Wissenschaftlicher Werdegang

1981-1989 Studium der Neueren Geschichte, Politikwissenschaft und Philosophie an der WWU Münster
1989 Promotion in Neuerer Geschichte
1989 Auszeichnung der Dissertation durch die Bayerische Akademie der Wissenschaften als Preisträger in der historisch-philosophischen Klasse
1990-1993 Habilitationsstipendiat der Fritz Thyssen Stiftung
1994 Habilitation am Institut für Politikwissenschaft in Münster
1991-1994 Lehrbeauftragter für Politische Ideengeschichte ebd.
1994-1995 Vertretungsprofessuren am Institut für Politikwissenschaft in Münster mit dem Schwerpunkt „Internationale Beziehungen“ sowie für „Deutsche und Europäische Sozialpolitik“
1996/1997 in der Politikwissenschaft an der Universität Essen mit dem Schwerpunkt „Politische Theorie“
1995-1997 Fellow in der Studiengruppe „Europa“ am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen mit dem Forschungsfeld „Regionalismus in der Europäischen Union“
seit 1997 Universitätsprofessor für „Wissenschaft von der Politik“ an der Universität Vechta
1997-1998 Prodekan des Fachbereichs „Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften“
1998-2000 Sprecher der Arbeitsgruppe „Regionale Kulturen und ihre Politiken“
2000-2004 Gründungsdirektor des Instituts für Sozialwissenschaften
seit 2002 Korrespondierendes Mitglied des Interdisziplinären Instituts für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Osnabrück
2002-2004 Vizepräsident für Forschung und Nachwuchsförderung in Vechta
seit 2007 Sekretär und Vorstandsmitglied der „Deutschen Gesellschaft zur Erforschung des politischen Denkens“
2010-2012 Direktor des Instituts für Sozialwissenschaften und Philosophie
seit 2014 Mitherausgeber für das „Jahrbuch Politisches Denken“
Letzte Aenderung: 16.01.2020 · Seite drucken