Monographien

Meyer, C. (2019): Soziale Arbeit und Alter(n). Ein einführendes Lehrbuch. Weinheim: BeltzJuventa.

Meyer, C. (2018): Essen und Soziale Arbeit. Ein einführendes Lehrbuch. Wiesbaden: Springer VS.

Meyer, C. (2008): Altern und Zeit. Der Einfluss des demographischen Wandels auf individuelle und gesellschaftliche Zeitstrukturen. Wiesbaden: VS Verlag.

Meyer, C. (2002): Das Berufsfeld Altenpflege: Professionalisierung – Berufliche Bildung – Berufliches Handeln. Osnabrück: Der andere Verlag.


Herausgeberschaften

Meyer, C./Stein, M./Scherak, L.(Hrsg.) (2015): Ernährung – eine multiperspektivische Synthese. Münster: Lit Verlag.

Meyer, C./Blaha, K./Colla, H./Müller-Teusler, St. (2013): Die Person als Organon in der Sozialen Arbeit. Handbuch. Wiesbaden: VS Verlag.

Meyer, C./Ernstson, S. (2013): Praxis geschlechtersensibler und interkultureller Bildung. Wiesbaden: VS Verlag

Meyer, C. (2009): Liebe und Freundschaft in der Sozialpädagogik. Personale Dimension professio-nellen Handelns. Wiesbaden. Herausgeberband zusammen mit Katharina Rensch und Michael Tetzer. Wiesbaden: VS Verlag.


2019

Meyer, C. (2019): Soziale Arbeit und Alter(n). Ein einführendes Lehrbuch. Weinheim: BeltzJuventa.

Meyer, C. (2019): Die Essensversorgung als gesellschaftliche und soziale Herausforderung an die Freie Wohlfahrtspflege: Es geht nicht mehr nur ums Essen, aber immer auch! In: Sozialwirtschaft 1/2019, S. 7-10.


2018

Meyer, C. (2018): Schule in Indien. In: Harring, M./Gläser-Zikuda, M./Rohlfs, C. (Hrsg.): Handbuch Schulpädagogik. Münster/New York: Waxmann, S. 293-308.

Meyer, C./Oelkers, N. (2018): Soziale Arbeit mit Familien. In: Graßhoff, G./Renker, A./Schröer, W. (2018) (Hrsg.): Soziale Arbeit. Eine elementare Einführung. Wiesbaden: Springer VS, S. 151-168.

Meyer, C. (2018): Essen und Soziale Arbeit. Ein einführendes Lehrbuch. Wiesbaden: Springer VS.

Meyer, C. (2018): Über die (noch zu unsichtbare) Bedeutung des Essens für 12,77 Millionen Menschen. In: Walther, K./Römisch, K. (Hrsg.) (2018): Gesundheit inklusive. Gesundheitsförderung in der Behindertenarbeit. Wiesbaden: Springer VS, S. 199-229.


2017

Meyer, C. (2017): Alternsprozesse zwischen erwartetem hohen Körpergewicht und drohender Unterversorgung. In: Rose, L./Schorb, F. (Hg.) (2017): Fat Studies in Deutschland. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 230-246.

Meyer, C. (2017): Perspektiven auf Schulverpflegung aus sozialpädagogischer Sicht. In: Wittkowske, St./Polster, M. (Hg.) (2017): Essen und Ernährung: Herausforderungen für Schule und Bildung. Leipzig: Julius Klinkhardt, S. 77-91.

Meyer, C. (2017): Weibliche Alternsprozesse zwischen Unsichtbarkeit oder Freiheit - Der bisher versäumte (wohl nur vertagte?) Beitrag durch die HBO-Sitcom „Sex and the City“ in: Karber, A./Müller, J./Nolte, K./Schäfer, P./Wahne, T. (Hg.): Zur Gerechtigkeitsfrage in sozialen (Frauen-)berufen. Gelingensbedingungen und Verwirklichungschancen. Opladen: Barbara Budrich, S. 229-239.

