine Rahmenkonzeption und empirische Untersuchungen zu Merkmalen für Abbruch und Bindung im Gesundheitssport unter besonderer Berücksichtigung der sportbezogenen Selbstwirksamkeit. Habilitationsschrift. Universität Bayreuth 1999.Pahmeier, I.: Gesund und Fit. Gesundheitssportprogramme für Erwachsene. Schorndorf: Hofmann 2001. (mit Brehm, W.; Tiemann, M.).

Pahmeier, I.: Sportliche Aktivität als gesundheitsbezogenes Handeln: Auswirkungen, Voraussetzungen und Förderungsmöglichkeiten. In: Schwarzer, R. (Hrsg.): Gesundheitspsychologie. Göttingen: Hogrefe, 1997, 2. Aufl., 117-149 (mit A. Abele; W. Brehm).

Pahmeier, I.: Die Bedeutung des Sports für die Gesundheitsförderung. In: Amann, S; Wipplinger, R. (Hrsg.): Gesundheitsförderung – ein multidimensionales Betätigungsfeld.
Tübingen: dgvt-Verlag 1998, 329-356.

Pahmeier, I.: Health promotion by means of sports activities – from theory to practice: Conclusions of a health promotion project in Germany. In: Psychology of Sport and Exercise: Enhancing the Quality of Life. Proceedings Part 2. 10th European Congress of Sport Psychology. Prag 1999, pp. 78-80.

Pahmeier, I.: Bindung an sportliche Aktivität im Anschluss an eine Rehabilitationsmaßnahme. In: Seiler, R., Birrer, D., Schmid, J. & Valkanover, S. (Hrsg.): Sportpsychologie. Anforderungen, Anwendungen, Auswirkungen. Köln: bps-Verlag 2001, 81-83.

Pahmeier, I.: Kohäsion und Bindung in gesundheitsorientierten Sportkursen. In: Seiler, R., Birrer, D., Schmid, J. & Valkanover, S. (Hrsg.): Sportpsychologie. Anforderungen, Anwendungen, Auswirkungen. Köln: bps-Verlag 2001, 191-193.

Pahmeier, I. & Schröder, S. (2006). Studie zu den Effekten eines komplexen Langzeit-Interventionsprogramms zur Gewichtsreduktion in kommerziellen Fitness-Studios. Posterpräsentation auf dem Adipositas Kongress der Dt. Gesellschaft für Ernährung.

Pahmeier, I. (2006). Barrieren vor und Bindung an gesundheitssportliche Aktivität. In W. Brehm & K. Bös (Hrsg.) Handbuch Gesundheitssport. Schorndorf: Hofmann, S. 222-235.

Pahmeier, I. & Brehm, W. (2006). Konsequenz- und Kompetenzerwartungen. In W. Brehm & K. Bös (Hrsg.) Handbuch Gesundheitssport. Schorndorf: Hofmann, S. 346-356.

Pahmeier, I., Tiemann, M. & Brehm, W. (2006). Multiple Beschwerden. In W. Brehm & K. Bös (Hrsg.) Handbuch Gesundheitssport. Schorndorf: Hofmann, S. 427-440.

Pahmeier, I. (2007). Dropout und Bindung im Jugendfußballsport. Abschlussbericht für den DFB. Hochschule Vechta. (Buch in Vorb. Verlag Meyer & Meyer).

Pahmeier, I. & Kiewit, E. (2007). Eine empirische Studie zum Selbst- und Körperkonzept von Jugendlichen in verschiedenen Sportarten. Abschlussbericht. Hochschule Vechta. (Buch in Vorb. Lange Verlag).

Pahmeier, I. (2008). Selbstwirksamkeit und Sport im Erwachsenenalter. Schorndorf: Hofmann (in Vorb.).

Pahmeier, I., Echterhoff, M. & Vogel, O. (2008). Gesundheitspsychologie. In K. Sternberg & M. Amelang (Hrsg.), Psychologen im Beruf. Anforderungen, Chancen und Perspektiven. Stuttgart: Kohlhammer, S. 83-101.

Pahmeier, I. (2008). Gesundheit, Fitness und Leistungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen. In H. Lange & S. Sinning (Hrsg.), Handbuch Sportdidaktik. Balingen: Spitta, S. 206-222.

Pahmeier, I. (2008). Partizipation, Bindung und Dropout im Freizeit-, Breiten- und Gesundheitssport. In M. Kellmann & J. Beckmann (Hrsg.), Enzyklopädie der Sportpsychologie, Anwendungsfelder. Göttingen: Hogrefe. (In Druck).

Pahmeier, I. (2008). Partizipation Erwachsener an sportlicher Aktivität - Daten, Fakten und Erklärungsansätze zu einem komplexen Phänomen. In M. Schweer (Hrsg.), Sport in Deutschland. Düsseldorf: Lange. (In Druck).

