Aktuelles aus dem Fach Sportwissenschaft

Nachprüfungstermin für die Eignungsprüfung Di. 3.9.19, Startzeit: 11.00 Uhr Ameldung erforderlich

Der Nachprüfungstermin für die Sporteignungsprüfung ist auf Dienstag, den 3.9.2019 terminiert worden. 

Die Startzeit der Eignungsprüfung ist 11.00 Uhr, die Anmeldung ist ab 10.00 Uhr im Foyer des Sportgebäudes möglich.

Für diesen Termin ist eine formlose Anmeldung unter eignungspruefung.sport[at]uni-vechta[dot]de erforderlich. Diese muss bis zum 30.8.19 eingehen.

Teilnahmeberechtigt sind lediglich die Kandidaten, die bereits für den Prüfungstermin am 4.7./5.7.19 angemeldet waren und diesen aufgrund einer Prüfungsunfähigkeitsbescheinigung nicht wahrnehmen konnten, oder den Test nicht bestanden haben.


Vorlesungsfreie Zeit vom 15.7.19 - 1.10.19 Geänderte Sprechzeiten der Mitarbeiter

Bitte beachten Sie die während der vorlesungsfreien Zeiten geänderten Sprechzeiten der Mitarbeiter des Fachs Sportwissenschaft. Diese sind auf den Profil-Seiten der einzelnen Mitarbeiter hinterlegt. In der Regel gilt eine vorherige Absprache per email.

In der Zeit vom 24.7. - 18.8.19 ist das Sekretariat des Fachs nicht besetzt. Bei dringenden Anfragen wenden Sie sich in diesem Zeitraum bitte an das Sekretariat der Fak. II (Opens internal link in current windowFrau Anders) oder direkt an Ihren zuständigen Ansprechpartner aus dem Fach Sportwissenschaft.


Sportplatz feierlich eröffnet

Ein gutes Jahr nach dem Spatenstich war es am vergangenen Freitag, 14. Juni 2019 soweit: Der Sportplatz der Universität Vechta konnte feierlich eröffnet werden. Das Kooperationsprojekt von Universität und Stadt Vechta ermöglicht Studierenden, Schüler*innen und Vereinssportler*innen die Nutzung einer Leichtathletikanlage auf nationalem Niveau und eines neues Fußballfeldes. Symbolisch wurde der Staffelstab der Beteiligten weitergereicht: Von einem Schüler der Geschwister-Scholl-Oberschule an den unterschenkelamputierten Marathonläufer Thomas Wedig. Der Vechtaer wird künftig auf der Laufbahn trainieren und gab den Stab an Bürgermeister Helmut Gels weiter. Der ließ sich einen kurzen Spurt nicht nehmen und überreichte den Stab an Universitätspräsident Prof. Dr. Burghart Schmidt.

Opens internal link in current windowZUR BILDERGALERIE

Der Sportplatz verfügt nun über eine Kunststofflaufbahn für Lang- und Kurzstrecken mit jeweils sechs Bahnen für 400-Meter und 100-Meter-Läufe, Anlagen für Weit- und Hochsprung und Kugelstoßen. Die Kosten des Bauprojekts in Höhe von rund einer Million Euro hat die Stadt Vechta getragen. Die Universität hat das bestehende Rasenspielfeld mit einer Beregnungsanlage ausstatten lassen.Entsprechend der unterzeichneten Nutzungsvereinbarung werden neben den Studierenden der Uni auch Vereine, insbesondere die Leichtathleten der Sportfreunde Niedersachsen (SFN) Vechta, sowie Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Oberschule dort zukünftig Sport treiben. Auch anderen Schulen stehen die Anlagen zur Verfügung, vor allem für Bundesjugendspiele. Im Gegenzug kann die Universität die städtischen Sportanlagen im Schulzentrum nutzen.


Sportplatz frei gegeben

Nach ca. einem Jahr Bauzeit konnte gestern der sanierte Sportplatz der Universität Vechta erstmalig durch Sportgruppen des Fachs Sportwissenschaft und durch den Hochschulsport genutzt werden.

Während den Sanierungsarbeiten konnten Kurse der Lehre bzw. des Hochschulsports nur auf Ausweichsportflächen, wie dem Bergekller oder dem Reiterwaldstadion, durchgeführt werden. Die offizielle Übergabe des Sportplatzes wird zwar noch einige Woche dauern, durch die vorzeitige Freigabe des Platzes ist es jetzt aber nicht mehr nötig, dass Seminare und Hochschulsportkurse in andere Sportanlagen verlegt werden müssen.


Fach Sportwissenschaft beteiligt sich an interdisziplinärem Projekt-Modul Start im April 2019

Erstmalig wird im Sommersemester 2019 von der Fakultät II der Universität Vechta ein interdiszplinäres Projekt-Modul angeboten. Das Fach Sportwissenschaft beteiligt sich dabei in Form eines Projektsteckbriefes.

In dem Modul sollen die teilnehmenden Studenten durch praktisches Tun in Kleingruppenarbeit Kompetenzen erwerben können, die in einer "herkömmlichen" Lehr-Lernumgebung, wie z.B. einer Vorlesung, nicht erworben werden können.

Das Modul ist wählbar für Studenten des BA-Combined Studies und wird im Profilierungsbereich abgelegt. Für das Modul sind 6CP veranschlagt.

Die Betreuung des Projekts liegt im Fach Sportwissenschaft in der Verantwortung von Frau Pr. Dr. I. Pahmeier und Herrn M. Landes als geplantem Fachmentor. Partner ist das Fach Geographie, unter der Leitung von Herrn Pr. Dr. K.M. Born. Der Titel des gemeinsamen Projekts lautet: "Kommunale Bewegungsförderung im ländlichen Raum – Umweltmöglichkeiten und Bewegungsverhalten".

Das Modul startet mit einer Kick-Off Veranstaltung am 10.4.19, von 16.00-18.00 Uhr in Raum R005.

Alle interessierte Sportstudenten sind herzlich eingeladen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Im Rahmen des Projekts besteht für Studierende höherer Semester (oder Master-Studenten) die Gelegenheit, als Tutoren zu agieren und die Gruppenarbeiten zu unterstützen. Bei Interesse wenden Sie sich hierzu bitte per mail an: michael.landes[at]uni-vechta[dot]de

Alle wichtigen Informationen zu dem neuen Modul, erhalten Sie Opens internal link in current windowhier.

Letzte Aenderung: 10.07.2019 · Seite drucken

Kontakt

Sekretariat Sportwissenschaft:

Eugenia Meininger
Raum S 028
Öffnungszeiten
Mo. - Do. 9.00-11.30 Uhr

Tel.: 04441/15-303
E-Mail: eugenia.meininger[at]uni-vechta[dot]de

Postadresse:
Driverstraße 22
D-49377 Vechta
oder
Postfach 15 53
D-49364 Vechta

Sprecherin des Fachs:

Univ.-Prof.'in Dr. Iris Pahmeier
Tel.: 04441/15-316

iris.pahmeier[at]uni-vechta[dot]de