Meyer, C. (2017): Durchlässig sein wollen. Und wie durchlässig werden?! – Die „Offene Hochschule“ und ihre Chancen zur Weiterentwicklung typischer Frauenberufe am Beispiel der Bildungsregion Oldenburger Münsterland. In: Karsten, M.-E./ Kubandt, M. (hg): Werkbuchreihe Band 1, S. 175-188.

2016

Meyer, C. (2016): Transgenerational culture transfer as social constructions in intergenerational relationships. In: Hunner-Kreisel, C./Bohne, S.(Hg.): Childhood and migration. VS Verlag, S. 223-245.

Meyer, C. (2016): Wahlverwandtschaften im Mehrgenerationenhaus – Re-Familialisierungsdynamik benötigt langfristige Entwicklungen und Förderung. In: Sozialmagazin Heft 11/12 /2016, Schwerpunkt Soziale Kohäsion. S. 58-66.

Meyer, C. (2016): Soziale Arbeit, demographischer Wandel und Alternsprozesse – Das Profil Sozialer Altenarbeit. In: Sozialwissenschaftliche Literaturrundschau, Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Sozialpolitik und Gesellschaftspolitik. Heft 72/2016. S. 102-117.

Meyer, C. (2016): Wie werden wir uns in der Zukunft ernähren? Verschriftlichter Vortrag, erschienen in Tagungsdokumentation zur Tagung „Perspektiven für die Landwirtschaft im Jahr 2042 -  Wie werden wir uns in der Zukunft ernähren?“ im Zeughaus Vechta am 10.12.2015

2015

Meyer, C. (2015): Esskulturen und Tischgesellschaften in sozialpädagogischen Institutionen entlang des Lebenslaufs und besonderer Lebenslagen. In: Stein, M./Schockemöhle, J. (hg.) (2015): Nachhaltige Ernährung lernen in verschiedenen Ernährungssituationen: Handlungsmöglichkeiten in pädagogischen und sozialpädagogischen Einrichtungen. Klinkhardt: Bad Heilbrunn. S. 178-195.

Meyer, C./Stein, M./Scherak, L.(Hg.) (2015): Ernährung – eine multiperspektivische Synthese. Münster: Lit Verlag.

Meyer, C. (2015): Esskultur und Tischgesellschaft in Handlungsfeldern Sozialer Arbeit. In: Meyer, C./Stein, M./Scherak, L.(Hg.) (2015): Ernährung – eine multiperspektivische Synthese. Münster: Lit Verlag, S. 147-169.

Meyer, C. (2015): Esskultur und sozialpädagogische Dimensionen. Konsequenzen für Kindergarten und Schule. In: Beyer-Henneberger, U./Engelberts, B./Hartmann, J./Stummbaum, M. (Hg.) (2015): Bildung braucht Räume. Essensräume in Kitas und Schulen gestalten. Schriftenreihe der Hochschule Emden/Leer, S. 70-108.

Meyer, C. (2015): Soziale Landwirtschaft als professionelle Soziale Arbeit im ländlichen Raum. In: Sozialmagazin. Heft 1/2015, S. 80-88.

Meyer, C. (2015): Devianz im Lebenslauf - Alterskriminalität als Bewältigungsstrategie für Alternsprozesse?! In: Dollinger, B./Oelkers, N. (2015) (Hg.): Sozialpädagogische Perspektiven auf Devianz. Beltz: Weinheim/Basel, S. 136-151.

2014

Meyer, C. (2014): „Berufsidentität: Professionelle Haltung oder professionelle Kompetenz?!“ In: Tagungsdokumentation Bundeskongress der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit in der Suchthilfe. www.dg-sas.de.

2013

Meyer, C. (2013): Soziale Arbeit und die Vielfalt der Geschlechter- Gender- und Queerperspektiven als Bedingungen personenbezogenen Dienstleistungshandelns. In: Blaha, K./Meyer, C./Müller-Teusler, St./Colla, H.-E. (hg.): Die Person als Organon in der Sozialen Arbeit. Handbuch. Wiesbaden. S. 453-456.

