Eikötter, M. (2017): Inklusion und Arbeit. Zwischen Rechts- und Ermessensanspruch: Recht und Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben von Menschen mit Behinderungen nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland. Weinheim und Basel (im Erscheinen).

Eikötter, M. (2017): Schulbegleitung und Pool-Lösung. Rechtliche Grundlagen und empirische Befunde zur offenen Ganztagsgrundschule. In: ZKJ 2/2017, S. 48-55.

Riecken, A.; Jöns-Schnieder, K.; Eikötter, M. (Hrsg.) (2017): Berufliche Inklusion. Forschungsergebnisse von Unternehmen und Beschäftigten im Spiegel der Praxis. Weinheim und Basel.

Küstermann, B./Eikötter, M. (Hrsg.) (2106): Rechtliche Aspekte inklusiver Bildung und Arbeit. Die UN-Behindertenrechtskonvention und ihre Umsetzung im deutschen Recht. Weinheim und Basel.

Eikötter, M.; Beck, A.; Martin Sanabria, A.; Maykus, S. (2015): Kommunale Perspektiven und Implementierungsoptionen. Inklusion am Beispiel der Schulsozialarbeit. In: Blätter der Wohlfahrtspflege 6/2015, S. 212-215.

Eikötter, M. (2015): Der Begriff "Behinderung" im Rechtsvergleich: UN-BRK, EU-Recht, Deutschland und ausgewählte Länder der EU. In: Hensen, G./Beck, A. (Hrsg.): Inclusive Education. Internationale Strategien und Entwicklungen Inklusiver Bildung. Weinheim und Basel, S. 49-74.

Eikötter, M. (2014): Streit um Inklusionshelfer - Wer ist für die pädagogische Arbeit in der Schule zuständig? In: Forum Erziehungshilfe 3/2014, S. 185-187.

Eikötter, M. (2014): Rechtssicherheit für Menschen mit Behinderungen!? Das Verfahren der Zuständigkeitsklärung nach § 14 SGB IX - dargestellt am Beispiel eines Rechtsstreits zwischen Trägern der Jugend- und Sozialhilfe. In: ZFSH/SGB 5/2014, S. 267-274.

Küstermann, B./Eikötter, M. (2014): Rechtliche Grundlagen inklusiver Bildung und Arbeit. Die UN-BRK und ihre Auswirkungen auf das deutsche Recht. In: Hensen, G./Küstermann, B. u. a.: Inklusive Bildung. Organisations- und professionsbezogene Aspekte eines sozialen Programms. Weinheim und Basel. S. 237-278.

Eikötter, Mirko (2013): Sanktionen im SGB II: System, Wirkungen und rechtspolitische Forderungen. In: NDV 1/2013, S. 15-21.

Letzte Aenderung: 09.04.2019 · Seite drucken

Kontakt

Sekretariat Soziale Arbeit:

Helga Böske

Raum R 154
Tel.: 04441/15-299
Fax: 04441/1567299
Sprechzeit: Mo-Fr von
9-11 Uhr und n. V.
E-Mail: helga.boeske[at]uni-vechta[dot]de

Teresa Mählmann
Raum R 241
Tel.: 04441/15-590
Sprechzeit: Mo-Fr von
9-11 Uhr und n. V.
E-Mail: teresa.maehlmann[at]uni-vechta[dot]de

Postadresse:
Driverstraße 22
D-49377 Vechta
oder
Postfach 15 53
D-49364 Vechta

 

Studienfachsprecherin:

Opens internal link in current windowProf.'in Dr. Christine Meyer
Tel.: 04441/15-375
E-Mail: christine.meyer(at)uni-vechta.de

 

Studiengangsbeauftragte für den Studiengang BA Soziale Arbeit:

Opens internal link in current windowProf.'in Dr. Johanna Bödege-Wolf
Tel.: 04441/15-342
E-Mail: johanna.boedege-wolf[at]uni-vechta[dot]de

Studienfachberatung Bachelor Soziale Arbeit:

Opens internal link in current windowDipl.-Päd. Elisabeth Wulff
Tel.: 04441/15-259
E-Mail: elisabeth.wulff(at)uni-vechta.de

Praktikumsbeauftragte im Fach Soziale Arbeit
Opens internal link in current windowDipl. SozArb. Christiana Kahre
Tel.: 04441/15-337
E-Mail: christiana.kahre[at]uni-vechta[dot]de

Studiengangsbeauftragte für den Studiengang MA Soziale Arbeit:
Opens internal link in current windowProf.'in Dr. Christine Hunner-Kreisel
Tel.: 04441/15-746
E-Mail: christine.hunner-kreisel(at)uni-vechta.de

 

Studienfachberatung Master Soziale Arbeit:

Opens internal link in current windowDipl.-Päd., Dipl.-Soz.-Päd. Detlev Lindau-Bank
Tel.: 04441/15-532
E-Mail: detlev.lindau-bank(at)uni-vechta.de

 

Allgemeine Fragen rund ums Studium der Sozialen Arbeit an der Universität Vechta: info.sozialearbeit(at)uni-vechta.de