Pahmeier, I. (2008). Gesundheitssport für Jugendliche!? In Jugendordner der Deutschen Turnerjugend. DTB, Frankfurt/M.

Pahmeier, I. (2008). Gesundheitsförderung Erwachsener durch sportliche Aktivität: Notwendigkeit und Chancen, Ziele und Qualitäten, Zielgruppen und Qualitätssicherung. In: Wissenschaft und Bildung im Kontext von Kultur und Gesellschaft. Pädagogische Universität Omsk. S. 3-12.

Kiewit, E. & Pahmeier, I. (2009). Mach Reitferien stark?! Eine Untersuchung zu den Auswirkungen von Reitferien auf das Selbstkonzept von weiblichen Jugendlichen. Betrifft Sport, 5, 14-28.

Pahmeier, I., Blumhoff, G. & Maatmann, H. (2010). Pickle-Ball - ein neuer Stern am (Schulsport-)Himmel, Teil 1. Betrifft Sport, 32 (3), 28-35.

Pahmeier, I., Blumhoff, G., Maatmann, H. & Schröer, T. (2010). Pickle-Ball - ein neuer Stern am (Schulsport-)Himmel, Teil 2. Betrifft Sport, 32 (4).

Pahmeier, I., Tiemann, M. & Maatmann, H. (2012). Nutzung, Bewertung und Qualitätssicherung primärpräventiver Gesundheitssportprogramme. Bewegungstherapie und Gesundheitssport 28 (1), S. 22-29.

Blumhoff, G. & Pahmeier, I. (2012). Motive von Fußballern und Fußballerinnen. In C.T. Jansen, C. Baumgart, M.W. Hoppe & J. Freiwald (Hrsg.). Trainingswissenschaftliche und medizinische Aspekte des Hochleistungsfußballs. Hamburg: Czwalina (S. 69-74).

Pahmeier, I. (2012). Dropout und Bindung im Mädchen- und Frauenfußball – eine empirische Studie. In S. Sinning (Hrsg.). Auf den Spuren des Frauen- und Mädchenfußballs. Weinheim: Beltz Juventa (S. 96-105).

Pahmeier, I. (2012). Sportliche Aktivität und psychosomatische Beschwerden. In R. Fuchs & W. Schlicht (Hrsg.). Seelische Gesundheit und sportliche Aktivität. Göttingen: Hogrefe (S. 78-99).

Pahmeier, I. (2012). Vereine. In U. Sandfuchs, W. Melzer, B. Dühlmeier & A. Rausch (Hrsg.). Handbuch Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt (S. 391-396).

Brehm, W., Bös, K., Graf, C.H., Hartmann, H., Pahmeier, I., Pfeifer, K., Rütten, A., Sygusch, R., Tiemann, M., Tittlbach, S., Vogt, L. & Wagner, P. (2013). Sport als Mittel in Prävention, Rehabilitation und Gesundheitsförderung. Eine Expertise. Bundesgesundheitsblatt, S. 1-5.

Pahmeier, I. & Tiemann, M. (2013). Sport und Gesundheit. In A. Güllich & M. Krüger (Hrsg.). Sport. Das Lehrbuch für das Sportstudium. Berlin, Heidelberg: Springer Spektrum (S. 655-696).

Pahmeier, I. & Wolters, P. (2013). Warum Mädchen und Frauen (nicht) Fußball spielen – Geschlechterdifferenzen im Sport. In S. Wittkowske & K. v. Maltzahn (Hrsg.). Lebenswirklichkeit und Sachunterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt (S. 185-197).

Pahmeier,I. & Blumhoff, G. (2014). Motive von Mädchen und Frauen in Sportspielen. In Sinning, J. Pargätzi & B. Eichmann (Hg.). Frauen- und Mädchenfußball im Blickpunkt. Empirische Untersuchungen – Probleme und Visionen. Berlin: LIT Verlag (S. 103 – 115).

Lindemann, U. & Pahmeier, I. (2014). Sportpädagogische und erlebnispädagogische Ansätze. In W. Melzer, D. Hermann, U. Sandfuchs, M. Schäfer, W. Schubarth & P. Daschner (Hrsg.). Handbuch Aggression, Gewalt und Kriminalität bei Kindern und Jugendlichen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt (S.xx-xx).

Brehm, W., Pahmeier, I. & Tiemann, M. (2011). Fit & Gesund. Ein Allround-Gesundheitssportprogramm für die Halle. Aachen: Meyer & Meyer.

Pahmeier, I. & Niederbäumer, C. (2014). Step-Aerobic. Für Fitness und Gesundheit in Studio, Verein und Schule. Aachen: Meyer & Meyer.

Brehm, W., Pahmeier, I., Tiemann, M., Ungerer-Rührich, U., Wagner, P. & Bös, K. (2014). Psychosoziale Ressourcen. Arbeitshilfen für Übngsleier/innen und Trainer/innen. Frankfurt am Main: DtB.

Letzte Aenderung: 17.01.2018 · Seite drucken