Meyer, C. (2013): Die Bedeutung der Person in der Sozialen Altenarbeit - Im umgekehrten Generationenverhältnis neugierig werden und Balancieren lernen. In: Blaha, K./Meyer, C./Müller-Teusler, St./Colla, H.-E. (hg.): Die Person als Organon in der Sozialen Arbeit. Handbuch. Wiesbaden. S. 237-252.

Meyer, C./Blaha, K./ Müller-Teusler, St./ Colla, H.-E. (hg.) (2013): Die Person als Organon in der Sozialen Arbeit. Handbuch. Wiesbaden.

Meyer, C. (2013): Netzwerke im Alter - Altern zwischen (zu) viel Raum und (zu) wenig Netzwerk!? In: Fischer, J./Kosellek, T. (hg.): Netzwerke und Soziale Arbeit. Weinheim/Basel. S. 328-348.

Meyer, C./Ernstson, S. (hg.) (2013): Praxis geschlechtersensibler und interkultureller Bildung. Wiesbaden.

Meyer, C. (2013): Beratung im Alter - Zwischen Ratgebern und Wegweisern auf dem Weg zur Weisheit. In: Zeitschrift für Systemische Soziale Arbeit - Journal der DGSSA. S. 328-348.

Meyer, C. (2013): Aktiv(es) Alter(n): Aktiv altern oder Aktives Alter, Aktives Altern oder Alter aktiv. In: Oelkers, N/Richter, M. (hg.): Aktuelle Themen und theoretische Diskurse in der Sozialen Arbeit. S.147-161.

2012

Meyer, C. (2012): Gender und Demographie. Antizipatorische Lebensentwürfe für das Alter - Frauen altern früher, zahlreicher und länger. In: Zeitschrift der Soziologie für Sozialisation und Erziehung. Gast-Herausgeberschaft gemeinsam mit Dr. Doreen Cerny. Salzburg. S. 115-121; S. 135-154.

Meyer, C. (2012): Die Stärkung ländlicher Regionen in Europa durch partizipative und generationenübergreifende Begegnungen im demographischen Wandel. In: Fretschner, R./Hilbert, J./Maelicke, B. (hg.): Jahrbuch Seniorenwirtschaft 2012. S. 13-23.

2011

Meyer, C. (2011): "Ich sage Schneider" - Möglichkeiten generationsübergreifender Begegnungen - generationsübergreifende Begegnungen möglich machen. Entwicklung partizipativer und generationsübergreifender Bildungsmodelle für eine nachhaltige Entwicklung ländlicher Regionen in Europa. Pot@toe-Teamseminar an der Levensloop Academie in den Niederlanden vom 2.-5.November 2011. In: www.potatoeprojekt.eu

Meyer, C./Stoll, M. (2011): Bedarfsanalyse Sozialraum Weimar-West. Potenziale des Mehrgenerationenhauses Weimar-West. Endbericht. Jena.

Meyer, C. (2011): "Man wird hackelig." - Lebenslauf, Biographie und Alternsprozesse. Entwicklung partizipativer und generationsübergreifender Bildungsmodelle für eine nachhaltige Entwicklung ländlicher Regionen in Europa. Pot@toe-Seminar an der Fachhochschule Kärnten vom 11.-15.Mai 2011. In: www.potatoeprojekt.eu

Meyer, C. (2011): Sozialpädagogik entdeckt das Alter(n) doch - Zufällig, biographisch, gebietserweiternd, reaktionsfordernd oder interessiert? In: Zeitschrift für Sozialpädagogik, Heft 1/2011. S. 165-182.

Meyer, C. (2011): Er sucht sie - Sie sucht ihn. Bekanntschaften, Freundschaft oder Liebe - Kontaktgesuche älterer Menschen und ihre Sehnsucht nach sozialen Beziehungen. Exemplarische Untersuchung am Beispiel von Kontaktanzeigen älterer Menschen in Tages- und Wochenzeitungen. In: neue praxis, Heft 2/2011. S. 103-124.

Meyer, C. (2011): Mobile Kultur auf dem Land im demographischen Wandel - Die Notwendigkeit mobiler Angebote im Bereich "Bildung, Kunst und Kultur" für Ältere im ländlichen Raum. In: Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit Schleswig-Holstein: Jahrbuch 2011. Netzwerkentwicklung in der Seniorenpolitik. Landesprogramm Älter werden in Schleswig-Holstein. S. 48-55.

2010

Meyer, C./Weichert, N. (2010): Beweggründe für Zeitpolitik - Zeitpolitische Herausforderungen durch den demographischen Wandel. In: Zeitpolitisches Magazin/Jahrgang 7/Ausgabe 17. Deutsche Gesellschaft für Zeitpolitik.

Meyer, C. (2010): Die Bedeutung von Peer-Beziehungen im Alter - Freundschaften im Alter und ihr Einfluss auf Alternsprozesse. In: Harrig, M./Rohlfs, C./Böhm-Kasper, O. (hg.): Freundschaften, Cliquen und Jugendkulturen. Peer Groups als Bildungs- und Sozialisationsinstanzen. Wiesbaden. S. 167-185.

Meyer, C. (2010): Der Sinn des Alterns zwischen Glück und Leiden - Altern zwischen Vollständigkeit und Endlichkeit des Lebens. Herausforderung für die Soziale Altenarbeit. In: Schicktanz, S./Schweda, M.(hg.): Altern im Fokus der modernen Medizin. Ethische und kulturelle Perspektiven.

Meyer, C. (2010): Alte Berlinerinnen und Berliner gestalten ihren Sozialraum - mit der Spraydose. In: Seniorenwirtschaft. Zeitschrift für Fach- und Führungskräfte in der Seniorenwirtschaft, Heft 1/2010.  

2009

Meyer, C. (2009): Pro-Aging oder Anti-Aging - Normal-Aging, kein Thema?! Kommentar zum Workshop "Medikalisierung des Alterns" - "Gerontologisierung der Medizin?" Bedeutung und Wandel des Alterns im Horizont der modernen Medizin. In: www.egmed.uni-goettingen.de/uploads/media/Medikalisierung_des_Alterns_Kommentare.pdf

Meyer, C (2009): "Mobile Kultur auf dem Land im demographischen Wandel" - Auswirkungen des demographischen Wandels auf den Lebensraum "Land" und die Notwendigkeit mobiler Angebote im Bereich "Bildung, Kunst und Kultur" für Ältere. Jena/Weimar.

Meyer, C. (2009): Neue Entwicklungsaufgaben im Alter für Lebenslanges Lernen, Bildung und Kultur. Titel. In: Seniorenwirtschaft. Zeitschrift für Fach- und Führungskräfte in der Seniorenwirtschaft, Heft 4/2009.

Meyer, C. (2009): Bildung und Lebenslanges Lernen im Alter. In: Seniorenwirtschaft. Zeitschrift für Fach- und Führungskräfte in der Seniorenwirtschaft, Heft 3/2009.

Meyer, C./Rensch, K./Tetzer, M. (2009): Liebe und Freundschaft in der Sozialpädagogik. Personale Dimension professionellen Handelns. Wiesbaden.

Meyer, C. (2009): "Freunde sind Fremde, die sich finden" - Soziale Arbeit und ihr Beitrag zur Herstellung von Liebe und Freundschaft im Generationenverhältnis. In: Meyer,C./Rensch, K./Tetzer, M. (hg.): Liebe und Freundschaft in der Sozialpädagogik. Personale Dimension professionellen Handelns. Wiesbaden. S. 53-73.

Meyer, C. (2009): KinderARMUT? Was sollte Kinder- und Jugendhilfe daran interessieren, was sollte Kinder-und Jugendhilfe darüber wissen? In: Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe im Deutschen Institut für Urbanistik. KINDERarmut + KinderARMUT. Lebenssituationen und Zukunftsperspektiven von Kindern und Familien in Deutschland. Aktuelle Beiträge zur Kinder- und Jugendhilfe 2009.

Meyer, C. (2009): Zeiten der Generationen - Generationen und ihre Verbindungen zueinander unter den Bedingungen linearer Zeitordnung. Lüneburg/Jena.

Meyer, C. (2009): Liebe und Freundschaft in der Sozialpädagogik - Personale Dimension professionellen Handelns ... und die Sicht der Sterne. Festvortrag von Prof. Dr. H.E. Colla, Lüneburg.

Meyer, C. (2009): Frauen l(i)eben Wissenschaft - Frauen schaffen Wissen. Festvortrag für M.-E. Karsten zum sechzigsten Geburtstag, Lüneburg.

Meyer, C. (2009): Soziale Altenarbeit: Vom Nutzen eines autobiographischen Gedächtnisses als Wandlungskontinuum für den Alternsprozess und der Gefahr des Verlustes durch eine Demenz. In: Behnisch, M./Winkler, M.(hg.): Soziale Arbeit und Naturwissenschaft. Einflüsse, Diskurse und Perspektiven. München/Basel. S. 168-183.

2008

Meyer, C. (2008): Altern und Zeit. Der Einfluss des demographischen Wandels auf individuelle und gesellschaftliche Zeitstrukturen. Wiesbaden. 

Meyer, C. (2008): Mit der Zeit kommt das Alter(n) in die Soziale Arbeit – Demographischer Wandel und die Auswirkungen auf Soziale Arbeit. In: neue praxis, Heft 3/2008. S.268-286.

Meyer, C. (2008): Altern auf dem Land - Herausforderung für die Lebensqualität. Lüneburg.

Meyer, C. (2008): Depressionen bei Alterserscheinung. Folgen für die Lebensqualität älter werdender Menschen. Jena

Letzte Aenderung: 09.04.2019 · Seite drucken

Kontakt

Sekretariat Soziale Arbeit:

Helga Böske

Raum R 154
Tel.: 04441/15-299
Fax: 04441/1567299
Sprechzeit: Mo-Fr von
9-11 Uhr und n. V.
E-Mail: helga.boeske[at]uni-vechta[dot]de

Teresa Mählmann
Raum R 241
Tel.: 04441/15-590
Sprechzeit: Mo-Fr von
9-11 Uhr und n. V.
E-Mail: teresa.maehlmann[at]uni-vechta[dot]de

Postadresse:
Driverstraße 22
D-49377 Vechta
oder
Postfach 15 53
D-49364 Vechta

 

Studienfachsprecherin:

Opens internal link in current windowProf.'in Dr. Christine Meyer
Tel.: 04441/15-375
E-Mail: christine.meyer(at)uni-vechta.de

 

Studiengangsbeauftragte für den Studiengang BA Soziale Arbeit:

Opens internal link in current windowProf.'in Dr. Johanna Bödege-Wolf
Tel.: 04441/15-342
E-Mail: johanna.boedege-wolf[at]uni-vechta[dot]de

Studienfachberatung Bachelor Soziale Arbeit:

Opens internal link in current windowDipl.-Päd. Elisabeth Wulff
Tel.: 04441/15-259
E-Mail: elisabeth.wulff(at)uni-vechta.de

Praktikumsbeauftragte im Fach Soziale Arbeit
Opens internal link in current windowDipl. SozArb. Christiana Kahre
Tel.: 04441/15-337
E-Mail: christiana.kahre[at]uni-vechta[dot]de

Studiengangsbeauftragte für den Studiengang MA Soziale Arbeit:
Opens internal link in current windowProf.'in Dr. Christine Hunner-Kreisel
Tel.: 04441/15-746
E-Mail: christine.hunner-kreisel(at)uni-vechta.de

 

Studienfachberatung Master Soziale Arbeit:

Opens internal link in current windowDipl.-Päd., Dipl.-Soz.-Päd. Detlev Lindau-Bank
Tel.: 04441/15-532
E-Mail: detlev.lindau-bank(at)uni-vechta.de

 

Allgemeine Fragen rund ums Studium der Sozialen Arbeit an der Universität Vechta: info.sozialearbeit(at)uni-vechta.de